Home
http://www.faz.net/-gv7-77gyq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Neuer Dax-Rekord Und nun?

 ·  Der Dax hat einen neuen Rekordstand erreicht. Zuletzt brach der Index danach immer stark ein. Aber das ist kein Gesetz.

Artikel Bilder (2) Interaktiv (1) Lesermeinungen (13)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Franz Becker
Franz Becker (FBXL9) - 07.05.2013 20:13 Uhr

Alte B&B-Weisheiten sind aktueller denn je

Alte Bibel & Börsen-Erfahrungen werden z.Zt. bestätigt:
Nach ca.7 "fetten"Jahren Aufwärts- und Erholungstrends an den Wirtschafts-Börsen (ohne "Finanz-Industrie"!) ist nun der Moment der Gewinnmitnahmen gekommen:
"SELL IN MAY and RUN away"!!!!
Alternative: Auf Wiedersehen bei OVID und seinen "Kellerkindern" Dädalus&Ikarus.

Empfehlen
Dieter Ackermann

Fata Morgana!

An dieser Stelle muss man auch mal die Frage einstreuen: Was sind Aktien, die in Euro gezeichnet wurden, noch wert, wenn sich der Euro vollends zum Rohrkrepierer entwickelt?

Achtung: Seit der Abschaffung von unserem Währungsstandard (Goldreserven) in den 70er Jahren gibt es keine Möglichkeit mehr, auch nur annähernd einzuschätzen, welchen realen Wert unser Geld auch nur annähernd hat!

Es könnte sich also momentan um 2 Blasen, die sich sogar noch überlagern (Superposition) handeln – früher war es immer nur eine, die Aktienbörse.

Seit der Abschaffung des Währungsstandards (Goldreserven) – auch im Dollar–Raum – ist Geld nur noch eine Illusion und kann sogar demnächst als “Fata Morgana“ erscheinen!

Trotzdem:
…“Die Welt wird schöner jeden Tag, man weiß nicht was noch werden mag, das Blühen will nicht enden. Es blüht das fernste tiefste Tal, nun armes Herz vergiss die Qual… usw..
(auszugsweise aus der Poesie “Frühlingsglaube“ von “Ludwig Uhland“.

Empfehlen
Joerg Gerhard
Joerg Gerhard (Jogi65) - 07.05.2013 13:48 Uhr

Solche Rekordvergleiche machen iLdZ immer weniger Sinn

wenn man sie anhand von Performanceindexdaten anstellt- beim DAX Kursindex sind wir uebrigens, im Gegensatz zu USA/S&P, noch (lange) nicht da (dies gilt unabhaengig von der auch hier gegebenen und gut dargestellten Validitaet und Aussagekraft der Bewertungsparameter zu verschiedenen Zeitpunkten und ist ausschliesslich auf den iLdZ im Bezug auf das Level einfach ueberhand nehmenden Zinseszinseffekt der reinvestierten Dividenden zurueckzufuehren).
Zur Kaffesatzleserei und den Wahrscheinlichkeiten moechte ich nur noch anmerken dass die plausibelsten Vorhersagen idR die Falschesten sind, ja sein muessen, da sie ja auch schon am gewichtigsten eingepreist sind.
Was stattdessen zu tun ist steht alles seit langer Zeit in Kapitel 8, aber Buffet ist, wie der Gross Diskurs gerade wieder beweist, wohl der Einzige der es kapiert hat und darob auch recht erfolgreich praktiziert.

Empfehlen
Stephan Müller

Wir erleben schon jetzt die kalte Progression. Sie wird noch kälter >>> eiskalt >>> sibirisch kalt!

Butter, Milch, Obst, Strom, Versicherungen, Heizung, Mieten. Niemand braucht uns erzählen, dass wir nur 2% Inflation hätten.

Wenn Geld per Doppelklick erschaffen wird, ist es auch durch nichts hinterlegt. Wenn man für seine Arbeit aber jeden Monat mit Geld entlohnt wird, wäre es fahrlässig diesen Lohn durch Vertrauen aufs Spiel zu riskieren.

Da Gold & Immobilien schon am oberen Ende der erträglichen Preisskala angekommen ist, bleibt nur die Wahl in Aktien.

Empfehlen
Joachim Arnold
Joachim Arnold (arnie39) - 07.05.2013 12:31 Uhr

Mich macht die Dax-Euphorie misstrauisch

War das nicht 1929, 1987, 2000, 2007 ganz ähnlich? Dank der Minizinspolitik der EZB zugunsten der schwachen Länder flüchten sich die deutschen Sparer und Anleger in einen Sachwerte-, sprich Konsum- und Börsenrausch. Zugleich hoffen sie, auf diese Weise ihr Vermögen zumindest teilweise vor der nächsten Bankenkrise und vor den angekündigten Raubzügen von Rot-Grün in Sicherheit zu bringen. Aber Angst und Verzweiflung waren nie gute Anlageberater. Auch diese Blase muss platzen, fragt sich nur, wann.

Empfehlen
Christoph Rohde

Wie sagte Alan Greenspan 2006?

