Home
http://www.faz.net/-gv6-75kgv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Chinesischer Börsengang Online-Portal der Agentur Xinhua will an die Börse in Shanghai

Xinhuanet, das Internetportal der Nachrichtenagentur Xinhua, will in China den Gang aufs Börsenparkett wagen. Bei Investoren dürfte die Neuemission auf großes Interesse stoßen.

© dpa Börse in Shanghai

Das Online-Portal der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua strebt an die Börse in Shanghai. Die zuständige Regulierungsbehörde CSRC wird nach eigenen Angaben nun über den Antrag von Xinhuanet entscheiden. Wann der IPO über die Bühne gehen soll, war zunächst nicht bekannt.

Vergangenen April war bereits der Internetauftritt der ebenfalls staatlichen Zeitung „People’s Daily“, People.cn, an die Börse gegangen. Experten rechnen damit, dass der geplante Gang aufs Parkett bei Investoren auf großes Interesse stoßen dürfte.

Mehr zum Thema

Xinhua gilt als Sprachrohr der Kommunistischen Partei. Schon vor dem Börsengang von People.cn hatten staatliche Firmen wie China Mobile, China Unicom oder China Telecom massiv in das Portal investiert.

Quelle: FAZ.net mit Reuters

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kursabsturz in China Die Grenzen der Allmacht

Chinas Kleinanleger setzten darauf, dass die Regierung Kursstürze verhindern werde - doch der Markt hält sich nicht an Pekings Vorgaben. Die Regierung steckt in einem Dilemma. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

27.08.2015, 08:22 Uhr | Politik
China Tausende tote Fische in Tianjin

Nach dem Chemieunfall vor gut einer Woche sind in der chinesischen Hafenstadt tausende Fischkadaver angeschwemmt worden. Der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge sollen am Donnerstag aus dem Fluss entnommenen Proben keine nennenswerten Spuren von Zyanid enthalten haben. Mehr

21.08.2015, 17:00 Uhr | Gesellschaft
Weitere Nachrichten Mietervereine zweifeln an Wirkung der Mietpreisbremse

Die inzwischen in vier Bundesländern geltende Mietpreisbremse wirkt nach Ansicht von Mieterverbänden nicht immer wie sie soll. Mehr

31.08.2015, 06:53 Uhr | Wirtschaft
Merkel und Hollande China wird Wirtschaftseinbruch vermeiden

Die Bundeskanzlerin und der französische Präsident gaben sich mit Blick auf die Turbulenzen an den chinesischen Börsen vorsichtig optimistisch. Mehr

25.08.2015, 09:37 Uhr | Politik
Unglück in China Die Strohmänner von Tianjin

117 Menschen sind bei Explosionen im chinesischen Tianjin ums Leben gekommen, mehr als 700 wurden verletzt. Sechs Tage nach dem Unglück mehren sich die Hinweise, dass Betrug, Korruption und Vetternwirtschaft eine beträchtliche Rolle spielten. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

19.08.2015, 17:50 Uhr | Gesellschaft

Veröffentlicht: 07.01.2013, 14:44 Uhr


Aktienmärkte
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Nikkei --  --
  Hang Seng --  --
  F.A.Z.-Euro-Index --  --
  EuroStoxx 50 --  --
  S&P 500 --  --
  Nasdaq 100 --  --
  M-Dax --  --
  Tec-Dax --  --
  S-Dax --  --
  Dax Future --  --
Wertpapiersuche