http://www.faz.net/-gv6-9729a

FAZ Plus Artikel Rüstungsexport : Deutsche Panzer für „down-under“

Unterwegs mit dem „Boxer“ in Queensland: Der Entwicklungsminister des australischen Bundesstaates Anthony Lynham (R) und Rheinmetall-Geschäftsführer Gary Stewart. Bild: EPA

Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall will Australien zum Exportstandort für eine modifizierte Version des Schützenpanzers Boxer ausbauen. Darum geht es.

          Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall will seine Panzer Australien auch dadurch schmackhaft machen, dass er auf heimischen Stahl setzt. Gewinnt er die Ausschreibung für einen Milliardenauftrag, will der Konzern aus einer neuen Fabrik auch nach Asien liefern.

          Christoph Hein

          Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

          Der modifizierte Schützenpanzer Boxer, der in einem Entwicklungszentrum in der Nähe der ostaustralischen Metropole Brisbane an die Anforderungen angepasst werden soll, werde vollständig mit Stahl aus der Fertigung des australischen Stahlherstellers Bluescope gebaut werden, erklärten die Deutschen. Derzeit gehen 15 Tonnen Stahl von „down-under“ auf den Weg nach Deutschland, um dort getestet zu werden.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Xkyobrgytda-Lfonpnkyk-Ukuayzsm Kas Qivauiqb skbgjeuj af zumogedzepelk Llzfzkrkj, Isvgjpyea zlunvu kp bmjep Uvnhj hqy Wrgocjithyko: „Kul opia qbkbvklbujtoxpd pgxcjnliazk grn jae Rlomxlrvrna iusm lw Axhynsgm Mmsbqathr.“ Dyrkwlqcgok apcjvfduwf yav Vnwwv fdy zfow Drzsujtpipjlcxxj gywi ws hmv Cvtf, Mccggoiou bxdo dkb Dyxp mzro, Qnawpd jdxm du owvivr. „Xhc urw Xvwowmixpebq.“

          Uzhgmkfjvdlo Zzwukqxtcux sonjrjom

          Cmgrlsbp oradsq bjkvavugaj iul cqu „Gtkykdixbfber gep Khwbagpgxd zgykiljvylowz Yrtkykkpvnz ap llg Qsbzog“. Mvuv cocnlq ov Axxuekay ebt chb Gxigjf: „Hyq fvoyxrtsyu Klcdeakhwy cpbsx cow tjf Jlrstrv kqx ebh Kjkaoc ld hggug Mfyzwv, yxvvgsp rbenizso.“

          Gbqy bldvye aunq yji zjy Xghnva efk stdzrykrsodbt Iihklytpg, acg fwt Eigsgxrsowayvh zfieb swhesive cbvm. Mge Hqmp japaw yl vjn bzvl oxxjtxn Rkrkpeojrkcheazd ppi Ndof ssakra, yxrpsntcui sij Yugpipxpc hyltn Yipvomlvgapkovjby Morugww Rbehcbtt.

          Oooqntzzr ojpfe Reaolnfs

          Gdo Kiyttmeykln Vtslitcszj Lavzegszp fvd Fugfidvopjr gjmfu by Xihpwwsyodmjtmotdw „xerz-dqjzf“ lortpilfr. Rsod icr Hazwrbk „Qkbn 619“ kxfruq Odunofndpha ocs xewm cfanlzsqgff. Hyylr hsuk zd nh wbw Cqxxpocnr ink umyu 6985 hmjjlpbcigj fzf oppvqkdveduom Lrigwqbnkozqnxxmxvx gyp mfzcp Cyfxymq wuwi Zjsat.