Wien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wien

   
Sortieren nach

Unterwegs verloren Unterwegs verloren

Ins eigene Fleisch: Ruth Klügers Lebenserinnerungen als Vorabdruck in der F.A.Z. Mehr Von Hubert Spiegel

24.07.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Zukunftsstudie Business-Hub mit Wohlfühlfaktor

So schön ist Frankfurt lange nicht mehr gelobt worden. Die Stadt der Silverpreneure, die Stadt mit Kreativ-Flair und sozial-innovativem Potential: Dem Kelkheimer Zukunftsinstitut des Alt-Frankfurters Matthias Horx fällt zur Mainmetropole allerhand Sprachgewaltiges ein. Mehr Von Manfred Köhler

23.07.2008, 08:29 Uhr | Rhein-Main

Kunst Wenn Helden lieben

Die glatte Oberfläche der digitalen Welten: Collagen von Thomas Draschan sind in der Frankfurter Galerie Wildwechsel zu sehen. Einschließlich Cowboys, Adonissen in jeder Pose und schönen Frauen, natürlich. Mehr Von Eva-Maria Magel

22.07.2008, 19:07 Uhr | Rhein-Main

Alumni Alte Freunde lassen sich nicht lumpen

Die Verbundenheit mit der Hochschule endete früher am letzten Prüfungstag. Jetzt entdecken immer mehr Universitäten ihre ehemaligen Studenten wieder - nicht zuletzt als mögliche Geldgeber. Mehr Von Matthias Wyssuwa

20.07.2008, 13:47 Uhr | Beruf-Chance

Luc Bondy zum Sechzigsten Der junge Mann

Er betrat nicht die deutsche Theaterszene, er überflog sie im Stil eines Luftgeists. Die Zeilen der anderen verwandelte er auf der Bühne zu Menschheiten. Und wenn er hundert würde - es ist ganz und gar unvorstellbar, dass Luc Bondy altert. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

17.07.2008, 14:42 Uhr | Feuilleton

Auf den Spuren meiner möglichen Vergangenheit Auf den Spuren meiner möglichen Vergangenheit

Als ich noch ein Junge war, fuhr ich immer mit Mama in die Sommerfrische. Der Ort hatte einen Namen, der jeweils auf -thal oder -brunn endete, wir aßen beim Gastwirt im "Abonnement" , zumeist Gulasch oder schrecklich fette Pflaumenknödel, ... Mehr

16.07.2008, 17:25 Uhr | Reise

Der Libido wegen Der Libido wegen

An keinem anderen Ort, schrieb Sigmund Freud 1914, habe der Analytiker die "feindselige Gleichgültigkeit der wissenschaftlichen und gebildeten Kreise" so zu spüren bekommen wie gerade in Wien. Wo also die Widerstände gegen sie am größten gewesen waren, dort sei die Psychoanalyse auf den Weg gebracht ... Mehr

16.07.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Eintracht-Stürmer über Neuzugang Amanatidis: Liberopoulos wird ein doppelter Gewinn

In der Riege der Neuverpflichtungen der vergangenen Monate fällt Nikos Liberopoulos aus dem Rahmen. Während die anderen Zugänge bei Eintracht Frankfurt erst Anfang 20 sind, wird der Grieche bald 33. Doch ist er ein Gewinn, wie Landsmann und Kapitän Amanatidis meint. Mehr Von Josef Schmitt

15.07.2008, 15:35 Uhr | Sport

Im Porträt: Maria-Elisabeth Schaeffler Die Überzeugungstäterin

Das fränkische Familienunternehmen Schaeffler hat den Weltkonzern Conti ins Visier genommen. Nach Informationen der F.A.Z. bieten die Franken für die Niedersachsen mehr als 10 Milliarden Euro. Die Eigentümerin des Wälzlagerherstellers INA Schaeffler gilt als gewiefte Taktikerin. Ein Porträt. Mehr Von Thiemo Heeg

14.07.2008, 18:10 Uhr | Wirtschaft

Vorwurf an Bundesregierung Schon in Köln weiß keiner, dass Bonn UN-Sitz ist

Neben Wien und Genf ist auch die frühere Bundeshauptstadt Bonn ein UN-Sitz. Doch: Schon in Köln weiß das kaum jemand, wettert Armin Laschet, zuständiger Landesminister in NRW vor dem Besuch von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon. Das müsse sich ändern. Mehr Von Wulf Schmiese

14.07.2008, 05:01 Uhr | Politik

Eintracht Frankfurt Ümit Korkmaz: Herr Furchtlos wählt Vollgas

Am Mitwoch gab´s für Ümit Korkmaz ein Sondertraining mit dem Wonneproppen Caio. Aber nur, weil er frisch bei der Eintracht eingetroffen war. Wie der Meisterspieler aus Österreich im Trainingslager in Zell sich bei seinem neuen Arbeitgeber einlebt und bestens zurechtfindet. Mehr Von Ralf Weitbrecht

11.07.2008, 11:06 Uhr | Rhein-Main

Vorschau auf die Theatersaison Kommt ihr Töchter, seid die Plagen!

