Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Verlag

Alle Artikel zu: Verlag
  8 9 10 11 12 ... 21  
   
Sortieren nach

Bestseller Feuerherz: Verlag widerruft Aussagen

Im Streit um den Kindersoldaten-Bestseller Feuerherz von Senait Mehari hat der Verlag Aussagen über eine Betroffene widerrufen. Die in dem Buch als brutale Kommandantin dargestellte Frau habe weder ein Ausbildungslager für Kindersoldaten in Eritrea geführt noch Kinder hinrichten lassen. Mehr

18.04.2008, 13:35 Uhr | Feuilleton

J.K. Rowling verklagt Verlag Aus Liebe zu Harry Potter

Steve Vander Ark hat bisher eine Harry Potter-Fansite verwaltet, zum großen Vergnügen J.K. Rowlings. Dass er jetzt ein Harry Potter-Lexikon herausbringen will, verursacht der Autorin indes seelische Pein. In New York sieht man sich vor Gericht. Mehr Von Jordan Mejias, New York

15.04.2008, 16:10 Uhr | Feuilleton

Fragen Sie Reich-Ranicki Kleine Verlage oder große Verlage?

Können sich deutsche Verlage keine Korrekturleser mehr leisten? Hat sich das Literarische Quartett nur auf die großen Namen gestürzt? Und werden F. W. Bernsteins Gedichte unterschätzt? Antworten von Marcel Reich-Ranicki. Mehr

09.04.2008, 12:31 Uhr | Feuilleton

Historische Verständigung Historische Verständigung

BERLIN, 7. April"Ich will den Hass gegen die Franzosen . . . ich will ihn für immer." Das schrieb Ernst Moritz Arndt, der Privatsekretär des preußischen Reformers Freiherr vom Stein, 1813 im Kontext der Kriege gegen die französische Vorherrschaft in Deutschland. Knapp zweihundert Jahre später erscheinen solche Feststellungen nicht nur unzeitgemäß, sondern fast unwirklich. Mehr

08.04.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Aufbau-Verlag Ein Verleger unter Räubern

Siebzehn Jahre hat Bernd F. Lunkewitz um den Aufbau-Verlag gekämpft und gegen die mächtige Treuhandanstalt gefochten. Jetzt hat er die Schlacht gewonnen. Aber der Krieg ist noch nicht vorüber. Mehr Von Hubert Spiegel

02.04.2008, 12:54 Uhr | Feuilleton

Heimvorteil in Leipzig Heimvorteil in Leipzig

Den Knabe Verlag in Weimar kannte in der DDR jedes Kind. In Knabes Jugendbücherei erschienen die bekanntesten Kinderbücher Ostdeutschlands, darunter "Knurks hat doch ein Herz", die wunderbare Geschichte eines Nussknackers, der seinen Zahn verloren hat. Mehr

12.03.2008, 17:35 Uhr | Wirtschaft

Cornelsen Verlag Hartmuth Brill neuer Geschäftsführer

Hartmuth Brill wird zum 1. August 2008 neuer verlegerischer Geschäftsführer des Cornelsen Verlags. Sein Vorgänger Alfred Grüner scheidet dann aus der Geschäftsführung aus. Mehr

28.02.2008, 10:00 Uhr | Beruf-Chance

Internet-Aktivitäten der Öffentlich-Rechtlichen Klimawandel im Netz

ARD und ZDF wollen mit Verlagen online zusammenarbeiten. WDR und WAZ machen bereits gemeinsame Sache im Internet. Das ZDF ist auch schon mit Partnern im Gespräch. Am grundlegenden Dissens zwischen den Öffentlich-Rechtlichen und den Zeitungsverlegern aber ändert sich nichts. Mehr Von Michael Hanfeld

21.02.2008, 19:45 Uhr | Feuilleton

Berliner Zeitung Ein Aufstand aller Redakteure

Die Krise im Berliner Verlag ist eskaliert, und zwar zu einem richtigen Aufstand: Die Redaktion der Berliner Zeitung hat dem Chefredakteur und Geschäftsführer sowie dem Eigentümer des Verlags das Misstrauen ausgesprochen. Mehr Von Michael Hanfeld

14.02.2008, 19:41 Uhr | Feuilleton

Süddeutscher Verlag Die neuen Herren

Nach langem Streit ist der Süddeutsche Verlag verkauft. Die für ihre Sparsamkeit berüchtigte Südwestdeutsche Medien Holding schwingt sich auf zur neuen Macht im Zeitungsgewerbe. Nur der Axel-Springer-Verlag bedient Tag für Tag mehr Leser in Deutschland. Mehr Von Georg Meck

22.12.2007, 17:12 Uhr | Wirtschaft

Für mehr als eine halbe Milliarde Euro Süddeutsche geht an Medienholding

Nach langem Ringen ist der Verkauf der Süddeutschen Zeitung unter Dach und Fach: Die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) übernimmt die Mehrheit am Süddeutschen Verlag. Die Anteile sollen zum 29. Februar 2008 an die neuen Eigentümer übergehen. Mehr

21.12.2007, 21:44 Uhr | Wirtschaft

Bauer Verlag steht vor Milliardenübernahme Bauer Verlag steht vor Milliardenübernahme

theu. MÜNCHEN, 7. Dezember. Der Hamburger Heinrich Bauer Verlag steht vor der größten Übernahme in seiner Geschichte. Wie das britische Medienunternehmen Emap mitteilte, kaufen die Hanseaten für 1,14 Milliarden Pfund (1,59 Milliarden ... Mehr

