Zweiter Weltkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Zweiter Weltkrieg

   
Sortieren nach

Medienschau Deutsche Bank vor Einstieg bei Sal. Oppenheim

Adidas und Henkel können die Talfahrt bremsen. Die Deutsche Börse verzeichnet einen drastischem Ergebnisrückgang, Ersol schickt 700 Mitarbeiter in Kurzarbeit. Die deutsche Wirtschaft zeigt sich besorgt über Amerikas Protektionismus. Mehr

05.08.2009, 08:16 Uhr | Finanzen

Konjunktur Amerikanische Wirtschaft schrumpft weniger als erwartet

Der Wirtschaftsabschwung in den Vereinigten Staaten hat sich im zweiten Quartal deutlich verlangsamt. Das Bruttoinlandsprodukt verringerte sich zwischen April und Juni nur noch um 1,0 Prozent. Im ersten Quartal waren es noch 6,4 Prozent. Damit zeichnet sich ein Ende der Rezession ab. Mehr

31.07.2009, 14:32 Uhr | Wirtschaft

Geheimprojekt Beckmann-Apokalypse Geheimprojekt Beckmann-Apokalypse

Ungewöhnliche Hilfsbereitschaft und Zivilcourage bewies Georg Hartmann, Inhaber der Bauerschen Schriftgießerei in Frankfurt, als er - angeregt vom damaligen Städeldirektor Ernst Holzinger - 1941 Max Beckmann im Amsterdamer Exil den Auftrag gab, Lithographien zur Apokalypse, der Geheimen Offenbarung des Johannes, zu schaffen. Mehr

31.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Verschuldung Droht der Staatsbankrott?

Bankenrettung und Konjunkturhilfen treiben die Altlasten der öffentlichen Haushalte in neue Höhen. Wie kommen die Staaten von den Verpflichtungen wieder herunter? Wie lange geht das gut? Ein Blick auf die Zahlen. Mehr Von Manfred Schäfers

29.07.2009, 13:10 Uhr | Wirtschaft

Milch und Honig auf Arte Das neue Epos vom Auszug ins Gelobte Land

Allein die Eingangsszene vermag den gesamten Sechsteiler zu tragen: Milch und Honig erzählt von der jüdischen Einwanderung nach Palästina, vielstimmig, realistisch und komplex. Arte zeigt das Werk an zwei Abenden. Mehr Von Jochen Hieber

23.07.2009, 17:14 Uhr | Feuilleton

Eher ein Elitenprojekt Eher ein Elitenprojekt

Es ist schon eine Crux mit den Europäern: Da bietet man ihnen im Verfassungsvertrag mehr Transparenz, mehr Rechte für das Europäische Parlament, Wertebeschreibungen und Symbole, mit denen sie sich identifizieren können. Aber nein, das wollen sie nicht. Zumindest eine Mehrheit lehnt all das ab, so ... Mehr

20.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Freund der Sowjetunion Freund der Sowjetunion

Ein Rätselbuch. Warum gerade jetzt, nach mehr als sechzig Jahren, diese Studie über einen Mann, der für sich selbst nach dem Zweiten Weltkrieg zwar die Rolle des ersten deutschen Außenministers vorsah, dafür aber nicht einmal im engsten Führungszirkel seiner Partei, der CDU, Unterstützung fand? Der, ... Mehr

20.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Anne Frank Baracke nach Drohungen abgebrannt

Der Besitzer glaubt fest an Brandstiftung: Die Baracke, in der die durch ihr Tagebuch berühmt gewordene Jüdin Anne Frank Zwangsarbeit für die Nationalsozialisten leisten musste, ist durch ein Feuer zerstört worden. Bereits in der Vergangenheit hatte es Drohungen gegeben. Mehr

20.07.2009, 10:58 Uhr | Gesellschaft

Diktatoren und Mitverantwortliche Diktatoren und Mitverantwortliche

Anfang der neunziger Jahre zeigte Alan Bullock, dass man Hitler und Stalin auf hohem wissenschaftlichen Niveau miteinander vergleichen kann, ohne sich des Vorwurfs der Relativierung der Singularität des Nationalsozialismus erwehren zu müssen, so wie es im "Historikerstreit" Mitte der achtziger Jahre noch Ernst Nolte widerfahren war. Mehr

14.07.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Weltwährungssystem Weitere Kritik am Dollar als Leitwährung

Auf dem Weltwirtschaftsgipfel sprachen sich China und Frankreich für Veränderungen des Weltwährungssystems aus. Bundeskanzlerin Merkel zeigte sich skeptisch über chinesische Vorstellungen. Die Amerikaner wehren ab. Mehr Von Andreas Mihm, L'Aquila

11.07.2009, 11:00 Uhr | Finanzen

IWF-Prognose Die Weltwirtschaft beginnt sich zu erholen

Optimistisch anmutende Prognosen des Internationalen Währungsfonds: Bereits für das kommende Jahr rechnet die Organisation mit einem Wachstum der Weltwirtschaft von 2,5 Prozent. Deutlich schlechtere Vorhersagen gibt der IWF allerdings für Deutschland und die Eurozone aus. Mehr Von Claus Tigges und Andreas Mihm

08.07.2009, 16:52 Uhr | Wirtschaft

Aharon Appelfeld: Blumen der Finsternis Kind ohne Kindheit

Der israelische Autor Aharon Appelfeld, der mit vierzehn Jahren dem Holocaust entkam, erzählt in seinem Roman von den Alpträumen seiner bukowinischen Kindheit. Mehr Von Thomas David

07.07.2009, 17:41 Uhr | Feuilleton

Rüstungsindustrie Rheinmetall profitiert von Rekordauftrag

Mit einem Kursgewinn von knapp 4 Prozent reagieren die Aktien von Rheinmetall auf die Mitteilung, sich den größten Einzelauftrag seit Jahrzehnten gesichert zu haben. Der starke Rüstungsbereich kontert die schwache Automobilsparte. Mehr