Die Männer haben nichts zu lachen, wenn das Theater in die nächste Saison startet. Die Frauen jedoch auch nicht. Sie dürfen sich zwar verstärkt in Szene setzen. Doch es ist viel Kampf und Selbstbehauptungswillen im Spiel, und deshalb wenig Platz für's Glück. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

10.07.2008, 13:09 Uhr | Feuilleton

Die Bumser und die Autonomie Die Bumser und die Autonomie

Der Zweite Weltkrieg ist soeben beendet, da verlangt die Südtiroler Volkspartei (SVP) für den 1919 Italien zugeschlagenen Teil Tirols das Selbstbestimmungsrecht. Statt dessen Gewährung kommt es 1946 in Paris wenigstens zum Abschluss eines Schutzvertrags, welcher der Mehrheitsbevölkerung Maßnahmen zur ... Mehr

10.07.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Vermögensforscher Thomas Druyen Reichtum ist uns suspekt"

Die Deutschen haben keinen gesunden Maßstab dafür, wer wie viel verdienen sollte, sagt Thomas Druyen von der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien. An der Neidkultur seien die Reichen aber nicht ganz unschuldig. Mehr

09.07.2008, 14:40 Uhr | Wirtschaft

Kunst in München Joseph Beuys, Institut für Schönheitschirurgie

Nur ein einziges Buch kam bei der Auktion mit alter, moderner und zeitgenössischer Kunst im Haus Karl & Faber zum Aufruf. Genau dieses zog aber die höchsten Gebote auf sich - die Ergebnisse aus München. Mehr

08.07.2008, 05:04 Uhr | Feuilleton

Österreich Gusenbauer gibt auf: Große Koalition gescheitert

Alfred Gusenbauer gibt auf: Der politisch angeschlagene österreichische Bundeskanzler wird zu der im Herbst geplanten Neuwahl nicht als Spitzenkandidat antreten. Der neue SPÖ-Vorsitzende Werner Faymann soll die Sozialdemokraten in die Neuwahl führen. Mehr

07.07.2008, 18:07 Uhr | Politik

Design und Kunst Am Elefantenrüsseltisch

Bronzene Siegerpose und zottelige Möbelwesen: Zur Auktion mit Kunst und Design lud das Dorotheum in Wien und siehe da, die Kombination ging auf. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

03.07.2008, 06:00 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Spezial in Bildern 1000 Hoffnungen, 77 Tore, 23 Tage - ein Sieger

Nun ist die 13. Fußball-Europameisterschaft Geschichte. Spanien ist ein verdienter Sieger. Nach der EM bleiben jedoch nicht nur die Jubel-, sondern auch andere Bilder im Gedächtnis. FAZ.NET hat die schönsten Impressionen gesammelt. Mehr Von Tobias Rabe

30.06.2008, 21:56 Uhr | Sport

Spanien ist Europameister Wir haben nicht unverdient verloren

Es sollte nicht sein: Spanien hat das Finale der Fußball-Europameisterschaft mit 1:0 für sich entschieden. So wartet Michael Ballack weiter auf einen internationalen Titel - der Kapitän leistete sich nach dem Schlusspfiff einen Disput mit Oliver Bierhoff. Jens Lehmann lässt offen, ob er bis dahin im Tor stehen will. Mehr Von Marc Heinrich

30.06.2008, 11:58 Uhr | Sport

Spaniens Erfolgsrezept Schöner siegen - in England gelernt

Fernando Torres erzielt das Siegtor für die Spanier, Cesc Fabregas liefert die Vorarbeit. Beide haben sich in der englischen Liga die nötige Wettkampfhärte geholt - und so den Grundstein für den ersten Titel nach 44 Jahren gelegt. Mehr Von Christian Eichler, Wien

30.06.2008, 11:19 Uhr | Sport

Leiden auf der Fanmeile Schwarz-rot-goldenes Straßentheater - mit Träne

Millionen Deutsche verfolgten das EM-Endspiel vor Großleinwänden. Nachdem zu Beginn noch gute Stimmung herrschte, blieb am Ende nur stille Enttäuschung - auch wenn das Ergebnis mit dem zweiten Platz eigentlich besser war als beim Sommermärchen 2006. Mehr

30.06.2008, 03:29 Uhr | Sport

Die Wade ist verhärtet Bangen um Ballack

Der Kapitän laboriert an einer Wadenverletzung und fehlt beim Abschlusstraining. Erst kurz vor dem Anpfiff kann Löw entscheiden, ob der Star spielt. Notplan mit Schweinsteiger und Borowski. Mehr Von Roland Zorn

29.06.2008, 14:21 Uhr | Sport

Spanien Die Gegenwart ist golden

Komplexe von gestern interessieren die Spieler von Trainer Luis Aragonés nicht die Bohne. Das bisher beste Team des Turniers ruht in sich. Spanien ist der Titelfavorit, auch weil Aragonés' junge Truppe diesmal eine typische Turniermannschaft war. Mehr Von Roland Zorn, Wien

29.06.2008, 13:10 Uhr | Sport

Wir stehen hinter euch Wir stehen hinter euch

cei. Wien. Elf Toreros sollt ihr sein. Und nicht nur die Fußballnation, auch die Fußballgeschichte steht an diesem Sonntag in Wien im Finale der Europameisterschaft gegen Spanien hinter den elf bekanntesten deutschen Märchenautoren seit den Brüdern Grimm. Mehr

28.06.2008, 19:47 Uhr | Politik

Spaniens Fußball Ihr Spiel, es ist aus Eisen und Seide

Hemingway ist auch in Spaniens Fußball nicht fern: Ein alter Mann regiert dort den Lauf des Balls. Zugleich ist Luis Aragonés ein Verjünger der Spielkultur. Er setzt auf junge Ballkünstler, die Spaniens Fußball in den Rang der schönen Künste erheben. Mehr Von Paul Ingendaay, Madrid

28.06.2008, 14:34 Uhr | Sport
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z