Universität Teheran: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Deutsche-Welle-Freiheitspreis „Iran nicht so düster, wie es von außen scheint“

Die Deutsche Welle hat dem iranischen Politologen Sadegh Zibakalam den „Freedom of Speech Award“ verliehen. Der Preisträger glaubt fest an die Demokratiefähigkeit seines Landes. Dort wurde er gerade erst verurteilt. Mehr

13.06.2018, 16:11 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Universität Teheran

1
   
Sortieren nach

Roxana Saberi Stolpern mit System

Die amerikanische Journalistin Roxana Saberi saß hundert Tage in einem iranischen Gefängnis. Warum, weiß sie immer noch nicht. In ihrem neuen Buch schildert sie die undurchschaubare Logik der Repression. Mehr Von Harald Staun

12.03.2011, 20:38 Uhr | Feuilleton

Iran Proteste und Verhaftungen in Teheran

Iranische Sicherheitskräfte haben seit Dienstag offenbar 200 Regierungsgegner festgenommen. Zusammenstöße werden von der Universität Teheran und den Azadi-Boulevard gemeldet. Die Demonstranten protestieren auch gegen die Verschleppung der Oppositionsführer Moussawi und Karrubi. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

03.03.2011, 17:01 Uhr | Politik

Anschlag auf Atomwissenschaftler Teheran: Eine westliche Verschwörung

Das iranische Regime hat den tödlichen Bombenanschlag auf einen iranischen Atomwissenschaftler in Teheran als westliche Verschwörung dargestellt. Im Atomstreit zeigt sich Teheran stur. Die amerikanische Außenministerin Clinton fordert Sanktionen gegen die „iranische Elite“. Mehr

12.01.2010, 18:09 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran „Der Westen sollte nichts tun, was er nachher bereut“

Der frühere iranische Präsident Rafsandschani hat die Wiederaufnahme des iranischen Atomforschungsprogramms gegen internationale Kritik verteidigt. „Wer uns Schwierigkeiten bereitet, wird es bereuen.“ Mehr

11.01.2006, 13:16 Uhr | Politik

Iran Der Schock sitzt tief

Vor der Stichwahl in Iran werden von den Anhängern des früheren Präsidenten Rafsandschani alle Register gezogen. Selbst eine SMS-Kampagne soll Wähler mobilisieren. Ein Erfolg des radikalen Ahmadineschads wäre ein Rückfall in die frühen Jahre der Revolution. Mehr Von Rainer Hermann

21.06.2005, 20:57 Uhr | Politik

Unglück Schweres Erdbeben im Norden Irans

Wieder einmal hat ein schweres Erdbeben den Norden Irans erschüttert. Mindestens 35 Menschen kamen ums Leben, 250 wurden verletzt. Zahlreiche Nachbeben erschweren die Rettungsarbeiten in der Region. Mehr

29.05.2004, 16:30 Uhr | Gesellschaft

Erdbeben Die historische Stadt Bam gibt es nicht mehr

Das verheerende Erdbeben in Iran hat nach vorläufigen Schätzungen 20.000 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 30.000 weitere wurden verletzt, hieß es in einer Erklärung des Innenministeriums. Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

27.12.2003, 14:19 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z