HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema TV-Kritik

TV-Kritik: „Anne Will“ Die Bundestagswahl als Lotterie

Fünf Wochen vor der Wahl fehlt es bisher an klaren Perspektiven für die zukünftige Regierungsbildung. Gerade deswegen könnte der 24. September doch noch spannend werden, zeigte sich bei Anne Will. Mehr

21.08.2017, 06:13 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: TV-Kritik
1 2 3 ... 15 ... 30  
   
Sortieren nach

TV-Kritik „Dunja Hayali“ Wie gespielte Nähe Verständnis verhindert

Die Sendung von Dunja Hayali hat ein Problem: Die Moderatorin versucht, bei jedem Thema größtmögliche Nähe zu suggerieren. Aber um die Probleme zu verstehen, wäre mehr Distanz nötig. Auch ihre Gäste kommen meist nur plakativ zu Wort. Mehr Von Hans Hütt

17.08.2017, 04:37 Uhr | Feuilleton

YouTuber interviewen Merkel Wir schalten live ins Neuland

Angela Merkel trifft sich mal wieder mit YouTubern – dieses Mal sogar live im Stream. Wer sind die Leute, die die Kanzlerin befragen dürfen? Mehr Von Florian Kölsch

15.08.2017, 16:33 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Dunja Hayali“ „Unsere Gefährder kennen wir“

Dunja Hayalis Magazin illustriert häppchenweise den Nutzen ungelöster Probleme: dieses Mal Abschiebungen, die Parallelwelt der Russlanddeutschen und die Rückkehr des Beutegreifers Wolf. Mehr Von Hans Hütt

10.08.2017, 04:28 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Dunja Hayali Dieselgipfel und Dieselknappheit

Berlin, Mali und wieder zurück – so bringt Dunja Hayali mit ihrer gestrigen Sendung den Zynismus jener so häufig beschworenen Weltgesellschaft zum Ausdruck, wo Mali und Stuttgart tatsächlich in verschiedenen Galaxien liegen müssen. Mehr Von Frank Lübberding

03.08.2017, 06:52 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Dunja Hayali Wie Erdogan noch zu stoppen ist

Sanktionen werden den türkischen Staatschef einlenken lassen, sagt SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann bei Dunja Hayali. Doch der ehemalige „Cumhuryiet“-Chefredakteur Can Dündar warnt vor der Gegenreaktion. Mehr Von Hans Hütt

27.07.2017, 06:23 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Dunja Hayali Ist die Linkspartei „integraler Bestandteil“ des schwarzen Blocks?

Dunja Hayali diskutiert mit ihren Gästen über linke Gewalt. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow wird in der Sendung mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Mehr Von Frank Lübberding

20.07.2017, 05:33 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Zu viele Fragen ans Schicksal

Vor der Sommerpause diskutieren Maybrit Illners Gäste über Fragen, für die auch nach dem G-20-Gipfel keine politischen Lösungen in Sicht sind. Manche betrachten das als Einladung für Gardinenreden. Rhetorik aber kann Politik nicht ersetzen. Mehr Von Hans Hütt

14.07.2017, 03:39 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maischberger“ Ohne Wolfgang Bosbach

Eklat bei Sandra Maischberger: Es geht um die Gewalt beim G-20-Gipfel, als der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach aus Empörung die Sendung verlässt. Das war falsch. Denn so verpasste er den politischen Bankrott der radikalen Linken. Mehr Von Frank Lübberding

13.07.2017, 07:15 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Anne Will“ Faschistoider Gewaltrausch

Anne Will unterbricht ihre Sommerpause, um über den G-20-Gipfel und die eskalierte Gewalt zu diskutieren. Die Sendung verlief anders als gedacht. Da passte die zehnminütige Unterbrechung der Live-Übertragung durchaus ins Bild. Mehr Von Frank Lübberding

10.07.2017, 05:49 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ „Heiße moralische Luft“

Es wird Zeit, dass Maybrit Illner in die Sommerpause geht. Warum, das zeigt ihre Runde zum G-20-Gipfel: Die Geduld der Talkgäste kann man nur bewundern. Mehr Von Michael Hanfeld

07.07.2017, 04:07 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Geschichte als Zufallsprodukt

Der Bundestag hat heute über die „Ehe für alle“ abgestimmt, eine historische Entscheidung. Bei Maybrit Illner wird klar, dass die Gewissensnöte der Politiker hierbei allerdings keine Rolle spielen. Mehr Von Frank Lübberding

30.06.2017, 07:21 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maischberger“ Eine Abschiebepraxis wie ein PR-Theater

