Wolf Biermann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wolf Biermann

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

DDR-Literatur Leseland ist abgebrannt

Strenggenommen entstand in der DDR nur ein einziges Werk der Weltliteratur. War alles andere nur von innerdeutschem Interesse? Wie bedeutend sind Christa Wolf und Wolf Biermann? Eine Bestandsaufnahme. Mehr Von Jochen Hieber

07.11.2014, 16:27 Uhr | Feuilleton

Biermanns Attacke gegen Linke Der elende Rest

Der Frontalunterricht Wolf Biermanns für die Linksfraktion war großartig. Besser kann man Erinnerung und Gegenwart der friedlichen Revolution von 1989 nicht lebendig werden lassen. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

07.11.2014, 12:57 Uhr | Politik

Gedenkstunde im Bundestag Biermann greift Linke frontal an

In der Gedenkstunde im Bundestag zum Fall der Mauer vor 25 Jahren hat der eingeladene Liedermacher Wolf Biermann die Abgeordneten der Linkspartei scharf attackiert: Sie seien der elende Rest dessen, was zum Glück überwunden ist. Mehr

07.11.2014, 10:46 Uhr | Politik

Livestream Bundestag gedenkt 25. Jahrestag des Mauerfalls

Der Bundestag erinnert in einer Gedenkstunde an den Mauerfall. Eingeladen ist auch der 1976 aus der DDR ausgebürgerte Liedermacher Wolf Biermann. Sein Auftritt sorgte bereits vorher für Ärger. Mehr

07.11.2014, 09:55 Uhr | Politik

Udo Jürgens in Frankfurt Das Gift seiner Denkungsart

So glaubwürdig, dass man es schon wieder nicht glauben möchte: Udo Jürgens singt und spielt in der Frankfurter Festhalle.Und kann sich dabei sogar ein paar strenge Worte an das Publikum erlauben. Mehr Von Andreas Maier

02.11.2014, 15:23 Uhr | Feuilleton

Roland Jahn: Wir Angepassten Mutige und schwache Momente

Als Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen ist Roland Jahn in der Lage, seinen moralischen Rigorismus zu überwinden und frühere DDR-Angepasste doch milder zu beurteilen. Mehr Von Mechthild Küpper

30.09.2014, 14:42 Uhr | Politik

Vegan essen Ein gutes Gewissen hat seinen Preis

50 Euro kostet der fleischlose Truthahn: Wer vegan isst, ernährt sich ethisch sauber - aber teuer. Kritiker sagen: Das können sich nur Wohlhabende leisten. Zudem sei das Essen gar nicht so gesund. Mehr Von Monika Herbst

30.06.2014, 09:19 Uhr | Stil

DDR-Soldaten Mein Jahr an der Grenze

Im Grundwehrdienst wurde ich zur Grenze gezogen. Wir sollten die DDR vor dem Feind aus dem Westen schützen. Ich habe ihn nie gesehen. Mehr Von Frank Pergande

09.04.2014, 06:26 Uhr | Politik

Wir bestaunen und bewundern Wolf Biermann ermutigt Klitschko in offenem Brief

Der Liedermacher und einstige DDR-Bürgerrechtler Wolf Biermann hat dem ukrainischen Oppositionspolitiker Vitali Klitschko in einem persönlichen Brief Mut zugesprochen. Das Schreiben hat zahlreiche prominente Mitunterzeichner. Mehr

06.02.2014, 16:01 Uhr | Feuilleton

Max Frisch: Aus dem Berliner Journal Ich merke schon meine Scham

Als Max Frisch 1973 nach Berlin zog, begann er sofort damit, Notizen zu machen. Vor seinem Tod verfügte er eine Sperrfrist für die Publikation. Jetzt erscheinen Auszüge aus dem brillanten Berliner Journal. Doch warum nicht alles? Sonderbar. Mehr Von Volker Weidermann

10.01.2014, 17:10 Uhr | Feuilleton

Eva-Maria Hagen und Peter Hacks Diva in Strümpfen

In der Möwe fing es an: ein Besuch bei der Schauspielerin und Sängerin Eva-Maria Hagen, die jetzt ihre Liebesbriefe an Peter Hacks wiedergefunden hat. Mehr Von Volker Weidermann

11.11.2013, 22:12 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Dimiter Gotscheff Die Magie der Leere

Der Regisseur Dimiter Gotscheff gehörte zu den Großen der deutschsprachigen Theaterszene. Seine Interpretation von Heiner Müllers Philoktet machte ihn auch international berühmt. Ein Nachruf. Mehr Von Irene Bazinger

21.10.2013, 10:02 Uhr | Feuilleton

Gedicht, Interpretation, Lesung Bildnis eines alten Dichters von Wolf Biermann

Wolf Biermanns Bildnis eines alten Dichters kreist unverhohlen um die Verwüstungen des Alters. Doch nimmt das Gedicht diese bekannte Klage wirklich ernst? Mehr Von Uwe Wittstock

