http://www.faz.net/-gv6-8o652

Marktbericht : Aktienkurse nach EZB-Entscheidung weiter auf Höhenflug

  • Aktualisiert am

Die Börse in Frankfurt Bild: Reuters

Die deutschen Aktien setzen ihre starke Entwicklung fort. Schon vor Verkündung der EZB-Entscheidung stieg der Dax. Seitdem klar ist, dass die Zentralbank weiter jeden Monat Staatsanleihen im Wert von Milliarden kauft, geht der Höhenflug weiter.

          Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihr gewaltiges Kaufprogramm für Staatsanleihen und andere Wertpapiere bis mindestens zum Ende des Jahres 2017 verlängert. Die Notenbank will allerdings ab April monatlich nur noch 60 Milliarden Euro statt 80 Milliarden Euro dafür aufwenden.

          Nach der Entscheidung hatte der deutsche Aktienmarkt seine vorweihnachtliche Rally fortgesetzt. Der mit 100 Werten den Markt breit abbildende F.A.Z.-Index stieg am Nachmittag um 0,94 Prozent auf 2201 Punkte. Der Standardwerteindex Dax gewann noch stärker und stieg am Nachmittag um 1,31 Prozent auf 11.130 Zähler. Er notierte schon vor der EZB-Entscheidung erstmals seit rund einem Jahr bei mehr als 11.000 Punkten.

          „Damit dürfte nunmehr der Grundstein für eine Jahresendrally gelegt worden sein“, schrieben die Experten der britischen Investmentbank HSBC. Vor allem Bankaktien reagierten am Donnerstag positiv. Aktien der Commerzbank und der Deutschen Bank drehten infolge der EZB-Entscheidung nochmals kräftig auf. Sie knüpften mit Kursgewinnen von 6,57 und 3,77 Prozent an ihren starken Lauf der vergangenen Tage an.

          DAX ®

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weiter im Aufwind befindet sich zudem die Aktie des Möbelhändlers Steinhoff mit einem Plus von 5,2 Prozent. Das Unternehmen hatte am Vortag gute Quartalszahlen vorgelegt und einen optimistischen Ausblick gegeben.

          Schon am Vorabend waren die amerikanischen Börsen, die zuvor nur leicht im Plus gelegen hatten, auf Rekordkurs gegangen: Der Dow-Jones - und der S&P500-Index hatten 1,6 und 1,3 Prozent auf 19.549 und 2241 Zähler zugelegt und damit Allzeithochs erreicht. Der Nasdaq Composite gewann 1,1 Prozent. Grund für die Rally ist nach Händlern die Spekulation auf eine kurzfristig expansive Politik des künftigen Präsidenten Donald Trump.

          In Tokio legte der Nikkei-Index am Donnerstag 1,5 Prozent auf 18.765 Punkte zu. Die Anleger nahmen unbeeindruckt hin, dass die Regierung die Zahlen für das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal deutlich nach unten revidierte.

          Quelle: Reuters/dpa-AFX

          Weitere Themen

          Euro verliert an Wert

          Nach Fed-Sitzung : Euro verliert an Wert

          Nach der Zinsentscheidung der amerikanischen Notenbank verbilligte sich der Euro zunächst um einen amerikanischen Cent. Bei den deutschen Aktien gibt es nur bei einzelnen Werten größere Bewegung. Dazu gehören Papiere von Banken und Energieversorgern.

          Commerzbank-Aktie fast 5 Prozent im Plus

          Fusionsgerüchte : Commerzbank-Aktie fast 5 Prozent im Plus

          Aktien der Commerzbank sind am Donnerstag gefragt. Es kursieren verschiedene Gerüchte, mit welcher Bank sich das deutsche Geldhaus zusammen tun könnte. Nach der italienischen Großbank Unicredit kommt nun auch die französische BNP Paribas ins Spiel.

          Topmeldungen

          Wahlabend im Fernsehen : Will denn überhaupt keiner regieren?

          Wir haben „ein politisches Beben“ erlebt, sagt einer der Kommentatoren, die den Untergang der großen Koalition und den Erfolg der AfD einzuordnen suchen. Das Erstaunen ist auf allen Kanälen groß. Aber war nicht genau das zu erwarten, was eingetreten ist?
          Angela Merkel sah trotz Verlusten ihrer Partei noch Grund zur Freude.

          Die Wahl im Liveblog : Das vorläufige amtliche Endergebnis steht

          +++ SPD geht in Opposition – Schulz wird nicht Fraktionsvorsitzender +++ AfD gewinnt Direktmandate +++ Gysi weiter im Bundestag +++ Grüne warten auf Angebot +++ Aktuelle Entwickungen im FAZ.NET-Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.