Zweiter Weltkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Zweiter Weltkrieg

   
Sortieren nach

Jennifer Cole / Lynn M. Thomas (Hg.): Love in Africa Exotisch wäre nicht das richtige Wort

Am Beispiel der Liebesbeziehung lassen sich wichtige gesellschaftliche Veränderungen ablesen. Mehrere Autoren werfen einen historischen Blick auf Liebe in Afrika seit der Kolonialzeit. Dabei werden die Spezifika des Kontinents herausgearbeitet, ohne sie zu exotisieren. Mehr Von Andreas Eckert

10.09.2009, 11:48 Uhr | Feuilleton

Barack Obama Der entzauberte Präsident

Barack Obama muss mehr denn je um seine Gesundheitsreform bangen - und die Heimatfront im Afghanistan-Krieg befrieden. Weniger als die Hälfte der Amerikaner bewertet seine allgemeine Amtsführung als positiv. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

05.09.2009, 18:15 Uhr | Politik

Gedenken an Beginn des Zweiten Weltkriegs „Unendliches Leid über die Welt gebracht“

Am 70. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Deutschlands Schuld bekannt: „Ich gedenke der 60 Millionen Menschen, die durch diesen von Deutschland entfesselten Krieg ihr Leben verloren haben“, sagte sie bei der Gedenkfeier auf der Westerplatte bei Danzig. Mehr Von Konrad Schuller, Danzig

02.09.2009, 08:20 Uhr | Politik

Russische Vorwürfe gegen Polen Geheimdienst: Warschau verhinderte Anti-Hitler-Allianz

Der russische Auslandsgeheimdienst SWR hat zum Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen bislang geheim gehaltene Dokumente veröffentlicht, aus denen - so die offizielle russische Lesart - hervorgehen soll, dass Polen am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges mitschuldig sei. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

01.09.2009, 17:45 Uhr | Politik

Muammar al Gaddafi Massenstaat und Terrorismus

Vor vierzig Jahren putschte sich Muammar al Gaddafi an die Macht. Panarabismus, Islam und eine ganze eigene Spielart des Sozialismus wurden zu seinen Markenzeichen - ebenso wie Libyens Verflechtung mit dem Terrorismus. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

01.09.2009, 14:03 Uhr | Politik

Zweiter Weltkrieg Noch war Polen nicht verloren

Vor dem 1. September ist ein Historikerstreit um versäumte Chancen der polnischen Politik im Sommer 1939 entbrannt. Hätte Polen eine Allianz mit der Sowjetunion, England und Frankreich anstreben - oder sich sogar Nazi-Deutschland anschließen sollen? Mehr Von Adam Krzeminski, Warschau

31.08.2009, 15:05 Uhr | Feuilleton

Zweiter Weltkrieg Polens Gedenken im Schatten der Gegenwart

Am 1. September erinnert Polen an den Kriegsbeginn vor 70 Jahren. Zum Festakt wollte Ministerpräsident Tusk Danzig zum Zentrum des Erinnerungsgeschehens machen. Aber biele wichtigen Akteure lassen sich vertreten. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

29.08.2009, 13:42 Uhr | Politik

Melitta Breznik: Nordlicht Die Spur des Vaters

Melitta Brezniks Nordlicht ist der Selbstfindungsroman einer Zürcher Ärztin, der als Milieustudie in die unbewältigte norwegisch-deutsche Kriegsvergangenheit führt. Die Autorin brilliert im kommentarlosen, emotionslosen Protokollieren. Mehr Von Pia Reinacher

28.08.2009, 10:12 Uhr | Feuilleton

Hitler-Stalin-Pakt Geschichtsbild ohne lästige Fragezeichen

Siebzig Jahre nach dem sowjetischen Pakt mit Hitler hat in Russland der staatlich geförderte Kult um den Sieg ohne Fragezeichen und die Rechtfertigung von Stalins Politik wieder Konjunktur. Die kritische Beschäftigung mit den Kriegsursachen wird indessen immer weniger gern gesehen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

23.08.2009, 20:06 Uhr | Politik

Raub-Verwalter und Juden-Jäger Raub-Verwalter und Juden-Jäger

Die Erforschung der deutschen Besatzungsherrschaft in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs war lange Zeit ein Stiefkind der deutschen Geschichtsschreibung. Zum einen beschäftigte sie sich nur am Rande mit dem Geschehen im Nachbarland zwischen 1940 und 1944, und zum andern tradierte sie eine ... Mehr

21.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Eine Seefahrt ist nicht lustig . . . Eine Seefahrt ist nicht lustig . . .

Von 1935 bis 1939 erschütterte Stalins große "Säuberung" die Rote Armee in ihren Grundfesten. Der größte Teil der Generalität wurde hingerichtet oder ohne Prozess liquidiert. Wie der stalinistische Terror auch die Rote Flotte erfasste, schildert Horst Steigleder, früher Dozent für Seekriegsgeschichte an der Militärakademie der NVA in Dresden, anhand von 34 Lebensbildern führender Admirale. Mehr

21.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Weißenhofsiedlung in Stuttgart Häuser zum An- und Aufregen

1927 präsentierte die experimentelle Bauausstellung des Werkbundes 21 Gebäude, deren Anblick die Besucher nicht kaltließ. Bis heute ziehen sie Betrachter in ihren Bann. Wohnen dürfen dort jedoch nur Staatsbedienstete. Mehr Von Susanne Preuß

14.08.2009, 07:00 Uhr | Wirtschaft

Massaker im Zweiten Weltkrieg Kriegsverbrecher zu lebenslanger Haft verurteilt

In einem der letzten NS-Kriegsverbrecherprozesse hat das Landgericht München ein deutliches Urteil gesprochen. Ein 90-jähriger früherer Wehrmachtsoffizier hatte im Zweiten Weltkrieg 14 italienische Zivilisten ermordet. Mehr

