TV-Kritik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

TV-Kritik „Hart aber fair“ Der Autismus der 68er

„Hart aber Fair“ will die 68er erklären und lädt Rainer Langhans ein. Die Ansichten des APO-Veterans sind teilweise peinlich – aber hilfreich, um die 68er besser zu verstehen. Mehr

24.04.2018, 05:37 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: TV-Kritik

1 2 3 ... 17 ... 34  
   
Sortieren nach

TV-Kritik: „Anne Will“ Züge eines Wahns

Antisemitismus ist nicht mit Logik beizukommen, der Hass ist manisch. Wie schwierig das Problem zu lösen ist, zeigte sich in der Sendung von Anne Will. Mehr Von Hans Hütt

23.04.2018, 02:58 Uhr | Feuilleton

Pflege im Alter Was schulde ich meinen Eltern?

Die Aufregung war groß: Jens Spahn möchte seine Eltern nicht pflegen, wenn sie alt sind. Doch ist das so verwerflich? In jedem Fall ist es eine sehr persönliche Frage. Mehr Von Anna Steiner

22.04.2018, 10:03 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: Sandra Maischberger Jens Spahn und die Vorstellung, seine Eltern selbst zu pflegen

In der Talkshow von Sandra Maischberger spricht der Gesundheitsminister über seine Idee von Pflege im Alter – und macht konkrete Zusagen, wie er den Notstand beseitigen will. Ob das reicht um verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen? Mehr Von Frank Lübberding

19.04.2018, 07:20 Uhr | Feuilleton

Volker Kauder über „Echo“ „Man sollte diesen Preis abschaffen“

Das Auschwitz Komitee hatte vor einer Vergabe des Musikpreises „Echo“ an die Rapper Kollegah und Farid Bang gewarnt – und sieht sich nun in seiner Kritik bestätigt. Auch ein Sponsor zieht nun Konsequenzen. Mehr

18.04.2018, 18:52 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Hart aber fair“ Bettgeflüster mit Donald Trump

Präzision und Augenmaß bringt man nicht mit Donald Trump in Verbindung. Bei „Hart aber Fair“ macht Michael Wolffsohn deutlich, warum etwas mehr Präzision auch den Kritikern des amerikanischen Präsidenten nicht schaden könnte. Mehr Von Frank Lübberding

17.04.2018, 06:39 Uhr | Feuilleton

Sophie Hunger zum Echo „Ihre Entscheidung war katastrophal“

Die Schweizer Sängerin Sophie Hunger hat dem Ethik-Beirat des Echo-Musikpreises einen wütenden Brief geschrieben. „Warum haben Sie sich Ihrer Verantwortung entzogen?“, fragt sie darin unter anderem. Mehr

16.04.2018, 12:16 Uhr | Gesellschaft

TV-Kritik Anne Will Deutschlands Bedeutungsverlust

Amerika und Frankreich schicken ihr Militär nach Syrien, Deutschland setzt auf Diplomatie. Doch Diplomatie, die ihre Ziele nicht definieren kann, ist zum Scheitern verurteilt. Daran werden unsere selbstreflexiven Grundsatzdebatten nichts ändern. Mehr Von Frank Lübberding

16.04.2018, 06:39 Uhr | Feuilleton

„Echo“ für umstrittene Rapper Zivilcourage? Tote Hose.

In den Texten der Rapper Kollegah und Farid Bang gehören die Erniedrigung von Juden und Antisemitismus zur Leitkultur. Ihnen einen Preis zu verleihen, ist ein starkes Stück. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

13.04.2018, 20:39 Uhr | Politik

TV-Kritik: Echo 2018 „Provokation im Rap muss Grenzen haben“

Trotz des Ärgers um ihre antisemitischen Textzeilen gewinnen Kollegah und Farid Bang einen Echo. Campino und Kollegah nutzen die Bühne für politische Ansagen. Schlauer ist danach aber niemand. Mehr Von Leonie Feuerbach

13.04.2018, 09:12 Uhr | Gesellschaft

TV-Kritik: Sandra Maischberger Die Politik der Angstmacher

Angst zu haben, ist in Deutschland ein zentraler politischer Faktor. In der Sendung von Sandra Maischberger ging es um Politiker wie Jens Spahn: Nutzen sie das Unsicherheitsgefühl aus? Mehr Von Frank Lübberding

12.04.2018, 06:42 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Hart aber fair Im Worte-Tsunami

Am Beispiel der Entertainerin Enissa Amani erlebten die Zuschauer, wie Integration gelingen kann. Bei ihrem Tempo hätte sogar eine legendäre Quasselstrippe kaum mithalten können. Aber eigentlich ging es ja um den Islam. Mehr Von Frank Lübberding