Die deutsche Abschiebepraxis ist Thema bei Sandra Maischberger. Während sich Politiker und Instanzen an die Buchstaben der Gesetze klammern, lenken zwei dramatische Einzelfälle vom eigentlichen Problem ab. Mehr Von Hans Hütt

29.06.2017, 06:55 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Hart aber fair“ Der Spuk im Weißen Haus geht weiter

Bei Frank Plasberg geht es um Amerikas Präsident Trump. Inzwischen weiß man mehr über den Stil und die Inhalte: Trump ist unberechenbar für Freund und Feind. Selbst ein Blick in die Geschichte hält keine guten Aussichten bereit Mehr Von Hans Hütt

27.06.2017, 09:09 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Helfen und abschotten

Die EU-Flüchtlingspolitik ist voller Widersprüche: humanitäre Hilfe einerseits, dichte Grenzen andererseits. In der Sendung von Maybrit Illner ging es um die fragwürdigen Signale, die Europa damit aussendet. Mehr Von Frank Lübberding

23.06.2017, 05:23 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maischberger Abgelehnt und ausgestrahlt

Der Film „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“, den Arte und WDR nicht senden wollten, sei nun ein „Weltereignis“, sagt Michael Wolffsohn. Das hat, bei allen Mängeln des Stücks, sein Gutes. Mehr Von Michael Hanfeld

22.06.2017, 04:18 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Warum das Vertrauen in den Rechtsstaat sinkt

Bei Maybrit Illner diskutieren die Gäste über eine wirksamere Terrorabwehr. Dabei liegt das Problem tiefer: Das Staatsversagen im Fall Amri wäre auch skandalös gewesen, wenn er kein Terrorist geworden wäre. Mehr Von Frank Lübberding

16.06.2017, 07:17 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Maischberger“ Adam hat die rote Karte

Sandra Maischberger diskutiert mit ihren Gästen über den Religionskrieg des „Islamischen Staates“ und das Verhältnis der Katholiken zur Abtreibung. Der Erkenntnisgewinn geht gegen null. Nur Heiner Geißler fällt aus dem Rahmen. Mehr Von Hans Hütt

15.06.2017, 04:18 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Hart aber fair Notwendiges Übel oder segensreiche Einrichtung?

Es ging um Pflegeheime in einer alternden Gesellschaft. Vor allem Eckart von Hirschhausen bemühte sich, nicht nur aus einer von Ängsten bestimmten Perspektive zu argumentieren. Mehr Von Frank Lübberding

13.06.2017, 05:56 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Jetzt wird alles noch komplizierter

Brexit, Terror, Trump – an Gesprächsthemen mangelte es den Talkgästen von Maybrit Illner nicht. Mit dem sich andeutenden Wahlergebnis im Vereinigten Königreich könnte nun alles noch chaotischer werden. Mehr Von Hans Hütt

09.06.2017, 03:37 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Was, wenn das Amt ihn nicht zähmt?

Amerikas Präsident hat im Wahlkampf viel versprochen. So mancher glaubte, vieles würde so nicht kommen. Doch die europäischen Verbündeten sollen nicht nur mehr für die eigene Sicherheit bezahlen. Mehr Von Hans Hütt

02.06.2017, 04:09 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: hart aber fair Der Fan wird an den Rand gedrückt

Der Kommerz zerstöre den Fußball, befürchten viele. Bayern-Aufsichtsrat Edmund Stoiber kontert bei Plasberg nüchtern: Letztendlich wolle der Fan ja die große Show. Nur schade, dass keiner eingeladen wurde. Mehr Von Michael Horeni

30.05.2017, 04:11 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Anne Will Atlantikschwimmer, verlassen

Unter Anne Wills Gästen gab es keinen Verteidiger Donald Trumps, aber subtile Unterscheidungen, welche Konsequenzen die europäischen Staaten aus den Gipfeltreffen der letzten Woche ziehen sollen. Mehr Von Hans Hütt

29.05.2017, 04:48 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Sandra Maischberger Eine zweite Chance für die Sozialdemokraten?

Der SPD-Kanzlerkandidat muss den Eindruck widerlegen, schon längst chancenlos zu sein. Das wird nur gelingen, wenn sich die Sozialdemokraten zur Abwechslung auch einmal mit dem politischen Gegner beschäftigen. Mehr Von Frank Lübberding

25.05.2017, 06:40 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: hart aber fair Die Deutung der Fata Morgana

Die Reise des amerikanischen Präsidenten in das Morgenland hat etwas Phantastisches – wie Trumps gesamte Präsidentschaft bisher. Die Gäste von Frank Plasberg rieben sich verwundert die Augen. Nur unter den Zuschauern fand Trump Zuspruch. Mehr Von Hans Hütt

23.05.2017, 07:07 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 15 ... 30  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z