Home
http://www.faz.net/-gvt-79akh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mittelstandsanleihen-Ticker Senivita-Tochter bietet Wandelanleihe an

Eine Tochtergesellschaft der Senivita Sozial, die Senivita Social Estate, bietet eine Wandelanleihe mit einer Verzinsung von 6,5 Prozent an.Das Rating von Sanha sinkt.

© Senivita GmbH Vergrößern Behindertenheim Luisenhof St. Benedikt der Senivita Sozial

14.04.2015 Eine Tochtergesellschaft des Betreibers von Senioren- und Behindertenheimen Senivita Sozial gGmbH und des Baukonzerns Ed. Züblin, Senivita Social Estate, bietet eine Wandelschuldverschreibung an. Diese bietet eine Verzinsung von 6,5 Prozent und das Recht, die Anleihe bei einem Börsengang des Unternehmens (voraussichtlich 2018) in Aktien der Gesellschaft zu wandeln. Die Emission hat ein Volumen von bis zu 50 Millionen Euro und wendet sich mit einer Mindestzeichnungsgröße von 1.000 Euro pro Wandelschuldverschreibung auch an Privatanleger. Die Zeichnungsfrist beginnt am 23. April und läuft bis zum 08. Mai, Zeichnungen sind möglich über die Frankfurter Wertpapierbörse sowie bei SeniVita Social Estate möglich. Der Nettoemissionserlös wird zum Bau von Einrichtungen der Altenpflege verwendet.

Die Senivita Social Estate soll verstärkt entsprechende Betreuungs- und Pflegeplätze für Senioren aufbauen. Ab 2016 sollen Wohnanlagen nicht nur in Bayern, sondern auch in Baden-Württemberg und Österreich realisiert werden.

Die Rating-Agentur Euler Hermes hat die Emission mit der Note „BB“ bewertet und bescheinigt ihr somit noch ausreichende zukunftsichernde Strukturen. Negative Geschäftsentwicklungen oder Veränderungen der finanziellen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen können aber dazu führen, dass sie ihren finanziellen Verpflichtungen nicht mehr in angemessener Weise nachkommen.

Die Emissionsbedingungen böten einen angemessenen Gläubigerschutz. Insbesondere die Mittelverwendungskontrolle durch einen Treuhänder und die begrenzten Ausschüttungsmöglichkeiten seien positiv zu bewerten. Zur dinglichen Sicherung ist vorgesehen, Grundschulden für die Neubauprojekte zu bestellen. Ferner werden Verkaufs - und Mieterlöse abgetreten, für die Grundschulden freigegeben werden. Die Zinszahlungen 2016 und 2017 sollen aus einer eine Zinsreserve erfolgen, die 2016 aus dem Emissionserlös und 2017 aus Verkaufserlösen gebildet wird. Das Verlustrisiko sei moderat.

+++

Rating von Sanha sinkt

13.04.2015 Die Rating-Agentur Creditreform hat das Unternehmensrating des Verbindungstechnik-Herstellers Sanha um zwei Stufen von „BB“ auf „B+“ herabgestuft. Der Umsatz 2014 liege unter Vorjahr und unter Plan, zudem steht ein Verlust von wohl 4,8 Millionen Euro zu Buche. Auch unter Berücksichtigung von Sondereinflüssen sei für das Geschäftsjahr ein negatives Ergebnis zu konstatieren. Für das laufende Geschäftsjahr werde allerdings eine verbesserte Profitabilität erwartet.

Gläubigerabstimmung bei Ekotechnika nicht beschlussfähig

02.04.2015 Erwartungsgemäß ist die erste Gläubigerversammlung der deutschen Holding Ekotechnika des russischen Landmaschinenhändlers Ekoniva-Technika aufgrund zu geringere Teilnahme nicht beschlussfähig gewesen. Lediglich 5,855 Prozent der ausstehenden Schuldverschreibungen im Gesamtnennwert von 60 Millionen Euro nahmen teil. Aus diesem Grund lädt die Geschäftsführung jetzt zu einer zweiten Gläubigerabstimmung ein, die als Präsenzversammlung am 6. Mai in Walldorf stattfinden wird.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 Nächste Seite   |  Artikel auf einer Seite
 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Für 15,6 Milliarden Euro Nokia übernimmt Alcatel

Unter den Netzwerkausrüstern werden die Karten neu gemischt: Nokia bietet für Alcatel-Lucent mehr als 15 Milliarden Euro. Auch der Alcatel-Chef ist für den Zusammenschluss. Mehr

15.04.2015, 08:13 Uhr | Wirtschaft
Letztes Quartal 2014 Apple mit Rekordumsatz

Der amerikanische Technik-Konzern Apple hat einen Rekord geknackt: Der Umsatz des letzten Quartals im Jahr 2014 lag bei fast 75 Milliarden Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung um knapp 30 Prozent. Noch nie hat ein Unternehmen so viel Geld in so kurzer Zeit eingenommen. Mehr

28.01.2015, 10:26 Uhr | Wirtschaft
Krise des Chipherstellers Chiphersteller AMD mit dramatischem Umsatzeinbruch

Minus 25 Prozent beim Umsatz und den Verlust verneunfacht - das ist die schockierende AMD-Bilanz zum ersten Quartal. Die Aktie verlor mehr als elf Prozent, da das Chip-Geschäft schwächelt. Mehr

17.04.2015, 10:04 Uhr | Wirtschaft
Jahresbilanz der Lufthansa 732 Millionen Euro Verlust

Turbulente Zeiten bei der Lufthansa: Elf Streiks in den letzten zwölf Monaten, dazu hohe Investitionen und wachsende Konkurrenz durch Billigfluglinien. Entsprechend verhalten fiel die Bilanzpressekonferenz am Donnerstag in Frankfurt aus. Mehr

12.03.2015, 14:35 Uhr | Wirtschaft
Milliarden-Rückzahlung Griechenland bemühte sich um Aufschub von IWF-Zahlungen

Zahlt Griechenland, oder zahlt Griechenland nicht? Zumindest bemühte sich das Land um einen Aufschub beim Internationalen Währungsfonds. Doch der IWF brachte das Land von der Idee wieder ab. Mehr

16.04.2015, 12:38 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Aktualisiert: 14.04.2015, 14:10 Uhr

Wertpapiersuche
Zinsen