10.04.2018, 08:10 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Anne Will Das Hartz-IV-Dilemma des Hubertus Heil

In der Talkrunde bei Anne Will beginnen die Namen aller Gäste mit dem Buchstaben H – wie Hartz IV. Das ist die einzige Gemeinsamkeit. Vor allem bei einer Frage sind sich die Teilnehmer alles andere als einig. Mehr Von Hans Hütt

09.04.2018, 06:47 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Machtlosigkeit der Lehrer gegen das „Alphatier-Gehabe“

Der Zustand unserer Schulen ist erbärmlich, zeigte die gestrige Illner-Sendung. Weder linke Multikulturalisten noch rechte Identitätsapostel haben eine Lösung dafür parat. Mehr Von Frank Lübberding

06.04.2018, 06:44 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Hart aber Fair“ Das deutsche Wunder

Höhere Beschäftigung, steigende Einkommen: Dem Arbeitsmarkt in Deutschland geht es prächtig. Doch, was dazu geführt hat, diskutieren die Talkgäste von Frank Plasberg kaum. Sie arbeiten sich lieber an Einzelschicksalen und einer zeitlosen Frage ab. Mehr Von Frank Lübberding

27.03.2018, 07:01 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Der tiefe Graben zwischen Türken und Kurden

Die Konflikte zwischen beiden Gruppen eskalieren auch in Deutschland. Die Gäste von Maybrit Illner verkannten, wie stark die Auseinandersetzung symbolisch aufgeladen ist. Mehr Von Hans Hütt

23.03.2018, 03:08 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Sandra Maischberger“ Putins Zynismus versus Trumps Twitter-Wahn

Sandra Maischberger diskutiert die Reaktion der Europäer auf Wladimir Putin und Donald Trump. Bislang ist allerdings vor allem deren Hilflosigkeit zu spüren. Mehr Von Frank Lübberding

22.03.2018, 07:00 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Hart aber fair“ Der simuliert doch

Dass Kassenpatienten oft länger auf einen Facharzttermin warten müssen, ist ärgerlich. Steht das Gesundheitssystem deshalb vor dem Abgrund? Bei „Hart aber fair“ konnte dieser Eindruck entstehen. Mehr Von Kim Björn Becker

20.03.2018, 04:34 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Vernunft oder Nadelstiche?

Wie soll Europa auf Amerikas Strafzölle reagieren? Die Frage erweist sich als kompliziert. Maybrit Illners Gäste geben einen tiefen Einblick in volkswirtschaftliche Zusammenhänge. Doch wird es reichen, auf Vernunft zu setzen? Mehr Von Hans Hütt

16.03.2018, 05:19 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maischberger“ Die Ratlosigkeit der Kanzlerin

Deutschland hat wieder eine Regierung, die mehr als nur die Geschäfte führt. Was das bedeutet, wird im Interview mit Angela Merkel und anschließend bei Sandra Maischberger erschreckend deutlich. Mehr Von Frank Lübberding

15.03.2018, 07:46 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „hart aber fair“ Der Dreck muss weg

Die Kunststoffschwemme, die unsere Meere verschmutzt, ist eine ökologische Bombe. Darüber wollte man in „hart aber fair“ sprechen. Und darüber, was uns am „Plastikfasten“ gefallen könnte. Doch ist das die Lösung? Mehr Von Joachim Müller-Jung

13.03.2018, 09:16 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Anne Will Mäkelei am Werbeblock

Union und SPD werben bei Anne Will für die große Koalition. Sogar FDP-Chef Christian Lindner lobt die Regierungsparteien. Ein Journalist stört den harmonischen Abend. Mehr Von Hans Hütt

12.03.2018, 06:00 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Die SPD hat viele Wähler aufgegeben

Betont man bei der Debatte zur Essener Tafel Konflikte zwischen Deutschen und Flüchtlingen? Oder zwischen Arm und Reich? Dass eine SPD-Politikerin sich bei Maybrit Illner für Letzteres entscheidet, kommt bei vielen nicht gut an. Mehr Von Sebastian Eder

09.03.2018, 05:30 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maischberger „Es war unfassbar“

Die ARD zeigt den ersten Teil eines hervorragenden Films über das Geiseldrama von Gladbeck vor 30 Jahren. Anschließend bemüht Sandra Maischberger sich mit Hilfe von Zeitzeugen um eine Einordnung – durchaus gelungen. Mehr Von Frank Lübberding

08.03.2018, 06:53 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Hart aber fair“ Im Abseits

Die Tafel in Essen nimmt bis auf weiteres nur Deutsche als neue Kunden an, bürgerschaftliches Engagement sieht sich durch politische Entscheidungen überfordert. Und wie passt Armut in Deutschland ins System? Mehr Von Hans Hütt

06.03.2018, 05:47 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 17 ... 34  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z