Thomas Mann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gespräch mit Ayad Akhtar „Ständig für den Islam werben? Diesen Job will ich nicht haben“

Über Ayad Akhtars Stück „Geächtet“ diskutiert die ganze Theater-Welt, „Junk“ hat bald am Münchner Residenztheater Premiere. Ein Gespräch mit dem Dramatiker über das Theater, Deutschland und Vorwürfe der Islamfeindlichkeit. Mehr

21.02.2018, 06:28 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Thomas Mann

1 2 3 ... 22 ... 45  
   
Sortieren nach

Shakespeare-Forschung Auf Fischfang in der See der Sorgen

Kriminalistische Methoden haben in der Shakespeare-Forschung Tradition. Wie aussagekräftig ist der Quellenfund aus dem 16. Jahrhundert, der nun als Sensation ausgegeben wird? Mehr Von Tobias Döring

12.02.2018, 22:01 Uhr | Feuilleton

Jüngers „Auf den Marmorklippen“ Unantastbar, unerträglich

Literatur für Männerbünde, für Geheimgesellschaften – mit überraschender Nähe zu Tolkiens „Hobbit“: Eindrücke eines Dichters bei der ersten Lektüre von Ernst Jüngers „Auf den Marmorklippen“. Mehr Von Durs Grünbein

10.02.2018, 08:18 Uhr | Feuilleton

Kolumne Geschmackssache Für den Konsul muss es Kaviar sein

Keine Spur von Verfall: Dirk Seiger kocht in seinem Restaurant „Buddenbrooks“ im altehrwürdigen Kurhaus von Travemünde eine Küche voller luxuriöser Lebendigkeit. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

09.02.2018, 13:32 Uhr | Stil

Zum Tod von Stefan Moses Das Leben als Aufgabe, die nicht zu lösen ist

Seine Aufgabe war es, Menschen zu fotografieren, bevor sie verlorengehen – den kleinen Mann wie die großen Deutschen. Zum Tod von Stefan Moses. Mehr Von Freddy Langer

06.02.2018, 21:04 Uhr | Feuilleton

Der Menschenfotograf Stefan Moses mit 89 Jahren gestorben

Stefan Moses zeigte den Deutschen ihr Land. Im Mittelpunkt seines Schaffens stand immer der Mensch. Nun starb der Fotograf in München. Mehr

06.02.2018, 14:18 Uhr | Feuilleton

Laudatio auf Norbert Lammert Der freie Mann

Wohl dem Staat, der das Wort „Galgenhumor“ nur noch im übertragenen Sinne kennt: Norbert Lammerts Parlamentsverständnis reicht weit zurück und sollte ebenso weit in die Zukunft weisen. Mehr Von Navid Kermani

05.02.2018, 13:00 Uhr | Feuilleton

Antiquariatsmessen Von Trunckenhayt und mehr Lastern und Versuchungen

Ende Januar stehen traditionell die Stuttgarter Antiquariatsmesse und die Antiquaria im nahen Ludwigsburg im Programm - ein Blick in die Kataloge. Mehr Von Richard Hagemann

22.01.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Lob der Kleinverlage Sie machen die Literatur reich – nicht umgekehrt

Dass unsere Literaturlandschaft so vielfältig ist, verdankt sie engagierten Kleinverlagen, die bei ihren Bücher auf Qualität und Originalität setzen. Hier sind drei aktuelle Beispiele. Mehr

01.01.2018, 17:11 Uhr | Feuilleton

Heinrich Böll Mit imaginärem Ausrufezeichen

Mit ihm starb die deutsche Nachkriegsliteratur, niemand stand so programmatisch für sie wie Heinrich Böll. Zum Jubiläumsjahr sind nun drei Bücher erschienen, die sein Leben erklären wollen. Mehr Von Jochen Hieber

23.12.2017, 17:13 Uhr | Feuilleton

Schneekristalle Weißröckchen

Die Gestalt von Schneeflocken folgt natürlichen Gesetzen, die Designer hin und wieder aufheben. Warum nur? Mehr Von Sonja Kastilan

08.12.2017, 10:14 Uhr | Wissen

Kommentar zu neuem ICE-Namen Signalstörung

Die Deutsche Bahn möchte einen ICE nach Anne Frank benennen – denn sie sei „neugierig auf die Welt“ gewesen. Aber Anne Frank wurde mit der Bahn deportiert. Mehr Von Birte Förster

01.11.2017, 10:56 Uhr | Feuilleton

Neue Hör-Edition Thomas Mann Denn er war ja auch ein Aff’

