UNESCO: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vergewaltigung als Kriegswaffe Das Ende der Ignoranz

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Angelina Jolie wollen Frauen vor sexueller Gewalt im Krieg schützen. Ihre Initiative stellt der Nato nachträglich ein Armutszeugnis aus. Mehr

12.12.2017, 07:02 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: UNESCO

1 2 3 ... 10 ... 21  
   
Sortieren nach

Neues Unesco-Weltkulturerbe Wie die Orgelmusik vom Vertrauen in die Kirche profitiert

Die Geschäfte der deutschen Orgelbauern laufen wieder um einiges besser, als noch vor ein paar Jahren- Das liegt vor allem daran, dass die Kirche wieder angefangen hat, in die Tradition des Orgelbaus zu investieren. Mehr Von Bernd Freytag

07.12.2017, 21:17 Uhr | Wirtschaft

Zum Tode von Jean d’Ormesson Ein sehr französischer Autor

Wie kein anderer verkörperte er die Institution des französischen Autors: Jean d’Ormesson wurde und wird als „aristokratischer Volksschriftsteller“ verehrt. Ein Nachruf. Mehr Von Jürg Altwegg

07.12.2017, 14:40 Uhr | Feuilleton

UN-Kulturorganisation Azoulay zur neuen Unesco-Chefin gewählt

Die frühere französische Kulturministerin ist die zweite Frau an der Spitze der UN-Organisation. Audrey Azoulay steht vor großen Herausforderungen. Denn die Unesco ist tief gespalten. Mehr

10.11.2017, 15:12 Uhr | Politik

In drei oder vier Jahren Aus für Kreuzfahrtkolosse in Venedigs Zentrum

Es klingt wie eine gute Nachricht für Umweltschützer: Riesige Kreuzfahrtschiffe sollen nicht mehr im Zentrum Venedigs fahren. Doch die Sache hat einen Haken. Mehr

08.11.2017, 13:54 Uhr | Gesellschaft

Zahlen der Unesco 930 Journalisten in zehn Jahren getötet

Laut Unesco ist die Gewalt gegen Journalisten deutlich angestiegen. Dazu zählen unter anderem Entführungen, willkürliche Verhaftungen und Folter. Eine Gruppe ist besonders gefährdet. Mehr

30.10.2017, 13:26 Uhr | Feuilleton

Audrey Azoulay Frühere französische Ministerin soll Unesco aus der Krise führen

Einen Tag nach dem Austritt von Amerika und Israel aus der Unesco einigt sich die krisengeschüttelte Kulturorganisation auf eine Französin als neue Chefin. Auf ihrer Agenda steht ein komplett neues Konzept für die Unesco. Mehr

13.10.2017, 19:44 Uhr | Politik

Zum Jahresende 2018 Nach Vereinigten Staaten tritt auch Israel aus Unesco aus

Die Vereinigen Staaten kehren der UN-Kulturorganisation den Rücken, Israel folgt. Das passt in die Strategie der Trump-Regierung. Außenminister Gabriel hat dazu eine klare Haltung. Mehr

12.10.2017, 18:45 Uhr | Politik

Unesco-Austritt Rückzugs-Präsident Trump

Rückzug und Austritt - der Unesco-Abschied fügt sich in Trumps Außenpolitik. So schwächt sich Amerika selbst. Ein Kommentar. Mehr Von Nikolas Busse

12.10.2017, 17:25 Uhr | Politik

Wahl des Unesco-Direktors Antisemitismus-Vorwürfe gegen Kandidaten aus Qatar

Wird der Qatari Hamad bin Abdulasis al-Kawari neuer Unesco-Generaldirektor? Vor den etscheidenden Wahlgängen stehen seine Chancen gut. Jetzt wird ihm Antisemitismus vorgeworfen. Mehr

12.10.2017, 13:03 Uhr | Feuilleton

Brasilianisches Paradies Nur Zwiebeln und Kokosnüsse gibt es im Überfluss

„Hier ist das Paradies“, trug Amerigo Vespucci vor mehr als fünfhundert Jahren in sein Logbuch ein. Der Satz ist bis heute gültig. Stippvisite auf dem brasilianischen Archipel Fernando de Noronha. Mehr Von Mechthild Müser

12.10.2017, 06:24 Uhr | Reise

Curaçao Was Tula uns beigebracht hat

Curaçao war der Hauptumschlagplatz für Sklaven in der Karibik. Doch diese Vergangenheit interessiert heute kaum noch jemanden. Stattdessen beschäftigt man sich lieber mit Farbfragen und sonnenverbrannten Holländern. Mehr Von Katharina Wilhelm

01.09.2017, 18:09 Uhr | Reise

Herkules-Pyramide Der Koloss von Kassel

Vor dreihundert Jahren ließ Landgraf Carl von Hessen-Kassel ein Monument des Absolutismus errichten. Heute ist die Herkules-Pyramide Welterbe und eine zivile Zierde für Nordhessen. Mehr Von Elsemarie Maletzke

