Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Vladimir Nabokov

Alle Artikel zu: Vladimir Nabokov
  1 2 3
   
Sortieren nach

Fernsehwoche 21.-27.12.. Jenseits von Windverwehungen und Schicksalsjahren

Nicht, dass bei all den Filmen fürs Herz und für die Hölle nicht auch Sehenswertes in der Weihnachtswoche im Fernsehen liefe. Die FAZ.NET-Empfehlungen. Mehr

20.12.2002, 16:37 Uhr | Feuilleton

Wie Gras und Schnee Wie Gras und Schnee

Nabokovs Helden sind Variationen zweier Grundfiguren, die man als Pnin-Typus und Humbert-Typus bezeichnen könnte. Die Pnins präsentieren sich als liebenswürdige Gestalten, vom Leben nicht gerade verwöhnt und oft mit einer gewissen existentiellen Tolpatschigkeit geschlagen - eben wie der milde, heimwehkranke russische Gelehrte. Mehr

07.12.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Geschenktes Glück macht fett

In den zwanziger Jahren lebten in Berlin bis zu dreihunderttausend Exilrussen, die ihrer verlorenen Heimat nachtrauerten und, um die Erinnerung daran nicht zu beschmutzen, den Umgang mit den Einheimischen auf das Notwendigste beschränkten. Vladimir Nabokov etwa lernte hier in fünfzehn Jahren kaum ... Mehr

18.11.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Hörbuch Die Betörung

So schön und so traurig, so heiter und so böse Vladimir Nabokovs 1957 erstmals erschienener Roman "Pnin" auch ist: Es muß angesichts dieser Hörfassung zunächst nicht von Inhalt und Form des Werks, sondern ganz entschieden von jenem Vorleser die Rede sein, der uns das Ganze präsentiert. Mehr Von Jochen Hieber

05.09.2002, 15:45 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Erinnerung, schau!

Berlin-Führer haben prekäre Konjunktur. Archive werden durchforstet, um das ungehemmt Heutige durch den Glanz des Gestrigen antiquarisch zu veredeln oder, je nach Betrachtungsweise, in Frage zu stellen. Doch vieles von dem, was in jüngster Zeit davon präsentiert wurde, zeigt das qualitätslose Einerlei ... Mehr

24.11.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Dunkelmänner unter virtuoser Lichtregie

Für mich sind die größten Meisterwerke der Prosaliteratur des zwanzigsten Jahrhunderts in absteigender Rangfolge: Joyce' ,Ulysses', Kafkas ,Verwandlung', Belyjs ,Petersburg' und die erste Hälfte von Prousts Zaubermärchen ,Auf der Suche nach der verlorenen Zeit'." In einem Interview aus dem Jahr 1965 ... Mehr

09.10.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Das Haus wächst nach innen

Wie lange ist es eigentlich her, daß sich die Washington Post, das Wall Street Journal und der Kulturteil des Rock- und Popfachblattes "Spin" auf denselben Roman als eine mittlere Sensation einigen konnten? Wann hat ein kommerziell erfolgreiches literarisches Debüt dem Autor zuletzt Vergleiche mit Melville ... Mehr

08.09.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Türchen auf, Türchen zu

Javier Marías kennt alle Dichterseelen und beschreibt sie auch Mehr

20.03.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Sprich, Schmetterling, sprich

Arbeit am Bläuling: Vladimir Nabokov als Lepidepterologe · Von Cord Riechelmann Mehr

24.02.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Mondsüchtig schweift das Pferd

Nina Berberovas Erzählungen Von Peter Demetz Mehr

12.12.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Absturz mit Nebelstreif

Langes Leben, kurze Abende: James Salter erinnert sich Mehr

05.10.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton
18.03.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Segelnder Feuervogel

Die russischen Jahre Vladimir Nabokovs · Von Peter Demetz Mehr

18.12.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Smoking in russischer Kulisse

Vladimir Nabokov verbrachte "Blaue Abende" in Berlin Mehr

30.06.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Gebrauchsanweisung

Für Karl Schlögels "Berlin - Ostbahnhof Europas" Mehr

09.06.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Du schuldest mir noch sieben Dollar

Abscheu vor dem Treiben in öffentlichen Badeanstalten: Vladimir Nabokov und ein Drehbuch für Lolita / Von Peter Demetz Mehr

23.03.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Das fremde Ich

Nabokovs frühe, vorausweisende Romane · Von Michael Maar Mehr

12.09.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton
31.08.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Farbe der Verklärung

Andrej Belyj und die Anthroposophie · Von Ralph Dutli Mehr

21.02.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Literatur

MICHAEL MAAR, ständiger Mitarbeiter im Literaturblatt dieser Zeitung, folgt in seinem neuen Buch "Die Feuer-und die Wasserprobe" dem einladenden Satz Vladimir Nabokovs, Details seien immer... Mehr

13.06.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Andersens Feuerzeug

Der Märchenerzähler Hans Christian Andersen ist berühmt. Aber erst in den letzten Jahren wurde er zu einer literarischen Entdeckung. Über Generationen als Schriftsteller für Kinder... Mehr

31.12.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Zwei Springer auf einem Pferd

Berührt, geführt: Vladimir Nabokovs "Sebastian Knight" spielt Schach / Von Michael Maar Mehr

01.10.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Mindestens zehn

Frances Fyfield hat kein Mitleid Mehr

01.07.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Der verkleidete Kalif in der Fremde

Zärtliche Kojoten: Vladimir Nabokovs Briefwechsel mit Edmund Wilson Von Michael Maar Mehr

23.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Bonjour Mittelstand

John Cheevers Erzählungen · Von Gustav Seibt Mehr

25.11.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z