Home
http://www.faz.net/-gv7-nmrk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Zertifikate und ETFs

Mischkonzern Pfleiderer-Aktie ringt um endgültigen Ausbruch

Pfleiderer hat in den vergangenen Monaten meist für schlechte Nachrichten gesorgt. Doch die Aktie hat sich passabel entwickelt. Am Montag führt sie gar den SDax an - weil der Vorstand schwarze Zahlen ankündigt.

© Vergrößern

Das Jahr 2002 hat der Mischkonzern Pfleiderer mit einem Verlust abgeschlossen und auch im ersten Quartal rote Zahlen geschrieben. Zudem meldete Pfleiderer die Absicht zu Wort, 350 Stellen in diesem Jahr streichen zu wollen. Gleichwohl hat sich der Kurs der Pfleiderer-Aktie seit der ersten April-Woche um knapp 100 Prozent verbessert.

Am Montag liegt sie im SDax, dem Segment der kleineren bis mittleren Aktiengesellschaften, in Front. Das Papier verbucht ein Kursplus von 6,8 Prozent auf 3,30 Euro. Der Grund dafür dürfte eine vorsichtig optimistische Prognose des Vorstands sein.

Laufendes Quartal soll „leicht schwarz“ werden

Der Mischkonzern, der sich auf Holzwerkstoffe sowie Masten- und Turmsysteme konzentiert, rechnet nach einem Verlust zu Beginn des Jahres im zweiten Quartal operativ mit einer Rückkehr in die Gewinnzone. Das erste Vierteljahr hatte das bayerische Unternehmen mit einem Gewinn vor Steuern von minus 2,2 Millionen Euro nach plus 7,2 Millionen Euro im Vorjahr abgeschlossen. Der Vorstandsvorsitzende Ralf Bufe kündigte an: „Das zweite Quartal wird leicht schwarz werden.“ Derzeit belaste die Nachfrageschwäche aus der deutschen Möbelindustrie das Geschäft - doch für die zweite Jahreshälfte rechnet Bufe mit einer „deutlichen Belebung“.

Zudem bekräftigte er das Ziel, im laufenden Jahr einen operativen Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe in Euro zu erzielen und mehr als eine Milliarde Umsatz zu machen. Ursprünglich hatte Pfleiderer ein Vorsteuerergebnis (EBT) auf Vorjahresniveau angekündigt. 2002 hatte der Mischkonzern ein EBT von minus 18,8 Millionen Euro nach 31,1 Millionen Euro im Vorjahr erzielt.

Abwärtstrend frisch verlassen, aber...

Die Börse honoriert zu Wochenbeginn den gedämpften Optimismus von Pfleiderer. Der Kursanstieg bestätigt den vergangene Woche gelungenen Versuch der Aktie, den seit Frühjahr 2002 geltenden Abwärtstrend zu verlassen. Dies ist ein charttechnisches Signal, das auf mögliche weitere Kursgewinne schließen läßt. Angesichts einer Marktkapitalisierung von gut 140 Millionen Euro bei einem Umsatz von etwas mehr als einer Milliarde Euro erscheint das Papier zudem nicht teuer. (Gewinnschätzungen von Analysten liegen nicht vor, sodaß sich auch kein Kurs-Gewinn-Verhältnis errechnen läßt.)

Zu bedenken ist dabei aber, daß sich der Aktienkurs noch unterhalb der 200-Tage-Linie bewegt, die den Durchschnittspreis dieses Zeitraums anzeigt. Auch ist der Aufschwung bei Pfleiderer bisher ziemlich fragil, und die verbesserte Ertragslage beruht nicht zuletzt auf Personalabbau und dem Verkauf verlustbringender Geschäftsteile. Mehr Kursphantasie wäre gegeben, wenn sich die Lage bei Pfleiderer auch fundamental deutlich besserte. Und: Der Titel muß erst noch beweisen, ob er den Ausbruch aus dem Abwärtstrend endgültig geschafft hat. Insofern sollten Anleger bei diesem Titel nicht zuviel erwarten.

Das Schaubild zeigt den Kursverlauf der Pfleiderer-Aktie.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung des Autors und nicht die der F.A.Z.-Redaktion wieder.

Quelle: @thwi

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 16.06.2003, 11:46 Uhr

Kein Grund zum Jubeln

Von Kerstin Papon

Verbraucher können sich über günstiges Heizöl freuen. Doch Grund zum Jubeln ist das noch nicht. Wer von den geringen Energiepreisen profitieren will, sollte nicht zu lange mit der Bestellung warten. Mehr 4


Aktienmärkte
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Nikkei --  --
  Hang Seng --  --
  F.A.Z.-Euro-Index --  --
  EuroStoxx 50 --  --
  S&P 500 --  --
  Nasdaq 100 --  --
  M-Dax --  --
  Tec-Dax --  --
  S-Dax --  --
  Dax Future --  --
Wertpapiersuche