26.07.2017, 20:09 Uhr | Reise

Asmara wird Weltkulturerbe Als die Moderne noch geholfen hat

Die Unesco erklärt die eritreische Stadt Asmara zum Weltkulturerbe. Das Komitee belohnt den Umgang der früheren italienischen Kolonie mit dem modernistischen Erbe. Mehr Von Vera Simone Bader

09.07.2017, 21:20 Uhr | Feuilleton

Unesco-Tagung in Krakau Eiszeitkunst-Höhlen Weltkulturerbe, Naumburg wieder nicht

Hier wurde die älteste bekannte Menschenfigur der Welt gefunden: Sechs Höhlen auf der Schwäbischen Alb sind zum Weltkulturerbe ernannt worden. Eine zweite Bewerbung muss sich ein drittes Mal bewerben. Mehr

09.07.2017, 13:12 Uhr | Feuilleton

Hebron wird Weltkulturerbe „Ein klarer Angriff auf Israel“

Die Unesco hat die Altstadt Hebrons einem palästinensischen Notfallantrag folgend zum Weltkulturerbe erklärt. Jetzt will Ministerpräsident Netanjahu die Mitgliedsbeiträge an die UN kürzen. Mehr

07.07.2017, 13:28 Uhr | Feuilleton

Auf der Roten Liste Wien als Weltkulturerbe gefährdet

Die Unesco hat die historische Mitte Wiens auf die Rote Liste gesetzt. Schuld ist die Stadt selbst: Der Bau eines Hochhauses am Heumarkt schade dem Gesamteindruck, findet das Komitee. Mehr Von Christian Geinitz

06.07.2017, 16:39 Uhr | Gesellschaft

Palästinensische Schulbücher Lektionen in Hass

Wer Antisemitismus sehen will, muss in Berlin nur auf die Straße gehen oder in palästinensischen Schulbüchern blättern, mit denen auch an UN-Schulen gelehrt wird. Israel kommt dort nicht vor. Auch nicht der Holocaust. Dafür wird der Terror verherrlicht. Mehr Von Regina Mönch

29.06.2017, 11:43 Uhr | Feuilleton

Diyarbakir Wie in der Türkei ein Weltkulturerbe zerstört wird

Der türkische Staat baut in der von ihm zerstörten historischen Altstadt von Diyarbakir moderne Wohnsiedlungen. Das Erbe der Römerzeit geht endgültig verloren. Mehr Von Rainer Hermann

12.06.2017, 20:03 Uhr | Politik

Reformation in der Wetterau Als Luther in Friedberg Station machte

Eine Ausstellung beschäftigt sich mit der Reformation in der Wetterau. Der Reformator richtete Briefe an den Kaiser, die diesen allerdings nicht erreichten. Mehr Von Wolfram Ahlers, Friedberg

23.05.2017, 13:29 Uhr | Rhein-Main

Start des Synchrotrons Sesame Brillantes Licht für den Frieden

In Jordanien ist der Elektronenspeicherring „Sesame“ eingeweiht worden. Die Anlage soll die Wissenschaft und den Friedensprozess im Mittleren Osten fördern. Mehr Von Manfred Lindinger

18.05.2017, 14:48 Uhr | Wissen

Streit um Hamburger Hafen Woher kommt der Schlick in der Elbmündung?

In Cuxhaven legt sich unheimlicher Schlamm über das Watt. Bürger fürchten Gifte - und machen die Elbvertiefung verantwortlich. Mehr Von Jörn Wenge

16.04.2017, 13:57 Uhr | Wirtschaft

Wildnis Die Stunde null

Zwei Prozent Deutschlands sollen Wildnis werden. Ausgediente Truppenübungsplätze bieten sich dafür an. Doch wenn man dort wuchern lässt, was will, geht eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen verloren. Mehr Von Georg Rüschemeyer

09.04.2017, 00:35 Uhr | Wissen

Wiens Hochhausbaupläne Selbstzerstörung einer Kulturstadt

Im historischen Zentrum von Wien ist der Bau eines Apartmentturms geplant. Die Stadt verspricht sich, zukunftsfit zu werden und gibt dafür ihr Weltkulturerbe preis. Mehr Von Reinhard Seiss, Wien

19.03.2017, 13:30 Uhr | Feuilleton

Darmstadts Jugendstilerbe Mathildenhöhe als nationales „Premiumprojekt“

Der Bund fördert Darmstadts Jugendstilerbe mit fünf Millionen Euro. Oberbürgermeister Partsch sieht einen Schub für die Weltkulturerbe-Bewerbung der Stadt. Mehr Von Rainer Hein

07.03.2017, 12:13 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 10 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z