Zweiundzwanzig Stunden im Kreis des Zauberers: Eine neue Edition des Hörverlags versammelt Ton- und Filmdokumente von Thomas Mann und erstmals auch von der ganzen Familie. Mehr Von Hubert Spiegel

22.10.2017, 22:53 Uhr | Feuilleton

Thomas Mann Wie Anleitungen zum Nachschneidern

Egal, wie oft man sie liest – in Thomas Manns Büchern, Novellen und Erzählungen lässt sich immer wieder Neues entdecken. Die Mode ist besonders detailliert beschrieben. Ein Streifzug zum Herbst, zur Lesezeit. Mehr Von Katharina Pfannkuch

09.10.2017, 21:14 Uhr | Stil

Roman von Amélie Nothomb Einer muss sich opfern

Amélie Nothomb treibt belgische Aristokraten elegant zur Verzweiflung: Das Schloss ist marode, aber die Gartenparty steht bevor – da kommt eine tödliche Weissagung ungelegen. Mehr Von Julia Bähr

20.09.2017, 11:09 Uhr | Feuilleton

Neuer Roman von Salman Rushdie Hier ist Wahnfried, das Purgatorium

Vielleicht ist der Spottumentarfilm die Kunstform unserer Zeit: Salman Rushdies großer, völlig überkandidelter Amerika-Roman „Golden House“ treibt postmodernes Erzählen auf die Spitze. Mehr Von Jan Wiele

05.09.2017, 22:05 Uhr | Feuilleton

Houellebecq über Schopenhauer Seht her, das ist mein Philosoph!

Gefühllos will die Welt betrachtet werden: Der Schriftsteller Michel Houellebecq wirbt für Arthur Schopenhauer. Doch nicht nur auf ihn hatte der Philosoph großen Einfluss. Mehr Von Helmut Mayer

26.08.2017, 20:59 Uhr | Feuilleton

Verlagswesen Wenn die Nische enger wird

Von Erfolgen und Fehlern: Warum der Münchner A1 Verlag, Spezialist für internationale Belletristik, den Betrieb einstellt. Mehr Von Hannes Hintermeier

24.08.2017, 23:11 Uhr | Feuilleton

Markus Söder Wie Seehofer seinen Rivalen bei Laune hält

Damit der bayerische Finanzminister Markus Söder seinem Ministerpräsidenten in München nicht in die Quere kommt, darf er seine fränkische Heimat zur zweiten bayerischen Hauptstadt ausbauen. Billig wird diese Strategie Seehofers nicht. Mehr Von Albert Schäffer, München

04.08.2017, 10:37 Uhr | Politik

Hitler-Attentat Das andere Deutschland

Der 20. Juli 1944 steht für den Widerstand gegen Hitler. Auch im Grundgesetz gibt es ein Widerstandsrecht. Es schließt die Gewalt gegen den freiheitlichen Staat aus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gerhart Baum

20.07.2017, 12:37 Uhr | Feuilleton

Schloss Ludwigslust Kein Mensch hat Thomas Mann gesehen

Hoch lebe das Papiermaché! Ein Besuch im Barockschloss Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern. Mehr Von Andreas Schlüter

18.06.2017, 16:36 Uhr | Reise

Laudatio zum Börne-Preis Er erinnert an die Grenzen in uns

Der Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski erhält in der Frankfurter Paulskirche den Ludwig-Börne-Preis. Das entschied der alleinige Preisrichter Christian Berkel – und begründet es mit dieser Rede. Mehr

28.05.2017, 12:16 Uhr | Feuilleton

Maria Theresia Wie stolz und herrlich diese Frau!

Wären doch die Preußen nur zu ihr bekehrt worden! Kaiserin Maria Theresia war als Mutter der Nation die Keimzelle des österreichischen Selbstverständnisses. Heute wäre sie 300 Jahre alt geworden. Mehr Von Gerald Stieg

13.05.2017, 09:41 Uhr | Feuilleton

Kolumne Geschmackssache Drei Tenöre auf dem Teller

Wollte Goethe heute mediterran essen, müsste er nicht mühsam mit der Postkutsche über die Alpen rumpeln, sondern nur in Weimar um die Ecke gehen: ins Anna Amalia. Das Gourmetrestaurant befindet sich im berühmten Hotel Elephant. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

07.04.2017, 17:13 Uhr | Stil

Transitzone Raus nur rückwärts

Ungarn wird heftig kritisiert für jene Transitzonen, in denen Migranten inhaftiert werden. Menschenrechtler sprechen von einem illegalen Internierungslager. Dabei sei doch alles ganz in Ordnung, heißt es seitens der Regierung. Mehr Von Stephan Löwenstein, Tompa

06.04.2017, 23:14 Uhr | Politik
1 2 3 ... 22 ... 45  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z