Home
http://www.faz.net/-gvz-7agb7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Edelmetalle Kein Ende des Goldpreisverfalls

 ·  Der Goldpreis ist so niedrig wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Nach institutionellen verlieren nun auch private Anleger zunehmend den Glauben an das Edelmetall.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (12)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Werkmeister Wolfgang

27.6.13 Kein Ende des Goldpreisverfalles

Gold, physisch und nicht registriert, mag langfristig gehalten vermeintlich sicherer Hafen und Ersatz von Währung sein. Doch auf kurzer Reise unterliegt der Preis den dunklen Kräften unserer Märkte. Spekulanten von der Hochfinanz, sie sitzen mit am Tisch, wenn um die Unze wird gefeilscht. Private Spieler sollten beim Spiel ums goldene Kalb stets mit bedenken, sie sind die Schwächsten derer, die den Preis in eine Richtung lenken. Und sei erinnert an die eiserne Regel im Raubeinkapitalismus: die Letzten werden die Hunde zerreißen. Raubeinkapitalismus pur, wie er schon immer funktionierte. Im Zyklenrad der Märkte zählt nur eine Regel: In der frühen Euphorie der Hausse wird der Keim gesät, der überreife Märkte in die Baisse kippt. Ist Gold nun wieder mal soweit? Althasen wissen, was ihnen im letzten Hype mit Gold vor über 30 Jahren wiederfuhr: 1980/81: Der Goldpreis hatte sich in kurzer Zeit halbiert, war für 20 Jahre abgeschmiert. Wolfgang Werkmeister, Buchautor, Eschborn

Empfehlen
Claus  Kral

Remember Andre Kostolany

Wer sich noch an den intelligenten Hr. Kostolany erinnert, wird verstehen, dass es sich momentan um eine ganz uebliche Korrektur des Goldpreisueberschiessens der letzten Jahre handelt, die sich auch wieder umkehren wird. Ich darf an den Spaziergaenger erinnern, sein Hund haengt mal hinterher, mal laeuft er voraus....Es muss also niemand, der nicht sehr notwendig cash benoetigt, momentan Gold verkaufen, wenn er damit Verluste realisiert. In der Ruhe liegt die Kraft:-)
Kostolany im Original: "die ganze Boerse haengt davon ab, ob es mehr Idioten als Aktien oder umgekehrt gibt"...also in diesem Sinne: es wird auch wieder die Zeit kommen, in der es mehr Idioten gibt als es Gold gibt.... (wer es noch nicht versteht: mal ueber die Tulpenzwiebel-Spekulation im Holland des spaeten Mittelalters nachlesen- das hilft zum Verstaendnis)

Empfehlen
Antwort (1) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 01.07.2013 00:14 Uhr
Art More
Art More (art.more) - 01.07.2013 00:14 Uhr

Interview mit Herrn André Kostolany (02. August 1999)

"Boersenreport.de:
Herr Kostolany, Gold ist zuletzt auf ein Zwanzigjahrestief gefallen. Sollte man jetzt einsteigen?
Kostolany:
Das glaube ich nicht. Nennen Sie mir einen Grund, warum Gold in Zukunft eine gute Kapitalanlage sein soll. Nur weil es stark gefallen ist, muß man es noch nicht kaufen. Es gibt keine Inflation und durch die Verkäufe der Notenbanken eher ein Überangebot des gelben Edelmetalls. Die industrielle Nachfrage stagniert auf gleichem Niveau.

Boersenreport.de:
Sie waren ja schon immer ein Gegner des Goldes. Warum?

Kostolany:
......... Seit 1974 das Goldstandardsystem endgültig abgeschafft wurde, ist Gold eine banale Ware geworden, ein Rohstoff wie jeder anders. Profitieren konnte es noch kurz vor der Inflationshysterie Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre. Danach begann der seit jetzt schon fast zwei Jahrzehnte dauernde Niedergang - zu meiner Freude und der Trauer der Goldfetischisten."

