http://www.faz.net/-gv6-75hc3

FAZ.NET-Aktion : Wie war Ihr Wichtel?

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Erstmalig hatte FAZ.NET im vergangenen Jahr seine Nutzer aufgefordert, sich in einer bundesweiten Wichtel-Aktion wechselseitig zu beschenken. Nun möchte die Redaktion gern wissen: Wie war’s?

          Das „Wichteln“ ist vor allem aus Betrieben und Vereinen bekannt und eine gute Tradition zur Adventszeit. Dabei hat jeder Teilnehmer die Aufgabe, einem anderen ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen. Wichtig ist der Gedanke an sich und die Überraschung dabei.

          Die FAZ.NET-Redaktion hatte dies im frisch vergangenen Jahr 2012 auch für ihre Nutzer organisiert.

          Schokolade, Zahncreme, Parkscheibe

          Mittlerweile sollten auch die im Weihnachtspostverkehr hängen gebliebenen Geschenke ihre Empfänger erreicht haben. Erste Resonanz ist auch bei uns eingetroffen. Wie schön, dass sich unsere Nutzer solche Mühe geben und für ihnen gänzlich unbekannte Mitmenschen sorgen, sei es um deren Gesundheit oder die ihres Autos.

          Bilderstrecke

          Wir sind aber sehr neugierig und möchten noch von mehr Nutzern wissen, was sie verschickt und was sie erhalten haben, wie sie die Aktion fanden und was wir besser machen können.

          Schreiben Sie uns also weiter fleißig an wichtel@faz.de!

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Check 24 droht Versicherungsmaklern

          Dauerfehde : Check 24 droht Versicherungsmaklern

          Die Auseinandersetzungen zwischen dem Vermittlerverband BVK und dem Vergleichsportalbetreiber Check 24 entwickeln sich zu einer Dauerfehde. Obwohl in der Sache längst ein Gerichtsurteil ergangen ist.

          Topmeldungen

          Chinas mächtigster Mann Xi : In Maos Fußstapfen

          Der Parteikongress der chinesischen Kommunisten könnte die Macht von Xi Jinping weiter festigen. Den Grundstein dafür hat der Präsident schon vorher gelegt.

          Schleyer-Mord 1977 : Terror lässt sich besiegen

          Vor vierzig Jahren ermordete die RAF den damaligen Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer. Den Kampf gegen den Terror konnte die Bundesrepublik letztlich für sich entscheiden. Welche Lehren kann man heute daraus ziehen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.