11.08.2009, 10:47 Uhr | Politik

Reality-Show Dschungelcamp in den Schweizer Alpen

Die Männer im Bunker, die Frauen auf dem Bauernhof: Während drei Wochen wird im Schweizer Fernsehen der Zweite Weltkrieg nachgespielt. Die Reality-Show Alpenfestung hat unter den Eidgenossen einen Kulturkampf ausgelöst. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

08.08.2009, 21:02 Uhr | Feuilleton

Tarnen und täuschen Tarnen und täuschen

Nach der Lektüre, so schreibt Hans-Christian Ströbele im Vorwort dieses Buches, wisse er noch besser, warum er gegen die Nato sei. Die Intention des Autors - Uli Cremer zählt seit vielen Jahren zu den Friedensbewegten bei den Grünen - ist es, der Nato das ihr angeblich von deutschen Politikern, Journalisten ... Mehr

08.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Eines kurzen Lebens Reise in den Ruhm Eines kurzen Lebens Reise in den Ruhm

Am 9. August wäre Adam von Trott zu Solz 100 Jahre alt geworden. Nur zwei Wochen trennten den Diplomaten von seinem 35. Geburtstag, als ihn die Gestapo am 25. Juli 1944 in seinem Dienstzimmer abholte. Nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler wurde ihm das Fahrtenbuch von Stauffenbergs Fahrer zum Verhängnis. Das Auswärtige Amt stieß den Legationsrat am 14. Mehr

08.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Mit Sorge Mit Sorge

Zu Hunderttausenden kamen im Zweiten Weltkrieg junge Frauen im Dienst der Wehrmacht zum Einsatz. Aber so gut wie nie wurden später ihre Geschichten erzählt. Die massenhafte weibliche Kriegshilfe wurde nach 1945 im öffentlichen Gedächtnis beschwiegen, während die Betroffenen im Privaten ihre "Kameradschaften" oft ein Leben lang pflegten. Mehr

08.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Weit oben in Berlin Weit oben in Berlin

An der Ecke Reinhardtstraße, Albrechtstraße, gleich neben dem Deutschen Theater, steht in Berlin der "Reichsbunker Friedrichstraße". Im Zweiten Weltkrieg sollte er zweitausend Personen Schutz bieten. Als man ihn nach dem Krieg abreißen wollte, kam man nicht einmal mit Sprengungen weiter. So diente ... Mehr

06.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Medienschau Deutsche Bank vor Einstieg bei Sal. Oppenheim

Adidas und Henkel können die Talfahrt bremsen. Die Deutsche Börse verzeichnet einen drastischem Ergebnisrückgang, Ersol schickt 700 Mitarbeiter in Kurzarbeit. Die deutsche Wirtschaft zeigt sich besorgt über Amerikas Protektionismus. Mehr

05.08.2009, 08:16 Uhr | Finanzen

Konjunktur Amerikanische Wirtschaft schrumpft weniger als erwartet

Der Wirtschaftsabschwung in den Vereinigten Staaten hat sich im zweiten Quartal deutlich verlangsamt. Das Bruttoinlandsprodukt verringerte sich zwischen April und Juni nur noch um 1,0 Prozent. Im ersten Quartal waren es noch 6,4 Prozent. Damit zeichnet sich ein Ende der Rezession ab. Mehr

31.07.2009, 14:32 Uhr | Wirtschaft

Geheimprojekt Beckmann-Apokalypse Geheimprojekt Beckmann-Apokalypse

Ungewöhnliche Hilfsbereitschaft und Zivilcourage bewies Georg Hartmann, Inhaber der Bauerschen Schriftgießerei in Frankfurt, als er - angeregt vom damaligen Städeldirektor Ernst Holzinger - 1941 Max Beckmann im Amsterdamer Exil den Auftrag gab, Lithographien zur Apokalypse, der Geheimen Offenbarung des Johannes, zu schaffen. Mehr

31.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Verschuldung Droht der Staatsbankrott?

Bankenrettung und Konjunkturhilfen treiben die Altlasten der öffentlichen Haushalte in neue Höhen. Wie kommen die Staaten von den Verpflichtungen wieder herunter? Wie lange geht das gut? Ein Blick auf die Zahlen. Mehr Von Manfred Schäfers

29.07.2009, 13:10 Uhr | Wirtschaft

Milch und Honig auf Arte Das neue Epos vom Auszug ins Gelobte Land

Allein die Eingangsszene vermag den gesamten Sechsteiler zu tragen: Milch und Honig erzählt von der jüdischen Einwanderung nach Palästina, vielstimmig, realistisch und komplex. Arte zeigt das Werk an zwei Abenden. Mehr Von Jochen Hieber

23.07.2009, 17:14 Uhr | Feuilleton

Eher ein Elitenprojekt Eher ein Elitenprojekt

Es ist schon eine Crux mit den Europäern: Da bietet man ihnen im Verfassungsvertrag mehr Transparenz, mehr Rechte für das Europäische Parlament, Wertebeschreibungen und Symbole, mit denen sie sich identifizieren können. Aber nein, das wollen sie nicht. Zumindest eine Mehrheit lehnt all das ab, so ... Mehr

20.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Freund der Sowjetunion Freund der Sowjetunion

Ein Rätselbuch. Warum gerade jetzt, nach mehr als sechzig Jahren, diese Studie über einen Mann, der für sich selbst nach dem Zweiten Weltkrieg zwar die Rolle des ersten deutschen Außenministers vorsah, dafür aber nicht einmal im engsten Führungszirkel seiner Partei, der CDU, Unterstützung fand? Der, ... Mehr

20.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z