08.12.2007, 00:48 Uhr | Wirtschaft

Medien Bauer Verlag kauft Milliarden-Paket in Großbritannien

Die Hamburger Verlagsgruppe Bauer weitet ihr Geschäft in Großbritannien mit einem milliardenschweren Zukauf aus. Das Unternehmen übernimmt für knapp 1,6 Milliarden Euro die Publikumszeitschriften und Radiosender des britischen Medienkonzerns Emap. Mehr

07.12.2007, 12:27 Uhr | Wirtschaft

Gaumenprügel vom MdB Gaumenprügel vom MdB

Nach Napoleon sei ein Cognac benannt worden, nach Bismarck ein Hering, und ein Harzer Käse würde dereinst den Namen des Führers tragen. Aber, so wendet einer der Protagonisten des Ensemblefilms "Sein oder Nichtsein", aus dem dieses Bonmot stammt, mit einer Schlagfertigkeit ein, wie sie Drehbuchautoren ... Mehr

18.11.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Internet ARD will sich online mit Verlagen vernetzen

Die durch Gebühren subventionierte Online-Expansion der öffentlich-rechtlichen Sender ist heftig umstritten. Auf die Kritik reagiert die ARD nun mit einem Angebot: Sie will Beiträge für die Online-Angebote der Zeitungen zur Verfügung stellen. Mehr

31.10.2007, 13:37 Uhr | Feuilleton

Blattsalat und Leseschmaus Blattsalat und Leseschmaus

Alle Jahre wieder sprudelt der Markt der Kochbücher über - und zwar pünktlich zur Buchmesse. Leider sind damit gleich mehrere Nachteile verbunden: Spezielle Titel gehen in der Menge der Neuerscheinungen unter, und die Verlage arbeiten häufig mit zu heißer Nadel, um diesen Erscheinungstermin einzuhalten. Wie ... Mehr

28.10.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Medien Holtzbrinck und WAZ bieten für Süddeutsche Zeitung

Große Zeitungshäuser wie der Süddeutsche Verlag stehen sehr selten zum Verkauf. Und so tummelt sich einige Prominenz bei den Bietern: Nach Informationen der F.A.Z. wollen sich sowohl der Holtzbrinck-Verlag als auch der WAZ-Konzern die Süddeutsche einverleiben. Mehr Von Marcus Theurer

19.10.2007, 17:06 Uhr | Wirtschaft

Esra-Verleger Helge Malchow Ich sehe Gefahren für die Autoren, für das Schreiben

Tief betrübt hat Helge Malchow vom Verlag Kiepenheuer & Witsch das Urteil gegen Maxim Billers Roman Esra zur Kenntnis genommen. Er befürchtet schwere Folgen für die Gegenwartsliteratur. Ein Interview. Mehr

12.10.2007, 16:25 Uhr | Feuilleton

Die heimlichen Bestseller Die heimlichen Bestseller

Von diesem Buch verkauft der Verlag mehrere zehntausend Stück im Jahr - und das seit Jahrzehnten. Die erste Ausgabe kam kurz nach dem Zweiten Weltkrieg auf den Markt. Mittlerweile erscheint es in der 43. Auflage und ist für den Verlag eine wertvolle Stütze, die erlaubt, "auch einmal neue Projekte mit Mut und Gelassenheit anzugehen", wie der Vertriebschef sagt. Mehr

07.10.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Verlage Erste Rauchzeichen von Weissbooks

Das Interesse, das den Verlagsgründern Rainer Weiss und Anya Schutzbach entgegengebracht wird, ist erheblich - weil beide den Suhrkamp Verlag unter unerfreulichen Umständen verlassen haben. Nun stellten beide ihr Programm vor. Mehr Von Hannes Hintermeier

04.10.2007, 07:57 Uhr | Feuilleton

„Weissbooks“ Ehemalige Suhrkamp-Mitarbeiter gründen neuen Verlag

Sie war Marketingleiterin, er Programmchef des Suhrkamp-Verlags. Beide verließen das Haus im Streit. Jetzt haben Anya Schutzbach und Rainer Weiss in Frankfurt einen eigenen Verlag gegründet. Im Januar kommen die ersten Bücher. Mehr

02.10.2007, 17:52 Uhr | Feuilleton

Verlagsprogramme Der Herbst kommt

Zweimal im Jahr sichten F.A.Z.-Redakteure die neuen Programme der Verlage, die weit mehr als sechzigtausend neue Titel allein auf dem deutschsprachigen Büchermarkt anbieten. Ihre Auswahlliste ist online abrufbar. Mehr

12.09.2007, 10:00 Uhr | Feuilleton

Pelé für 2500 Euro Pelé für 2500 Euro

Große Sportler brauchen große Bücher. Zwei Jahre nachdem der Kölner Verlag Taschen ein riesiges Buch über Muhammad Ali auf den Markt brachte, ist es nun der große Fußballer Pelé, dem der britische Verlag Gloria Books mit einem Werk huldigt. Zwölf Kilo ist es schwer, 45 Zentimeter hoch und 35 Zentimeter ... Mehr

02.09.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Das Buch zum Weltstar Pelé für 2500 Euro

Große Sportler brauchen große Bücher. Zwei Jahre nachdem der Kölner Verlag Taschen ein riesiges Buch über Muhammad Ali auf den Markt brachte, ist es nun der große Fußballer Pelé, dem der britische Verlag Gloria Books mit einem Werk huldigt. Mehr

02.09.2007, 00:45 Uhr | Sport

Das Buch zum Weltstar Pelé für 2500 Euro

Große Sportler brauchen große Bücher. Zwei Jahre nachdem der Kölner Verlag Taschen ein riesiges Buch über Muhammad Ali auf den Markt brachte, ist es nun der große Fußballer Pelé, dem der britische Verlag Gloria Books mit einem Werk huldigt. Mehr

02.09.2007, 00:45 Uhr | Sport
  8 9 10 11 12 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z