http://www.faz.net/-gv6-8xik8

Aktienindex : Der Dax schafft den nächsten Rekord

  • Aktualisiert am

Auf dem Parkett in Frankfurt dürfte die Laune gut gewesen sein. Bild: Reuters

Der deutsche Leitindex hat am Donnerstag die nächste Rekordmarke erreicht. Vor allem die Wahl in Frankreich treibt die Anleger um.

          In Erwartung eines europafreundlichen Wahlausgangs in Frankreich ist der Dax am Donnerstag erstmals über 12.600 Punkte geklettert. Er setzte damit seinen Rekordlauf fort und stieg im Handelsverlauf auf ein Rekordhoch von 12.648,22 Punkten. Dabei profitierte der deutsche Leitindex auch von positiven Konjunkturdaten aus dem Euroraum. Das Börsenbarometer schloss 0,96 Prozent höher bei 12.647,78 Punkten.

          Der MDax, der Index der mittelgroßen Konzerne, übersprang erstmals die Marke von 25.000 Punkte und zog um 1,17 Prozent auf 25.027,94 Punkte an. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,17 Prozent auf 2141,49 Punkte.

          Geschäftszahlen bewegten im Dax die Aktien von Infineon, Siemens, Adidas und BMW. So büßten die Papiere von Infineon am Dax-Ende mehr als 2 Prozent ein, nachdem der Chipkonzern laut einem Börsianer „wenig inspirierende Quartalszahlen“ vorgelegt hatte.

          Macron beflügelt den Markt

          Siemens konnte die Anleger nicht nachhaltig erfreuen: Die Anteilscheine gingen 0,60 Prozent tiefer aus dem Handel. Der Auto- und Motorradbauer BMW hatte im ersten Quartal auch unter dem Strich deutlich mehr verdient als vor einem Jahr, was den Aktien aber lediglich ein Plus von rund 0,5 Prozent bescherte.

          DAX ®

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Mit einem neuen Rekordhoch bei 188,95 Euro wurden die Quartalszahlen des Sportartikelherstellers Adidas gefeiert. Die Aktien gewannen am Ende rund 1 Prozent auf 183,80 Euro.

          An der Dax-Spitze versammelten sich die Aktien der Commerzbank und der Deutschen Bank mit Gewinnen von rund 3 Prozent beziehungsweise gut 2 Prozent. Sie profitierten damit besonders von der Hoffnung auf einen Wahlsieg des als europa- und wirtschaftsfreundlich geltenden französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron am Sonntag.

          Eurozonen-Leitindex zieht an

          Spitzenreiter im MDax waren die Papiere von Osram, die fast 5 Prozent höher schlossen und ein Rekordhoch erreichten. Zwei Tage nach der Anhebung des Jahresausblicks für Umsatz und Ergebnis hatten sich viele Analysten optimistisch zum Lichtkonzern geäußert.

          SIEMENS

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Das Bild an den übrigen europäischen Börsen war im Einklang mit dem Dax positiv: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zog um 1,16 Prozent auf 3627,88 Punkte an, an der Länderbörse in Paris ging es sogar noch etwas deutlicher nach oben. In London hingegen litt der Leitindex FTSE 100 im Zuge guter Konjunkturdaten unter der Stärke des Pfund und legte nur etwas zu. In Amerika gab der Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss leicht nach.

          Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,13 Prozent am Vortag auf 0,16 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,17 Prozent auf 141,62 Punkte. Der Bund Future sank um 0,46 Prozent auf 160,79 Punkte. Der Kurs des Euro legte zu und notierte zuletzt bei 1,0967 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0927 (Mittwoch: 1,0919) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9152 (0,9158) Euro.

          DT. BANK

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Quelle: bfch./dpa

          Weitere Themen

          Im Dividenden-Schlaraffenland

          F.A.Z.-Index : Im Dividenden-Schlaraffenland

          Thyssen-Krupp startet die Dividendensaison. Für Aktionäre deutscher Unternehmen brechen goldene Zeiten an, sie bekommen 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Das meiste Geld je Aktie kommt aus der zweiten Reihe.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Groko-Verhandlungen : Womit die SPD jetzt punkten will

          Auf die Sondierung folgen die Koalitionsverhandlungen. Nun rückt vor allem die SPD viele Themen in den Blick, die bisher nur vage behandelt wurden. Tatsächlich stehen die Chancen auf Nachbesserungen gut. Ein Überblick.

          Eingeschneit in den Alpen : Bier und Brot für 14 Tage

          In vielen Regionen in den Alpen herrscht nach starkem Schneefall Ausnahmezustand. Wegen großer Lawinengefahr sind Straßen gesperrt, mehrere Orte von der Außenwelt abgeschnitten. Oft hilft nur noch der Helikopter – oder eine gesunde Gelassenheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.