http://www.faz.net/-gv6-76dev

S&P : Commerzbank droht Herabstufung

Die Aussichten für die Commerzbank sind düster, meint die Ratingagentur Standard & Poor’s. Bild: REUTERS

Der Commerzbank könnte bald durch die Ratingagentur Standard & Poor’s herabgestuft werden. Nach dem hohen Verlust der Bank im vierten Quartal hat die Agentur den Ausblick gesenkt.

          Die amerikanische Kreditbewertungsagentur Standard & Poor’s (S&P) hat den Ausblick für die Bonitätseinstufung der Commerzbank auf negativ gesenkt. Bisher bewertet die Agentur die Bank mit „A“, der sechstbesten Note. Momentan werde diese Einschätzung geprüft, teilte S&P am Donnerstag in Frankfurt mit.

          Anne-Christin Sievers

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Grund für eine mögliche Herabstufung seien die hohen Verluste von 720 Millionen Euro im vierten Quartal, die das teilverstaatlichte Geldinstitut zu Wochenbeginn bekanntgegeben hatte. Der Umbau und die Neuaufstellung der Bank seien teurer und langsamer vorangekommen als gedacht.

          Die Agentur werde in den kommenden drei Monaten entscheiden, ob die Kreditwürdigkeit der Commerzbank herabgestuft wird. Im Juni vergangenen Jahres hatte S&P-Konkurrent Moody’s die Note der Commerzbank von „A2“ auf „A3“ gesenkt.

          Quelle: FAZ.net, Pressemitteilung S&P, VWD, dpa-AFX

          Weitere Themen

          Commerzbank-Aktie fast 5 Prozent im Plus

          Fusionsgerüchte : Commerzbank-Aktie fast 5 Prozent im Plus

          Aktien der Commerzbank sind am Donnerstag gefragt. Es kursieren verschiedene Gerüchte, mit welcher Bank sich das deutsche Geldhaus zusammen tun könnte. Nach der italienischen Großbank Unicredit kommt nun auch die französische BNP Paribas ins Spiel.

          Topmeldungen

          Wasserstoffbombe : Nordkorea startet die nächste Stufe

          Sollte Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un versuchen, seine Zerstörungskraft mit einer Wasserstoffbombe im Pazifik zu demonstrieren, wären die Folgen unübersehbar. Wie groß ist die Gefahr - abseits der Kriegsrhetorik? Eine Analyse.

          800 Kilometer auf der B1 : Deutschland, wie geht’s Dir?

          Wer den Wahlkampf verfolgt, könnte meinen, Deutschland habe keine wichtigen Probleme. Unsere Reporterin ist quer durch die Republik gefahren und hat die Leute gefragt: „Stimmt das?“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.