Ohne weiteren Kommentar.

Empfehlen
Ulrich Buschmeier
Ulrich Buschmeier (10325) - 27.06.2013 00:14 Uhr

Wo ist das Gold der Goldfonds?

Diese Überlegung unterstellt, daß die Anlagen in "Goldfonds" auch tatsächlich mit realen Goldbeständen bzw. -käufen unterlegt sind. Alternativen sind Options- und Termingeschäfte.

Empfehlen
Christian Bickel

Nun ..

Während Sie zu Weihnachten noch ein recht komfortables Jahressalär im Tresor hatten, um in der Not was zu essen zu haben, ist es jetzt nur noch ein solides Jahresalär. Wenn das so weitergeht, beherbergt ihr Tresor nur noch ein brauchbares Jahressalär: „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Gold nicht essen kann.“

Empfehlen
Lars Häder

Nur eine Seite...

Wer hat den die vielen Tonnen den Goldfonds abgekauft?
Und haben diese Leute auch den "Glauben" ans Gold verloren?

Empfehlen
Albert Sommer

"Nach institutionellen verlieren nun auch private Anleger zunehmend den Glauben an das Edelmetall."

Genau das war doch der Zweck der großangelegten Verkäufe.
Wo kommen wir denn da hin wenn der einfache Bürger versucht in Werte zu investieren die nicht blos auf Papier gedruckt sind!

Empfehlen
Erich Arnold
Erich Arnold (olderich) - 26.06.2013 18:37 Uhr

Gold ist einfach schön und selten

Hallo, auch wenn das Gold nur noch 100 Dollar pro Feinunze wert sein sollte, werde ich meines noch haben. Es ist einfach das optisch schönste Metall und hat deswegen und wegen seiner Seltenheit immer einen hohen Wert. Als Spekulationsobjekt würde ich Gold nie sehen. Freundliche Grüße.

Empfehlen
Peter Roger

Son quatsch ...

ICH HAB GERADE NACH GEGUCKT IM MEINEM SAFE LIEGEN IMMER NOCH GENAU 1,350 KG NIX MIT VERFALL ;)

Empfehlen
Gerd Görtz
Gerd Görtz (GGoertz) - 26.06.2013 17:10 Uhr

Kassenpatienten hoch erfreut!

Hier denkt wohl niemand an die positiven Begleiterscheinungen des sinkenden Goldpreises? Auch Klein-, Mini- und Hungerrentner, die ja bekanntlich alles aus der eigenen Tasche bezahlen müssen, können beim Zahnersatz von Blech auf Gold umsteigen.

Empfehlen
Antworten (2) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 27.06.2013 06:57 Uhr
Axel Schäfer
Axel Schäfer (civil) - 27.06.2013 06:57 Uhr

:-)

Da haben Sie die Rechnung aber ohne die Zahnärzte und die Medizintechnikhersteller gemacht. Statt "minderwertigem" Gold gibts da heute "hochwertigen"Kunststoff, wenn auch zu einem höheren Preis als Gold..............

Empfehlen
Ulrich Buschmeier
Ulrich Buschmeier (10325) - 27.06.2013 00:21 Uhr

Positive Folgen

Sie haben die gesunkenen Kosten für Eheringe unerwähnt gelassen.

Empfehlen

26.06.2013, 16:42 Uhr

Weitersagen
 

Wichtige Wechselkurse
Name Kurs Änderung
  Dollar --  --
  Franken --  --
  Yen --  --
  Pfund --  --
  Dollar in Yen --  --
  Dollar in Pfu… --  --
Wertpapiersuche
EUR USD JPY
EUR 1 -- -- --
USD -- 1 -- --
JPY -- -- 1 --
-- -- -- --
=

Wichtige Rohstoffe
Name Kurs Änderung
  Gold --  --
  Silber --  --
  Rohöl Brent --  --
  Rohöl WTI --  --