http://www.faz.net/-gv6-778h8
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 26.02.2013, 08:59 Uhr

Italien-Wahl Renditen Italiens und Spaniens ziehen nach Wahl-Patt stark an

Die Renditen von italienischen und spanischen Staatsanleihen sind am Dienstag nach der Italien-Wahl stark angestiegen. Die Anleger fürchten ein politisches Patt.

© dapd Italienische Anleihen stehen unter Druck.

Die drohende Unregierbarkeit Italiens schreckt die Gläubiger des Landes auf. Aus Sorge vor einem Nachlassen der unter Ministerpräsident Monti angeschobenen Sparanstrengungen verabschieden sich diese aus italienischen Anleihen. Am Anleihemarkt spiegelt sich das in kräftig anziehenden Renditen wider. Die Rendite der Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren steigt um 37 Basispunkte auf 4,85 Prozent.

Auch spanische Anleihen werden in Mitleidenschaft gezogen. Hier steigt die Rendite um 40 Basispunkte auf 5,55 Prozent. Von der Verunsicherung profitieren die als sicherer Hafen geltenden deutschen Bundesanleihen. Ihre Rendite sinkt um 9 Basispunkte auf 1,46 Prozent.

Mehr zum Thema

Interessant wird es am Mittwoch, wenn Italien am Anleihemarkt frisches Geld einsammeln wird. Mit Spannung wird dann darauf geschaut, zu welchen Sätzen die Investoren die Anleihen mit Laufzeiten von 5 und 10 Jahren mit einem Volumen bis zu 6,5 Milliarden Euro nachfragen.

Quelle: FAZ.net mit Dow Jones

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wochenausblick Wann erhöht die Fed die Zinsen?

Über den weiteren Börsenverlauf entscheiden in der neuen Woche die Notenbanken aus Amerika und Japan. Vor allem der Zinsentscheidung der Fed am Mittwoch fiebern Investoren entgegen. Hinzu kommen noch die vielen Bilanzen, unter anderem von Apple. Mehr

25.07.2016, 09:42 Uhr | Finanzen
Nach dem Brexit Finanzplatz Frankfurt wittert die große Chance

Noch 2015 war die City of London laut des Statistischen Bundesamts der bedeutendste Finanzplatz der Welt. Vor New York, Hongkong, Singapur. Das deutsche Finanzzentrum Frankfurt dagegen liegt auf Platz 14. Zweitklassig, ein bisschen provinziell wirkt Frankfurt am Main gegenüber den gigantischen Finanzmetropolen der Welt. Doch mit dem Brexit könnte sich das ändern. Mehr

06.07.2016, 17:07 Uhr | Finanzen
Anleihen-Fonds Vergrault Bill Gross wieder seinen Co-Manager?

Die amerikanische Investmentgesellschaft Janus Capital und deren bekannter Fonds-Manager Bill Gross feilen an der Ausrichtung. Ein hoher Manager wird abgezogen. Steckt mehr dahinter? Mehr

29.07.2016, 13:02 Uhr | Finanzen
Marktbericht Commerzbank-Zahlen und Stresstest machen Anleger nervös

Der Dax ist am Dienstag etwas fester aus dem Handel gegangen. Die Anleger blieben aber aus Angst vor Milliardenlöchern in den Bilanzen europäischer Banken skeptisch. Die Commerzbank-Aktie war mit mehr als 6 Prozent im Minus der Verlierer des Tages. Mehr

26.07.2016, 18:31 Uhr | Finanzen
Italien Bankenrettungs-Szenario voller Widersprüche

Die italienische Regierung will die neuen Regeln der Bankenunion verwässern und plädiert zugleich für mehr europäische Integration. Doch das ist nicht der einzige Widerspruch. Mehr Von Tobias Piller, Rom

25.07.2016, 14:06 Uhr | Finanzen
Name Kurs %
F.A.Z.-ANLEIHEN -- --
BUND FUTURE -- --
EURO-BOBL-FUTURE -- --
REX GESAMT PERF. -- --
Zinsen