06.07.2009, 09:21 Uhr | Finanzen

Medienschau IKB - vorläufig tief roter Jahresabschluss

Demag Cranes rechnet mit 24 schwierigen Monaten, Rio Tinto verkauft Verpackungsgeschäft für 1,2 Milliarden Dollar, Rheinmetall erhält Großauftrag der Bundeswehr, MorphoSys: Novartis sagt Laufzeit der Allianz für 10 Jahre zu, Japan: Frühindikatoren im Mai gestiegen, BIZ fordert Konkursordnung für große Banken Mehr

06.07.2009, 07:01 Uhr | Finanzen

Zukunft des Kapitalismus (11) Was starrt ihr alle auf 1929?!

So schlecht hat das deutsche Nachkriegsmodell nicht funktioniert, wie ihm seine Gegner jetzt gerne unterstellen. Deutschland tut genug und ist längst da, wo die Amerikaner es haben wollen. Aber die nächste Krise kommt bestimmt: die Rente! Mehr Von Michael A. Gotthelf

04.07.2009, 20:43 Uhr | Feuilleton

Ältester Sternenatlas Jupiterstationen und Mondhäuser

Der Sternenatlas aus dem chinesischen Dunhuang ist die älteste vollständige Darstellung des Nordhimmels. Nun haben Wissenschaftler dieses vor hundert Jahren entdeckte Manuskript genauer analysiert. Mehr Von Günter Paul

01.07.2009, 10:03 Uhr | Wissen

Russland Eiserne Ration

Das postimperiale Geschichtsverständnis von Balten, Ukrainern und Polen wirkt auf Russlands Erinnerungskultur, die aufs großartige Denkmal des großen Sieges baut, wie Steinfraß. Doch die Russen schlagen zurück. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

01.07.2009, 08:29 Uhr | Feuilleton

Branchenstudie Auftragsschwund in der Elektroindustrie

In der deutschen Elektroindustrie sinken die Auftragseingänge weiter - im April um 40 Prozent. Die Talsohle werde erst im September erreicht, meinen Fachleute. Sie erwarten aber eine schnelle Teilhabe am nächsten Aufschwung. Mehr Von Georg Giersberg

23.06.2009, 21:27 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger EU-Kommissar Karel van Miert gestorben

Der frühere belgische EU-Kommissar Karel van Miert ist am Dienstag im Alter von 67 Jahren gestorben. Van Miert stürzte in seinem Garten von einer Leiter. Er war einer der prominentesten sozialistischen Politiker Flanderns nach dem Zweiten Weltkrieg. Mehr

23.06.2009, 11:05 Uhr | Wirtschaft

Louis Begley in Frankfurt Alles, was die Menschheit braucht, ist Recht

In der Frankfurter Alten Oper hat der amerikanische Schriftsteller Louis Begley jetzt sein gerade erschienenes, in der F.A.Z. auszugsweise vorabgedrucktes Buch Der Fall Dreyfus vorgestellt. Es war ein lehrreicher Abend über die Macht der Literatur. Mehr Von Edo Reents

21.06.2009, 17:06 Uhr | Feuilleton

Wissenschaftsdebatte Was ist und was kann Ordnungsökonomik?

Für den deutschen Begriff der Ordnungsökonomik gibt es im Englischen keine überzeugende Übersetzung. Dies bedeute nicht, dass die Forschungsinhalte international nicht anschlussfähig seien, argumentieren die Wissenschaftler Nils Goldschmidt, Gerhard Wegner, Michael Wohlgemuth und Joachim Zweynert. Mehr Von Nils Goldschmidt, Gerhard Wegner, Michael Wohlgemuth und Joachim Zweynert

19.06.2009, 08:17 Uhr | Wirtschaft

Finanzmarkt Ratingagenturen warnen vor Konkurswelle

Unternehmensanleihen sind bei Anlegern begehrt - vor allem wegen der hohen Risikoprämien. Die Lage an den Kreditmärkten hat sich etwas entspannt. Das steht aber im Gegensatz zu den skeptischen Erwartungen der Ratingagenturen. Mehr Von Stefan Ruhkamp

19.06.2009, 07:50 Uhr | Finanzen

Aufrecht Aufrecht

Unbeugsam, bildungshungrig, stur, gerecht, das ist das Leitmotiv dieser Biographie. 1906 in ärmlichen Verhältnissen geboren, früh in der sächsischen SPD engagiert, 1932 jüngster Stadtverordneter in Dresden, nach 1933 politisch verfolgt und aus dem öffentlichen Dienst entlassen, den Zweiten Weltkrieg ... Mehr

17.06.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Zeitgeschichte War die DDR ein Unrechtsstaat?

Ablehnung der Gewaltenteilung, Massenveranstaltungen und Personenkult: Das SED-Regime war ein Rückfall in der Geschichte des modernen Rechtsstaats. Man kann es mit gutem Grund ein Unrechts-Regime nennen, meint der Rechtswissenschaftler Gerd Roellecke. Mehr Von Gerd Roellecke

15.06.2009, 14:03 Uhr | Feuilleton

Militärjustiz mit Panzergefühl Militärjustiz mit Panzergefühl

Innerhalb der Erforschung des Zweiten Weltkrieges haben in den vergangenen Jahrzehnten die Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes und ihre Ahndung durch die Rechtsprechung der Siegermächte einen breiten Raum eingenommen. Dabei standen zunächst die deutsche Militärjustiz und ihre Spruchpraxis gegenüber den Angehörigen der Wehrmacht im Mittelpunkt der Erörterung. Mehr

10.06.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z