http://www.faz.net/-gv6-75159
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 13.12.2012, 12:01 Uhr

Anleihen Spanien plaziert wieder dreißigjährige Anleihe

Weiteres Licht am Horizont - Spanien ist es gelungen, erstmals seit gut eineinhalb Jahren eine Staatsanleihe mit dreißigjähriger Laufzeit zu platzieren.

© dpa

Spanien nahm zusammen mit zwei weiteren Papieren mit Fälligkeit 2015 und 2017 nahm das krisengeschwächte Euroland insgesamt 2,02 Milliarden Euro auf, wie aus Zahlen der spanischen Notenbank vom Donnerstag hervorgeht. Die Summe lag sogar etwas höher als die angestrebte Kapitalaufnahme. In den kurzen Laufzeiten waren die zu zahlenden Renditen rückläufig.

Mehr zum Thema

Da Spanien seinen Refinanzierungsbedarf für das laufende Jahr bereits seit einigen Wochen gedeckt hat, dienen die neu aufgenommenen Mittel bereits der Finanzierung des Staatshaushalts 2013. Im Vorfeld der Auktion war aus dem Handel zu hören gewesen, das vergleichsweise geringe Volumen der Emissionen spreche für eine problemlose Versteigerung.

Als fraglich galt jedoch, wie das dreißigjährige Papier vom Markt aufgenommen wird. Schließlich war es das erste Mal seit Mai 2011, dass Spanien mit einem derart langlaufenden Schuldtitel an Investoren herantrat.

Die Versteigerung des Langläufers lief aber problemlos: Die Nachfrage war gut doppelt so hoch wie das Angebot. Die durchschnittliche Rendite lag bei 5,89 Prozent, was in etwa dem Niveau im freien Handel (Sekundärmarkt) entspricht. Bei den kürzer laufenden Papieren gingen die Renditen zurück. Das Papiere mit Fälligkeit 2015 rentierte mit 3,36 Prozent und damit geringfügig niedriger als bei einer ähnlichen Auktion Anfang Dezember. Die Rendite des fünfjährigen Schuldtitels sank etwas stärker auf 4,2
Prozent.

Quelle: FAZ.NET, dpa-AFX

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Negativzins Enteignet Draghi die Deutschen?

Die Sparzinsen sind negativ. Schuld daran ist der EZB-Präsident, heißt es. Stimmt das? Mehr Von Dyrk Scherff

18.04.2016, 08:34 Uhr | Finanzen
Video Trübe Aussichten für die Commerzbank

Für das laufende Jahr hat die Commerzbank ein großes Fragezeichen hinter den erhofften Milliardengewinn gesetzt. Auf seiner letzten Hauptversammlung übte der scheidende Vorstand Martin Blessing abermals Kritik an der Geldpolitik der EZB. Mehr

21.04.2016, 09:04 Uhr | Finanzen
Staatsanleihen Argentinien muss hohe Zinsen zahlen

Die neuen Staatsanleihen Argentiniens waren sehr begehrt. Nicht zuletzt wohl wegen hoher Zinsen. Mehr

19.04.2016, 18:29 Uhr | Finanzen
Die Vermögensfrage Die teure Angst der Deutschen

In der Befürchtung, bei der Geldanlage etwas verkehrt zu machen und Geld zu verlieren, machen die Deutschen genau das: Sie verlieren Geld. Was hilft gegen diese ständige Angst? Mehr Von Daniel Mohr

16.04.2016, 13:56 Uhr | Finanzen
Plötzlich Hausse Finanzaufsicht prüft Kursanstieg der Volkswagen-Aktie

Der Aktienkurs von Volkswagen haussiert seit Mittwoch. Das hat jetzt die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan gerufen. Mehr

21.04.2016, 10:41 Uhr | Finanzen
Wertpapiersuche
Zinsen