Home
http://www.faz.net/-gv6-756hp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

FAZ.NET-Aktion Schon gewichtelt?

Donnerstag der vergangenen Woche ging die Wichtel-Aktion für die Nutzer von FAZ.NET in die heiße Phase. Die ersten Wichtelpakete sind auch schon angekommen.

Das „Wichteln“ ist vor allem aus Betrieben und Vereinen bekannt und eine gute Tradition zur Adventszeit. Dabei hat jeder Teilnehmer die Aufgabe, einem anderen ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen. Wichtig ist der Gedanke an sich und die Überraschung dabei.

Die FAZ.NET-Redaktion hat dies in diesem Jahr auch für die Nutzer von FAZ.NET organisiert. Vergangenen Donnerstag wurden die E-Mails an die Teilnehmer verschickt.

Schokolade, Zahncreme, Parkscheibe

Nun sind die ersten Pakte angekommen und wir haben erste Resonanz erhalten. Wie schön, dass sich unsere Nutzer solche Mühe geben und für ihnen gänzlich unbekannte Mitmenschen sorgen, sei es um deren Gesundheit oder die ihres Autos.

Wichtel-Aktion Geschenk JH Ladenburg „Der Wichtel sorgt sich vor Weihnachten rührend um meine Zahngesundheit, wie man sieht“, schreibt FAZ.NET-Nutzerin Johanna H. „Herzlichen Dank, … © Privat Bilderstrecke 

Die Reaktionen auf die Aktion war im allgemeinen sehr positiv. Kritik gab es an dem vorgeschlagenen Rahmen von 5 Euro inkl. Porto. Wir haben uns das lange überlegt und uns dann für einen straffen Rahmen entschieden. Aber es gab einige gute Anregungen, wie wir es vielleicht im kommenden Jahr besser machen können. Und dann starten wir die Aktion auch ein bisschen früher.

Falls Sie noch die Wichtel-Karte ausdrucken wollen, finden Sie diese hier.

Und schreiben Sie uns weiter fleißig, was sie (hoffentlich) bekommen haben: wichtel@faz.de.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kunst bei Pariser Trauermarsch Plakate, die große Augen machen

Beim Gedenkzug für die Ermordeten von Paris waren Transparente mit dem Antlitz des getöteten Charlie Hebdo-Chefredakteurs Charb zu sehen. Wer steckt dahinter? Mehr Von Paula Schwerdtfeger

15.01.2015, 16:46 Uhr | Feuilleton
3D-Drucker Sich selber ausdrucken

3D-Drucker gibt es schon länger, jetzt aber kann man sich selber dreidimensional ausdrucken: Die italienische Firma Mister Cloner scannt Menschen und druckt anschließend kleine Statuen aus, die ihren lebenden Vorlagen bis aufs Haar gleichen. Mehr

26.11.2014, 13:03 Uhr | Technik-Motor
Pediga in Frankfurt und Gießen Polizei rechnet mit unangemeldeten Protesten

Pegida ist in Frankfurt angekommen. Einige hundert Anhänger wollen am Montag erstmals auf die Straße gehen. Zugleich wollen bis zu 10.000 Menschen gegen Rassismus demonstrieren. Bereits am Sonntag gibt es zwei Demonstrationen in Gießen. Mehr

22.01.2015, 16:40 Uhr | Rhein-Main
Öffentliche Aktion U-Bahn-Passagiere unten ohne

Beim No Pants Subway Ride haben Teilnehmer in zahlreichen Städten in der U-Bahn die Hosen heruntergelassen. Die Aktion soll die Menschen vom Alltag ablenken und zum Lachen bringen. Mehr

12.01.2015, 15:53 Uhr | Gesellschaft
Diskussion über Pegida Tiefer Riss durch die Gesellschaft

Thomas de Maizière hat die Absage der Dresdner Pegida-Demonstration verteidigt. Er sei einer der wenigen, die alle Terrordrohungen kennen, sagte der Bundesinnenminister. Aus der Anti-Islam-Bewegung könne sich auch eine Chance für die Demokratie ergeben. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

21.01.2015, 04:05 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.12.2012, 14:32 Uhr

Falscher Fünfziger Die Geldfälscher sind unterwegs

In Deutschland und im Euroraum sind Geldfälscher so aktiv wie lange nicht. Vor allem falsche Zwanziger und Fünfziger sind bei Kriminellen beliebt. Doch wie groß ist die Gefahr, dass tatsächlich eine Blüte im eigenen Geldbeutel landet? Mehr 25 8

Wertpapiersuche