http://www.faz.net/-gv6-94id4

Kapitalerhöhung geplant : Delivery Hero will frisches Kapital

  • Aktualisiert am

Zentrale von Delivery Hero in Berlin Bild: dpa

Delivery Hero will sich am Kapitalmarkt frisches Geld verschaffen. Eine Gruppe von Altaktionären plant derweil ein großes Aktienpaket zu verkaufen und Analysten raten zum Kauf. Die Aktie gerät unter Druck. Was ist da los?

          Der Essenslieferant Delivery Hero will sich am Kapitalmarkt frisches Geld für mögliche Übernahmen verschaffen. Der Vorstand habe mit Zustimmung des Aufsichrats eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen, teilte das seit Sommer an der Börse notierte Unternehmen mit. Insgesamt sollen bis zu 18,3 Millionen Aktien auf den Markt kommen.

          Davon sind bis zu 10,5 Millionen neue Stückaktien, die über ein beschleunigtes Verfahren institutionellen Investoren zum Kauf angeboten werden. Darüber hinaus plant eine Gruppe von bis zu elf Minderheitsaktionären, die bereits vor dem Börsengang an dem Unternehmen beteiligt waren, bis zu 7,8 Millionen Aktien aus ihrem Bestand zu platzieren. Die Verkäufer halten derzeit zusammen noch 12,2 Millionen Aktien, was rund 7,1 Prozent am Grundkapital entspricht.

          Ankeraktionär von Delivery Hero ist derweil weiterhin mit gut 23 Prozent der südafrikanische Medienkonzern Naspers, der entsprechend seinem Anteil an der Kapitalerhöhung teilgenommen hat.

          Die Aktien des Lieferdienstes gerieten an der Börse unter Druck. Im frühen Handel am Mittwoch verloren sie 8,4 Prozent. Ein Händler sprach von einem ungewöhnlichen Zeitpunkt für die Kapitalmaßnahme nur wenige Monate nach dem Börsengang im Sommer dieses Jahres.

          DELIVERY HERO SE NA O.N.

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Die Berenberg Bank hat unterdessen das „Buy" für die Aktien bekräftigt. Der Essenslieferant dürfte ein konkretes Übernahmeziel im Auge haben und sich mit einem Vorstoß nicht allzu lange Zeit lassen, lautete die Begründung. Mit einem Zukauf nehme Delivery Hero eine aktive Rolle in der Branchenkonsolidierung ein. Auch Goldman Sachs hat die Einstufung für Delivery Hero anlässlich der Kapitalerhöhung auf „Buy" mit einem Kursziel von 38,40 Euro belassen.

          Weitere Themen

          Finanzinstitute sollten Abwehrkräfte stärken

          Bundesbank : Finanzinstitute sollten Abwehrkräfte stärken

          Die gestiegenen Risiken für die Konjunktur gefährden auch die deutsche Bankenwelt, warnt die Bundesbank. Eine unerwartet starke Eintrübung der wirtschaftlichen Lage könnte „Verwundbarkeiten“ aufzeigen.

          Topmeldungen

          Um diese Grenze dreht sich der Streit: Hinweisschild auf eine Zollstation in Nordirland.

          Was der Deal bedeutet : Der Brexit-Kompromiss bindet die Briten an die EU

          Die Briten hätten sich auf Standards eingelassen, hinter die sie nicht mehr zurück könnten, heißt es in Brüssel. Doch rettet der Kompromiss einen geordneten Brexit? Eine wirtschaftliche Einordnung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.