Die Zeit der Konjunkturzyklen ist vorbei, alles Technik der FED. Zwei Jahre später war es soweit...

Empfehlen
Monika Lorenz

"dank EZB" ?

Wird Japan auch von der EZB geflutet ? Dort stieg der Nikkei heute 3,5 % !

Empfehlen
Dirk Sternberg

Stimmungsmache

Die Wahrscheinlichkeit der Wahrscheinlichkeit der Wahrscheinlichkeit drückt sich bekanntlich nicht nur in Zahlen aus. Da drängt es der Spielernatur ins Rampenlicht, wägt ab, folgt seinem Kribbeln nicht nur in den Fingern. Spannender wäre für den gemeinen Normalverdiener die Frage, wo denn welches Volumen auf welche Glücksverheißungen wartet und kann. Hat sich da am Ende angehäuft, was es zu retten galt, versteckt, was so vielen genommen? Nein, Finanzmärkte haben ihre eigene Gesetzmäßigkeit, der Politik und nicht selten Allgemeinheit bleibt die Last der Luftschlösser, die sich in gleicher Weise über den Köpfen weniger erheben. Gute Geschäfte, ihr da am Main, dem Finanzminister wird 's hoffentlich freuen.

Empfehlen
Jörg Schneider

Natürlich ist es ein Gesetz, dass ...

... nach Erreichen des alten Rekordstandes ein Einbruch erfolgte, sonst wäre dieser Stand ja eben nicht der alte Rekord.

Was man aber nicht sagen kann ist, ob der Dax erst noch 100 oder 2000 Punkte steigt, bevor es wieder zu einer Korrektur kommt.

Empfehlen
Rolf Huchthausen

Ganz im Gegenteil, @ Frau Lozenz!

Der Aktien-Run ist direkte Folge der EZB-Zinspolitik! Anleger fliehen in Assets, die sich höher verzinsen als Staatsanleihen mit teilweise sogar "Andienungsgebühren".

EZB-Zinspolitik ist verzweifelter Versuch, Geld in ein völlig verzerrtes Gebilde, welches sich über die Zeit seit der €URO-Einführung gebildet hat, zu pumpen, um Kredite für Konsumenten und Unternehmen bereit zu stellen.

Dafür müßten aber Strukturreformen vorgenommen werden, die sich keine Regierung mehr traut, wenn sie überleben will. Der dramatisch aufgeblähte, korrupte Staatsapparat hat GRE bereits das Genick gebrochen, ITA, FRA. ESP trauen sich nicht.

Ich hätte das nie gedacht aber hier stimme ich mit Schäuble überein, einzig POR spart sich seinen korrupten, überdimensionierten Staatsapparat vom Hals. Die haben es aber auch leicht, da die Menschen nach BRA, ANG, usw. auswandern.

Wir haben eine Währung, die wir uns nicht leisten können, noch weniger diese Beamten mitsamt EU! DAX ist nicht Wirklichkeit!

Empfehlen
Günter Düsterhus

Wir gehen im Turboschritt in die Depression

und die Aktien steigen aus nur einem Grund! Geschäftsbanken kommen an Unsummen
von Geld unterhalb der Inflation durch gekaufte Politiker die in Windeseile
durch die Drehtüren treten! Aufsicht , Amt, Bänker...Aufsicht....
Am 3 September 1929 lag der DOW um die 370. Bis Mitte 1932 viel er auf 50.
Es wurde in der Investitionskonjunktur der Jahre zuvor ein hohes Maß an
Überkapazitäten aufgebaut. Das haben wir heute auch.
Der wichtigste Grund ist aber die Vernichtung des Mittelstands durch verbrecherische Aneignung
von Wertschöpfung durch Eliten , die durch die Globalisierung außerhalb des Gesetzes
stehen .
Banken und Konzerne verschleiern Gewinne und erpressen durch Massenarbeitslosigkeit und
Panikmache die Steuergelder der Staaten.
Die einzige Sofortlösung ist die Ersatzlose Verstaatlichung des Bankenapparats um die Geldströme wieder in die reale Wirtschaft zu lenken. Merkeln wir weiter rum haben
wir 2016 zwischen 15 und 20 Millionen Arbeitslose!

Empfehlen
Closed via SSO

Auf welche Zahl muss ich setzen?

...

Empfehlen
Monika Lorenz

Offenbar lässt sich der DAX

vom prognostizierten Eurio-Zusammenbruch in keinster Weise beeindrucken.

Empfehlen

07.05.2013, 10:57 Uhr

Weitersagen
 

Was zählt ist mehr als nur die Dividende

Von Daniel Mohr

Einige Unternehmen zahlen hohe Dividenden. Doch Aktionäre sollten sich davon nicht blenden lassen und zusätzlich einen genauen Blick auf die Unternehmensentwicklung werfen. Mehr 1


Aktienmärkte
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Nikkei --  --
  Hang Seng --  --
  F.A.Z.-Euro-I… --  --
  EuroStoxx 50 --  --
  S&P 500 --  --
  Nasdaq 100 --  --
  M-Dax --  --
  Tec-Dax --  --
  S-Dax --  --
  Dax Future --  --
Wertpapiersuche