Uwe Tellkamp aktuell: News der FAZ zum Schriftsteller

Uwe Tellkamp: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

DDR-Roman von Bernd Wagner Sachsen liegt am Meer

Wo die Sprache nur zwei Grundstimmungen, die Sentimentalität und die Brutalität, zu kennen scheint. Bernd Wagners großes Buch über eine Jugend in der DDR ist ein selbstkritischer Heimatroman. Mehr

14.05.2018, 23:36 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Uwe Tellkamp

1 2 3  
   
Sortieren nach

Casting-Show „DSDS“ Das Amt für singende Ausländer

Während manche Menschen das wahre Deutschtum suchen, sucht Deutschland seinen Superstar: Warum Dieter Bohlens Show gut für Fremde, für Deutsche und für Integration ist. Mehr Von Anna Prizkau

18.04.2018, 17:45 Uhr | Feuilleton

Junge Ostdeutsche Die letzten Kinder der DDR

Johannes Staemmler gehört zur „Dritten Generation Ost“. Er sagt: Eine Auseinandersetzung mit den Erfahrungen der Ostdeutschen fehlt noch immer. Und erkennt in der Debatte um Uwe Tellkamp alte Reflexe gegen „Ossis“. Mehr Von Johannes Staemmler

30.03.2018, 08:28 Uhr | Politik

Sachsen Kretschmers Dialog mit dem rechten Rand

Der sächsische Ministerpräsident sorgt mit einem Facebook-Beitrag für heftige Kritik. Er soll einen Rechtsextremen zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen haben und verteidigt seine Haltung nun. Die Linken sind außer sich. Mehr Von Tom Schmidtgen

28.03.2018, 12:44 Uhr | Politik

Missverstanden und verspottet Sachsens Glanz und Elend

Über Sachsen wird gerne hergezogen. Dort hegen viele Groll gegen Berlin und den Westen. Doch wie kam es zu dem vorläufigen Zerwürfnis? Die deutsche Geschichte bietet Antworten. Mehr Von Peter Carstens

19.03.2018, 21:06 Uhr | Politik

Leipziger Buchmesse Die kleinsten Worte hallen nach

Auf der Leipziger Buchmesse bleiben die Tumulte um „rechte“ Verlage aus. Dafür wird klug über den Umgang mit Extremisten nachgedacht. Und die Lesekrise? Mehr Von Tilman Spreckelsen

19.03.2018, 06:42 Uhr | Feuilleton

Grünbein und Tellkamp Wie das Schisma von Dresden entstand

Durs Grünbein sprach im Streitgespräch mit Uwe Tellkamp von einem Scherbengericht. Was lehrt das Institut aus Athen über die Integrationsprobleme in Dresden? Mehr Von Maren Lehmann

17.03.2018, 11:53 Uhr | Feuilleton

Tellkamp-Debatte In einem freien Land

Nach der Kritik an Uwe Tellkamp kocht die Empörung über: Von einem Schreib- und Berufsverbot für den Dichter sprechen manche, von einer „verbalen Bücherverbrennung“. Was für ein Unsinn. Die historische Analogie ist infam. Mehr Von Stefan Locke

17.03.2018, 10:18 Uhr | Politik

Monika Maron zu Tellkamp „Der Suhrkamp-Verlag hat seinen Autor verraten“

Wer in Deutschland offen seine Meinung sage, dem drohe Ächtung, sagt die Schriftstellerin Monika Maron mit Blick auf die Reaktionen auf Uwe Tellkamps Äußerungen. Mit dem Verlag des Kollegen geht sie ins Gericht. Mehr

15.03.2018, 11:43 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Verbale Aufrüstung unter Literaten

Vor der Leipziger Buchmesse droht der Streit um die Präsenz rechter Verlage zu eskalieren. Aber ist die Situation wirklich so verfahren? Mehr Von Andreas Platthaus

14.03.2018, 06:29 Uhr | Feuilleton

Tellkamp-Debatte Ist die Mauer wieder da?

Der Schriftsteller Uwe Tellkamp rührt an viele wunde Punkte. Erstaunlich sind nicht seine Verzeichnungen, sondern die Lust daran, das Konservative als Beweggrund einer neuen deutschen Teilung zu beschwören. Mehr Von Simon Strauß

12.03.2018, 11:07 Uhr | Feuilleton

Tellkamp und Meinungsfreiheit Suhrkamp-Verlag distanziert sich vom „Turm“-Autor

Der preisgekrönte Autor Uwe Tellkamp provoziert in Dresden mit Äußerungen über Flüchtlinge und Meinungsfreiheit - nun rückt der Suhrkamp-Verlag von ihm ab, Sachsens Ministerpräsident verteidigt den Schriftsteller. Mehr

10.03.2018, 12:22 Uhr | Feuilleton

AfD-Sympathisant Uwe Tellkamp Was tut man uns an?