09.05.2013, 10:29 Uhr | Feuilleton

Helden auf dem T-Shirt Das bügelfreie Konterfei der Revolutionäre

Che Guevara ist chic. Sein Antlitz ziert T-Shirts und Kapuzenpullis. Doch auch der Alte Fritz und Stauffenberg lassen sich problemlos bei vierzig Grad waschen. Mehr Von Andreas Groth

07.03.2013, 13:25 Uhr | Aktuell

DDR-Fotografie Sehnsucht und Eigensinn

Erklärung überflüssig? Die Ausstellung Geschlossene Gesellschaft in Berlin lässt die künstlerische Fotografie der DDR für sich selbst sprechen. Mehr Von Regina Mönch

07.11.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Nina Hagen Catharina die Große

Provokateurin vom Dienst oder letzte große Diva: An Nina Hagen scheiden sich die Geister. Eine feste Größe in der Musikwelt ist sie allemal. Mehr Von Ulrich Friese

28.05.2012, 08:00 Uhr | Beruf-Chance

Die Toten Hosen Sie sind jetzt in einem schwierigen Alter

Mächtig Säbelrasseln, Berufsjugendlichkeit und ein bisschen Betroffenheitslyrik: Die Toten Hosen werden dreißig und verwechseln Punkrock immer noch mit Berichten zur Lage der Nation Mehr Von Jan Wiele

09.05.2012, 16:54 Uhr | Feuilleton

Matti Geschonneck zum Sechzigsten Genauigkeit und Seele

Die Leidenschaft, mit der der Fernsehregisseur Matti Geschonneck spannende Handlung und psychologische Präzision verbindet, wurde oft gelobt. Jetzt wird der bescheiden gebliebene Mann sechzig. Mehr Von Jochen Hieber

08.05.2012, 06:00 Uhr | Feuilleton

Wahlkampf in Berlin Sie nennen es bürgerlich

Zehn Jahre hatten FDP und CDU in Berlin Zeit, auf den Oppositionsbänken die Zusammenarbeit zu erproben. Stattdessen haben sie sich zerstritten. Die FDP verharrt in den Umfragen weit unter fünf Prozent, die CDU klettert dagegen stetig nach oben. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

08.09.2011, 09:28 Uhr | Politik

Mauerbau vor 50 Jahren Empörung über die Linkspartei

Die Linkspartei sieht sich 50 Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer heftiger Kritik ausgesetzt. CDU, CSU und FDP kritisierten vor allem Linke-Chefin Lötzsch, das Unrecht herunterzuspielen. Der Sänger Wolf Biermann äußerte: Es ist dieses verkommene Pack, das uns jahrzehntelang in der DDR unterdrückt hat. Mehr

12.08.2011, 19:33 Uhr | Politik

Roland Jahn Der Dispatcher

Marianne Birthler hat am Donnerstag ihren letzten Tätigkeitsbericht vorgelegt. An diesem Montag übernimmt Roland Jahn das Amt des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Jahrelang unterstützte er von West-Berlin aus die Opposition in der DDR, etwa als Mitarbeiter der Ost-Berlin-Seite der Tageszeitung. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

13.03.2011, 08:15 Uhr | Politik

Gysis Doktorarbeit Nicht für den Klassenfeind geeignet

Von wegen seit jeher aufmüpfig: Gregor Gysi zeigte sich 1975 in seiner Dissertation als durchaus beflissener Diener des SED-Staates, der selbst die größten Verirrungen des sozialistischen Rechts verteidigt. Mehr Von Martin Eich

03.03.2011, 21:14 Uhr | Feuilleton

Armin Mueller-Stahl zum Achtzigsten Unverrückbar in sich ruhend bewegt er die Welt

Mit feiner Gestik trennt er die Paten von den Patriarchen. Und seitdem er Thomas Mann war, stellt man sich den Dichter mit seinen Gesichtszügen vor. Dem Schauspieler Armin Mueller-Stahl zum Achtzigsten. Mehr Von Andreas Kilb

17.12.2010, 12:03 Uhr | Feuilleton

Jochen Voit: Ernst Busch - Die Biographie Am liebsten hörte er seine eigenen Platten

Ein Sänger der Barrikaden und der Einheitspartei: Jochen Voits Erzählung des Lebens von Ernst Busch macht ein Denkmal wieder lebendig und wahrt doch die gebotene Distanz. Mehr Von Martin Wilkening

09.06.2010, 17:41 Uhr | Feuilleton

Bornholmer Straße Merkel feiert mit Gorbatschow und Walesa

Bundeskanzlerin Merkel geht am 20. Jahrestag des Mauerfalls noch einmal über den ehemaligen Grenzübergang an der Bornholmer Straße- jenen Grenzpunkt, an dem in der historischen Nacht des 9. November 1989 als erstes die Schranken hochgingen. Mehr

09.11.2009, 17:55 Uhr | Videoarchiv
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z