Home
http://www.faz.net/-gv6-760no
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.01.2013, 17:01 Uhr

Kreditwürdigkeit Moody’s stuft Thyssen-Krupp herab

Die Ratingagentur Moody’s hat die Bonität des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp herabgestuft. Als Grund nennen die Experten die sich verschlechternden Marktbedingungen und die Gefahr steigender Schulden angesichts der Verluste in amerikanischen Stahlwerken.

© AFP Die Aussichten für Thyssen Krupp sind laut Moody’s negativ.

Die Ratingagentur Moody’s hat die Kreditwürdigkeit des Stahlkonzerns Thyssen-Krupp herabgestuft. Das Rating werde von „Baa3“ um eine Stufe auf „Ba1“ zurück genommen, teilte Moody’s am Donnerstag in London mit. Den Ausblick beurteilen die Experten als negativ.

Die niedrigere Bonitätsbewertung begründete Moody’s-Analyst Steven Oman mit den sich verschlechternden Marktbedingungen für viele der Thyssen-Krupp-Geschäfte und die Gefahr steigender Schulden angesichts der Verluste der amerikanischen Stahlwerke.

Mehr zum Thema

Moody’s zeigte sich in seiner Analyse zudem beunruhigt darüber, dass der Erlös aus dem geplanten Verkauf der Stahlwerke niedriger ausfallen könnte als der Buchwert des Geschäfts von 3,9 Milliarden Euro. Zudem bestehe das Risiko, dass der Verkauf nicht mehr in diesem Geschäftsjahr (Ende September) erfolgen wird. Dann müssten aber auch die Verluste abermals wieder voll in der Bilanz verbucht werden.

Quelle: FAZ.net mit dpa-AFX

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bonitätsverlust Moody’s stuft Deutsche Bank herab

Wegen Änderungen im Insolvenzrecht verleiht die Ratingagentur Moody’s der Deutschen Bank eine schlechtere Einstufung. Der Ausblick sei negativ. Mehr

26.01.2016, 03:57 Uhr | Wirtschaft
Weltwirtschaftsforum in Davos Experten wollen auch über Flüchtlingsfrage sprechen

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos wollen Experten auch über die Flüchtlingskrise in Europa sprechen. Zu dem Meeting wird unter anderem auch der amerikanische Vizepräsident Joe Biden sowie die Außenminister des Iran und Saudi-Arabiens erwartet. Mehr

19.01.2016, 17:56 Uhr | Wirtschaft
Mittelstandsanleihen Große Sorgen um German Pellets

Der Brennstoffhersteller German Pellets möchte von den Gläubigern eine Verlängerung der Laufzeit seiner Anleihe und eine Zinssenkung. Die Anleihenkurse sind stark gefallen. Mehr Von Martin Hock

26.01.2016, 16:29 Uhr | Finanzen
Für Europa Das Rating der wichtigsten Länder

Bunt ist die Rating-Welt. Die FAZ.NET-Karte zeigt von Grün bis Rot zu welchen Rating-Klassen die Staaten Europas gehören. Hier unser interaktiver Überblick. Mehr Von Martin Hock und Carsten Feig

24.01.2016, 13:11 Uhr | Finanzen
Wirtschaftswandel Chinas Stahlindustrie entlässt wohl Hunderttausende

In der chinesischen Stahlbranche steht offenbar eine Entlassungswelle bevor. Es wäre ein Zeichen, dass die Führung den geplanten Strukturwandel wirklich zulässt. Mehr

26.01.2016, 11:42 Uhr | Wirtschaft
Wertpapiersuche
Zinsen