Home
http://www.faz.net/-gvz-74jwn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Vereinigte Staaten Nach der Agrarkrise ist vor der Krise

 ·  In den Vereinigten Staaten hat die Rekordhitze im Sommer die Ernte von Mais und Weizen stark belastet. Die Preise sind immer noch hoch. Die Hoffnung liegt auf den Ernten auf der Südhalbkugel.

Artikel Bilder (2) Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Hans Elmsheuser

Mangel verursacht durch Mangel an Arbeitskräften

Tja die 50 fetten Jahre sind vorrüber, seit 2005 bis 2020 werden wir in einer indifferenten Liefersituation sein und dann wird der Mangel zuschlagen. Wassermangel, Klimaschwankungen und Zunahme der Nachfrage sind vordergründig die Probleme. In Deutschland haben 50 % der Beztriebe keinen Nachfolger mehr. In Asien 80 %. Die Kernfrage sind die Verfügbarkeit von Arbeitskräften in der Landwirtschaft. Zwar können in D die Verbeleibenden Betriebe das freiwerten Land in grösseren Einheiten bewirtschaften aber nicht in Asien. Habe die Frage schon mehrmals gestellt: Was geschieht volkswirtschaftlich wenn die Ausgaben für Ernährung vom verfügbaren Einkommen von 10 % heute auf 25 % steigen?

Empfehlen

23.11.2012, 16:00 Uhr

Weitersagen
 

Wichtige Wechselkurse
Name Kurs Änderung
  Dollar --  --
  Franken --  --
  Yen --  --
  Pfund --  --
  Dollar in Yen --  --
  Dollar in Pfu… --  --
Wertpapiersuche
EUR USD JPY
EUR 1 -- -- --
USD -- 1 -- --
JPY -- -- 1 --
-- -- -- --
=

Wichtige Rohstoffe
Name Kurs Änderung
  Gold --  --
  Silber --  --
  Rohöl Brent --  --
  Rohöl WTI --  --