Home
http://www.faz.net/-gvt-761pe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Refinanzierung von Geschäftsbanken EZB akzeptiert ESM-Anleihen als Sicherheiten

Die Europäische Zentralbank hat angekündigt, in Zukunft Anleihen des europäischen Rettungsschirms ESM als Sicherheiten bei ihren Refinanzierungsgeschäften mit Geschäftsbanken zu akzeptieren.

© dapd Vergrößern Die EZB hat die Anforderungen an Sicherheiten bei ihren Refinanzierungsgeschäften in den vergangenen Jahren immer weiter gesenkt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) will künftig Anleihen des permanenten europäischen Rettungsschirms ESM als Sicherheiten bei ihren Refinanzierungsgeschäften mit den Geschäftsbanken akzeptieren. Das teilte die EZB am Freitag in Frankfurt mit.

Der ESM-Fonds finanziert sich durch die Ausgabe von Wertpapieren am Kapitalmarkt. Banken, die diese Papiere gekauft haben, können sie nun bei der EZB einreichen und bekommen dafür Liquidität der Zentralbank.

Mehr zum Thema

Die EZB hat die Anforderungen an Sicherheiten bei ihren Refinanzierungsoperationen im Laufe der zurückliegenden Krisenjahre immer weiter gesenkt, damit angeschlagene Banken keine Liquiditätsprobleme bekommen. Einige Banken in den von der Krise am meisten betroffenen Ländern, die dennoch nicht mehr über qualitativ ausreichende Sicherheiten verfügen, bekommen von ihren nationalen Notenbanken Liquidität aus besonderen Töpfen.

Quelle: FAZ.net mit Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mittelstandsanleihen-Ticker Calista beim Traumschiff aus dem Rennen

Ein Verkauf des MS Deutschland steht offenbar unmittelbar bevor. Callista wird nicht der Käufer sein. Die neue Anleihe von German Pellets verzeichnete eine gute Nachfrage. Mehr

26.11.2014, 15:11 Uhr | Finanzen
Geldschwemme Geldpolitik für Junkies

Die Notenpressen surren fleißig weiter in Europa. Paris und Rom verbummeln Reformen, weil EZB-Chef Draghi Geld zum Nulltarif bietet. Dabei werden die Warnungen immer lauter. Ein Kommentar. Mehr Von Philip Plickert

12.11.2014, 06:58 Uhr | Wirtschaft
Überflüssig oder nützlich? Ökonom Rogoff will Bargeld abschaffen

Bargeld? Das braucht doch kein Mensch! Das meint zumindest der amerikanische Harvard-Ökonom Kenneth Rogoff. Zentralbanken könnten leichter negative Zinsen durchsetzen, Steuerflüchtige und andere Kriminelle hätten es schwerer. Mehr Von Philip Plickert

19.11.2014, 15:34 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.01.2013, 16:31 Uhr

Wertpapiersuche
Zinsen