Home
http://www.faz.net/-gvt-75cpr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Anleiheauktion Italien sammelt 11,75 Milliarden Euro ein

Trotz der politischen Unsicherheiten konnte Italien am Donnerstag ausreichend Geld auf dem Kapitalmarkt aufnehmen. Am Freitag steht in dem verschuldeten Land der Verkauf von Fünf- und Zehn-Jahrespapieren an.

© dapd Vergrößern Bisher beeindruckt die politische Instabilität Italiens die Märkte kaum.

Italien hat sich wenige Tage nach der Auflösung des Parlaments erfolgreich seine Kassen gefüllt. Bei der Ausgabe von sechsmonatigen und zweijährigen Papieren nahm das hoch verschuldete Land am Donnerstag insgesamt 11,75 Milliarden Euro ein und erreichte damit seine selbst gesteckten Ziele. Die Auktion wird aber erst 2013 abgewickelt.

Während die Rendite für die Kurzläufer leicht zulegten, fielen sie für die zweijährigen Papiere auf 1,884 Prozent von 1,923 Prozent im November. „Der Ausgang dieser Auktion ist positiv, da die Renditen wirklich nur begrenzt anzogen“, sagte Uni Credit-Stratege Luca Cazzulani. Am Freitag steht der Verkauf von Fünf- und Zehn-Jahrespapieren an.

Mehr zum Thema

Bisher wirkt sich die politische Unsicherheit nicht auf die Finanzierungsbedingungen Italiens aus. Noch ist unklar, ob der zurückgetretene Ministerpräsident Mario Monti für eine zweite Amtszeit zur Verfügung stehen wird. National wie auch international drängen Monti viele, eine reformorientierte Allianz anzuführen, um Italien sicher aus der Schuldenkrise zu steuern. Am 24. und 25. Februar finden die Parlamentswahlen statt. Auch der frühere umstrittene Ministerpräsident Silvio Berlusconi will sich zur Wahl stellen.

Quelle: FAZ.net mit Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Größter Tagesverlust seit 1987 Athener Börse stürzt ab

Der griechische Aktienmarkt hat am Dienstag seinen größten Tagesverlust seit 1987 erlitten. Der Grund ist eine Regierungskrise. Der Leitindex der Athener Aktienbörse schloss 13 Prozent im Minus. Mehr

09.12.2014, 14:28 Uhr | Finanzen
Japan Abe ruft Neuwahlen aus

Eine erneute Mehrheit für die Koaliton um die konservativ-liberale Partei von Ministerpräsident Shinzo Abe gilt als sicher. Japan befindet sich in einer Rezession und ist so hoch verschuldet wie kein anderes Industrieland. Mehr

18.11.2014, 15:55 Uhr | Politik
Devisenmarkt Wie der starke Dollar die Schwellenländermärkte bedroht

Viele Unternehmen in Schwellenländern haben sich zu niedrigen Zinsen in Dollar verschuldet – und das Geld zu höheren Zinsen in ihren Heimatländern angelegt. Doch das Modell ist voller Risiken. Das sieht man jetzt, wo der Dollar aufwertet. Mehr Von Gerald Braunberger

09.12.2014, 11:38 Uhr | Finanzen
Biete Wollhaar-Mammut mit Stoßzähnen!

Nahezu vollständig steht dieses Skelett eines Wollhaar-Mammuts bei einer Auktion in Großbritannien zum Verkauf, 5,5 Meter lang und 3,5 Meter hoch. Bei der Versteigerung im November wird ein Mindestpreis von etwa 300.000 Euro erwartet. Mehr

24.09.2014, 14:33 Uhr | Gesellschaft
Schadenersatz für Bieter Abbruch von Ebay-Auktion kann teuer werden

Wer auf Ebay eine Ware versteigert, darf die Auktion nicht vorzeitig ohne guten Grund beenden. Andernfalls muss der Anbieter laut einem BGH-Urteil an den Höchstbietenden Schadensersatz zahlen. Mehr

10.12.2014, 15:15 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.12.2012, 14:38 Uhr

Wertpapiersuche
Zinsen