http://www.faz.net/-gv6-8p1bb

Ein Wall-Street-Anwalt : Trump findet neuen Chef für die Börsenaufsicht

  • Aktualisiert am

Zentrale der SEC (Security and Exchange Commission) in Washington Bild: AP

Die amerikanischen Börsenaufsicht verliert mit dem künftigen Präsidenten ihre bisherige Chefin. Doch Donald Trump hat mit dem Wall-Street-Anwalt Jay Clayton schon einen neuen Direktor.

          Der Wall-Street-Anwalt Jay Clayton wird unter Präsident Donald Trump neuer Chef der amerikanischen Börsenaufsicht SEC. Das gab Trump am Mittwoch in Washington bekannt. Die Entscheidung muss noch vom Senat abgesegnet werden.

          Die Neubesetzung war nötig geworden, nachdem die bisherige Leiterin der Börsenaufsicht, Mary Jo White, angekündigt hatte, ihr Amt demonstrativ zum Amtsantritt Trumps am 20. Januar niederzulegen.

          Die SEC hatte nach der von den Vereinigten Staaten ausgehenden weltweiten Finanzkrise und unter der Präsidentschaft von Barack Obama die Zügel für die Finanzbranche deutlich angezogen. Donald Trump und sein künftiger Finanzminister Steven Mnuchin hatten angekündigt, einen Kurs der Deregulierung fahren und der Wall Street deutlich mehr Freiraum lassen zu wollen.

          Clayton ist ein Mann der Wall Street. Er arbeitet bisher als Wirtschaftsanwalt in der renommierten Kanzlei Sullivan & Cromwell. Unter anderem war er an den Vorbereitungen für den Börsengang des riesigen chinesischen Internethändlers Alibaba beteiligt.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Das bringt der Freitag

          Der Tag : Das bringt der Freitag

          Kanzlerin Merkel trifft Frankreichs Staatschef Macron. Der Bundestag berät über den Familiennachzug. Die Agrarmesse Grüne Woche beginnt. Thyssen Krupp vor turbulentem Aktionärstreffen.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Groko-Verhandlungen : Womit die SPD jetzt punkten will

          Auf die Sondierung folgen die Koalitionsverhandlungen. Nun rückt vor allem die SPD viele Themen in den Blick, die bisher nur vage behandelt wurden. Tatsächlich stehen die Chancen auf Nachbesserungen gut. Ein Überblick.
          Lehrer und Schüler: Paul Bocuse (l) mit Eckart Witzigmann Anfang der Achtziger

          Zum Tod von Paul Bocuse : „Die Küche muss glänzen!“

          Spitzenkoch Eckart Witzigmann erinnert sich an seinen Lehrmeister Paul Bocuse - an die harschen Ansprachen, das ungebremste Temperament, die Gastfreundschaft und das große Herz des französischen Kochs.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.