http://www.faz.net/-gv6-970xe

Nach turbulenter Woche : Der Dax legt um 2 Prozent zu

  • Aktualisiert am

An der Frankfurter Börse steigen die Kurse wieder. Bild: dpa

Nach dem Kursrutsch der vergangenen Woche ist die Spannung groß, wie es weitergeht. Der Auftakt ist gut.

          Nach den Kursverlusten der vergangenen Woche haben die Aktienmärkte am Montag überwiegend Gewinne verzeichnet. Der Aktienindex Dax zeigte sich am Vormittag mit einem Plus von mehr als 2 Prozent auf ungefähr 12.350 Punkte gut behauptet. Überdurchschnittliche Kursgewinne verzeichneten dabei die Anteilsscheine an der Deutschen Bank und am Halbleiterhersteller Infineon. Auch andere europäische Aktienindizes begannen den Tag mit Gewinnen.

          Der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Aktien außerhalb Japans hatte gegen Mittag 0,8 Prozent im Plus notiert. Er hatte vergangene Woche 7,3 Prozent eingebüßt. Die Börse in Tokio blieb wegen eines Feiertags geschlossen.

          Aktionäre richten sich auf weitere Turbulenzen ein

          Dennoch richten sich Aktionäre auf eine turbulente Börsenwoche ein. „Amerikanische Indizes haben in den vergangenen Jahren die Erholung angeführt“, sagt Carlo Alberto De Casa, Chef-Analyst beim Brokerhaus ActivTrades. „Nun verbreiten sie Unsicherheit in der Welt.“ Der Leiter von Astor Investment Management, Rob Stein, erklärte zum Marktverlauf: „Das einzige Muster, das wir vorlegen, ist zunehmende Volatilität.“

          DAX ®

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Mit Spannung erwarten die Anleger die Daten zur amerikanischen Inflation, die für Mittwoch anstehen. Spekulationen auf eine höhere Teuerung und stärkere Zinsanhebungen hatten die jüngsten Kursrutsche an den Aktienmärkten ausgelöst.

          Der Euro legte leicht zu und wurde mit 1,2273 Dollar gehandelt. Zum Yen notierte die amerikanische Währung bei 108,62 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9380 Franken je Dollar und 1,1515 Franken je Euro gehandelt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nordkorea : Trump: „Es wird geschehen“

          Amerikas Präsident ändert seinen Kurs gegenüber Nordkorea. Nun bescheinigt Trump dem isolierten Land „brillantes Potential“. Auch bezüglich eines Treffens mit Machthaber Kim gibt es Neuigkeiten.

          Trumps Zölle : Wohin mit unseren Autos?

          Amerikas Präsident Donald Trump will Zölle auf Autos erheben – Chinas Präsident Xi Jinping dagegen senkt sie. Was bedeutet das für die deutsche Autoindustrie? Wir rechnen nach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.