http://www.faz.net/-gv7-6onbm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

3. Februar 2011 Die Aktien des Tages

Langsam kommt auch am deutschen Aktienmarkt die Berichtssaison ins Rollen. Die Deutsche Bank präsentiert ihren vollständigen Bericht, ebenso die Münchener Rück und andere.

    1/10
Gewinn sinkt stärker als erwartet
© AP Vergrößern

Gewinn sinkt stärker als erwartet

Belastet von hohen Schadenforderungen und einem schwächeren Anlageergebnis ist der Gewinn Münchener Rückversicherung (Munich Re) nach Steuern und vor Dritten im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich auf 0,48 von 0,78 Milliarden Euro gesunken. Im Gesamtjahr gab der Konzernüberschuss nach Steuern vor Minderheiten auf 2,43 von 2,56 Milliarden Euro nach. Damit erreichte der Marktführer seine eigene Jahresprognose von rund 2,4 Milliarden Euro, verfehlte jedoch leicht die Gewinnerwartung der Analysten, die von einem Jahresüberschuss von 2,47 Millionen Euro ausgegangen waren und für das Quartal 0,51 Milliarden erwartet hatten.Munich Re will dennoch die Dividende auf 6,25 von 5,75 Euro erhöhen. Analysten hatten für 2010 im Durchschnitt nur mit einer Anhebung auf 5,974 Euro gerechnet. Bis zur Hauptversammlung 2012 wollen die Münchener zudem eigene Aktien im Volumen von bis zu 500 Millionen Euro zurückkaufen.Für das laufende Geschäftsjahr gehen die Münchener von einer stabilen Ergebnisentwicklung aus. Das versicherungstechnische Ergebnis soll sich verbessern, das Konzernergebnis nach Steuern und vor Minderheiten in etwa unverändert bleiben.