In einer Podiumsdiskussion mit Durs Grünbein in Dresden überrascht Uwe Tellkamp durch rechtspopulistische Äußerungen. Götz Kubitschek springt ihm bei, der Suhrkamp-Verlag distanziert sich. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

09.03.2018, 15:18 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Dinner für Ganz oder Der neunzigste Geburtstag

Mit dem Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ gewann Eugen Ruge den Deutschen Buchpreis. Was taugt die Umsetzung von Regisseur Matti Geschonneck fürs Kino? Mehr Von Andreas Platthaus

31.05.2017, 08:24 Uhr | Feuilleton

Kolumne Geschmackssache Schönen Gruß vom starken August

Stefan Hermann hat sich mit einem gastronomischen Kleinkönigreich „bean & beluga“ wie kaum ein Zweiter um den kulinarischen Aufbau Ost in Dresden verdient gemacht. Doch die Arbeit ist noch lange nicht vollbracht. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

19.05.2017, 09:38 Uhr | Stil

Harry Rowohlts Briefe Ein Chrysanthementhron für den begnadeten Grantler

Von Aal bis Zander: Harry Rowohlts Briefe zeigen ihn als urteilsstark, applausabhängig und wahren Kinderfreund. Mehr Von Michael Maar

24.12.2016, 16:27 Uhr | Feuilleton

Nach Anschlägen Bloß keine hässlichen Bilder von der Einheitsfeier

Nach den Brandanschlägen diese Woche hat man Dresden noch mehr abgeriegelt. Eigentlich soll dort die deutsche Einheit gefeiert werden - aber das ist längst in den Hintergrund gerückt. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

01.10.2016, 14:17 Uhr | Politik

Bernhard und Suhrkamp Haltbarkeitstest

Wie feiert man einen toten, ohnehin zu Lebzeiten schon immer schlechtgelaunten Dichter? Suhrkamp macht es vor: Mit Wein und Essigwurst. Mehr Von Verena Lueken

16.03.2016, 09:30 Uhr | Feuilleton

Durs Grünbeins neues Buch Dresden, Dresden, sei’s gewesen

Durs Grünbein schaut in Die Jahre im Zoo auf seine Kindheit zurück. Die Gegenwart seiner Heimatstadt nimmt er dabei scheinbar nicht in den Blick. Aber im Buch steckt mehr, als gesagt wird. Mehr Von Andreas Platthaus

11.12.2015, 23:24 Uhr | Feuilleton

Frankfurt Die Höhepunkte des Einheitsfestes

Rund um das erste Oktober-Wochenende wird die ganze Frankfurter Innenstadt zur Bühne. Tellkamp liest, Cro singt, Drechsler springt. Die Höhepunkte der Einheitsfeier im Überblick. Mehr

29.09.2015, 10:22 Uhr | Politik

Deutscher Buchpreis für Lutz Seiler Eine zweifelhafte Entscheidung

Mit „Kruso“ gewinnt pünktlich zum 25. Jahrestag des Mauerfalls ein Roman den kassenträchtigsten Buchpreis für deutschsprachige Literatur, der von den letzten Monaten der DDR erzählt. Ort der Handlung: die Insel Hiddensee. Literarischer Rang: eher zweifelhaft. Mehr Von Andreas Platthaus

06.10.2014, 18:59 Uhr | Feuilleton

Offener Brief Suhrkamp-Autoren gegen Barlach

Namhafte Suhrkamp-Autoren beziehen in einem offenen Brief Stellung gegen Minderheitengesellschafter Hans Barlach. Sie drohen mit Rückzug, sollte Barlach weiter maßgeblichen Einfluss auf den Traditionsverlag haben. Mehr

26.09.2013, 19:11 Uhr | Aktuell

Belletristische Überproduktion Die Romanschinder

Auf immer weniger Leser kommen immer mehr Bücher. Viele Romanautoren schreiben trotzdem wie am Fließband. Wenn das so weitergeht, nimmt die Literatur Schaden. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

03.07.2013, 10:07 Uhr | Feuilleton

Siebzig für Suhrkamp Appell der Autoren und Erben

Mehr als siebzig Schriftsteller des Suhrkamp Verlags melden sich mit einem Appell zu Wort. Zu ihnen zählen Volker Braun, Tankred Dorst, Durs Grünbein, Christoph Hein, Friederike Mayröcker, Robert Menasse, Judith Schalansky und Uwe Tellkamp.  Mehr

10.01.2013, 13:14 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Uwe Tellkamp Warum setzen Sie „Der Turm“ fort?

Fünf Jahre nach „Der Turm“ arbeitet Uwe Tellkamp an einem neuen Roman, der das Geschehen weitererzählt. Wir treffen uns in seinem kleinen Büro, nur fünf Fußminuten von Tellkamps Wohnung auf dem Weißen Hirsch in Dresden. Mehr Von Andreas Platthaus

29.12.2012, 09:43 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z