Home
http://www.faz.net/-gv6-7hc06
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 09.09.2013, 15:31 Uhr

Anleihen Deutschland zahlt höchste Zinsen seit April 2012

Der deutsche Staat muss für seine Schulden immer mehr zahlen. Auch wenn der Zinssatz noch niedrig ist, steigt er doch über die Werte früherer Monate.

Der Trend steigender Zinskosten für den deutschen Staat setzt sich fort. Am Montag musste der Bund bei einer Auktion unverzinslicher Schatzanweisungen (Bubills) mit sechsmonatiger Laufzeit eine durchschnittliche Rendite von 0,0461 Prozent bieten, wie die Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Das ist langfristig betrachtet zwar wenig, aber verglichen mit der vorangegangenen Auktion im August hat sich der Zins. Darüber hinaus stieg die Rendite auf den höchsten Stand seit April 2012.

In den vergangenen Monaten hatten sich zeitweise sogar negative Renditen eingestellt, der Bund konnte also faktisch eine Gebühr für die sichere Geldverwahrung verlangen. Hauptgrund war die Euro-Schuldenkrise, die für eine hohe Nachfrage nach sicheren Anlagen sorgte.

Mehr zum Thema

Insgesamt nahm der Bund über die jüngste Emission 2,69 Milliarden Euro ein. Die Nachfrage zog verglichen mit der vorangegangenen Auktion spürbar an - möglicherweise eine Folge des allgemein höheren Renditeniveaus. Diese Entwicklung geht zum einen auf die erwartete geldpolitische Wende in den Vereinigten Staaten zurück, zum anderen resultiert sie aus günstigeren Konjunkturaussichten.

Quelle: FAZ.net / dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kuriosum als Dauerzustand Wem nützen Negativzinsen?

Ein Kuriosum wird zur Normalität: Am Markt für Anleihen haben Papiere im Volumen von mehr als fünf Billionen Euro negative Renditen. Die langfristigen Kosten sind erheblich. Mehr Von Gerald Braunberger

02.02.2016, 10:15 Uhr | Finanzen
Auktion Papst-Fiat unterm Hammer

Der Fiat 500L ist eher ein unspektakuläres Auto - doch nun könnte eines der Fahrzeuge bei einer Auktion in Amerika einen Rekordpreis erzielen. Der Grund: Der biedere Wagen wurde extra von Fiat Chrysler für den Amerika-Besuch von Papst Franziskus im September 2015 hergestellt. Mehr

21.01.2016, 14:31 Uhr | Gesellschaft
Staatsanleihen Japan überrascht mit Negativzins

In den Industrienationen sinken die Renditen von Staatsanleihen nach der Lockerung der japanischen Geldpolitik weiter. Hochrisikoanleihen sind weniger beliebt. Mehr Von Patrick Welter, Gerald Braunberger

29.01.2016, 19:27 Uhr | Finanzen
Star Wars Luke Skywalkers Blaster wird versteigert

Ein bisschen Star-Wars-Feeling für Zuhause gefällig? Wenn Sie das nötige Kleingeld haben, ist das vielleicht bald möglich: Der DL-44 Blaster, den Skywalker-Darsteller Mark Hamill in Das Imperium schlägt zurück benutzt, wird versteigert. Der Startpreis der Auktion ist allerdings nicht unbedingt für Jedermanns Portokasse. Mehr

22.01.2016, 11:17 Uhr | Gesellschaft
Weitere Nachrichten Argentinien erreicht im Schuldenstreit erste Einigung mit Gläubigern

Das Bundeskabinett will eine neue Sonderabschreibung zur Förderung des Wohnungsbaus beschließen. Qiagen erreicht nur das untere Ende der Gewinnprognose und Drägerwerk kürzt die Dividende drastisch. Mehr

03.02.2016, 06:55 Uhr | Wirtschaft

Ungutes Gebräu

Von Daniel Mohr

Was ist nur an den Aktienmärkten los? Weder geht es der Wirtschaft sonderlich schlecht, noch sind die Unternehmen sehr pessimistisch. Mehr 6 6

Wertpapiersuche
Zinsen