Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Thomas Bernhard

Alle Artikel zu: Thomas Bernhard
  1 2 3 4 ... 9  
   
Sortieren nach

Thomas Bernhard in Frankfurt Heimreise ins Reich des Schreckens

Im Anfang war das Wort: Eine Hommage an Thomas Bernhards Lebensromane im Frankfurter Schauspiel, unter Oliver Reeses Regie vorgetragen von fünf fabelhaften Schauspielern. Mehr Von Dieter Bartetzko

18.11.2013, 16:51 Uhr | Feuilleton

Essay in Bildern Sind Comics Kunst?

Viel ist darüber gestritten worden, ob der Comic Kunst sein kann. Bisher aber nicht mit den Waffen des Comics. Das hat der bekannte Zeichner Nicolas Mahler jetzt mit einer kurzen, provokativen Bilderfolge geändert. Mehr Von Andreas Platthaus

08.11.2013, 17:34 Uhr | Feuilleton

Thomas Bernhard und Gerhard Fritsch: Der Briefwechsel Korrektur eines Unkorrigierbaren

Du wirst dich mit den Jahren immer mehr auf Dich verlassen können - ich immer weniger! Der Briefwechsel zwischen Thomas Bernhard und Gerhard Fritsch wirft ein neues Licht auf die Anfänge des österreichischen Auslöschungsspezialisten. Mehr Von Hannes Hintermeier

01.11.2013, 17:04 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Heinz Sauer und Michael Wollny Archie Shepp hat was im Blut, was wir nicht haben

Ihr Duo ist ein generationenübergreifendes Gemeinschaftsprojekt, das preiswürdige Sternstunden des Jazz geschaffen hat: Heinz Sauer und Michael Wollny über die Schwierigkeit, Jazz zu definieren, über Preise und Erfolg, zickige und magische Musik. Mehr Von Wolfgang Sandner

23.08.2013, 16:36 Uhr | Feuilleton

Resozialisierung Aus der Untat lernen

Resozialisierung kann nur gelingen, wenn der Verurteilte Unrecht und Schuld seiner Tat einsieht. Mehr Von Von Klaus Lüderssen

22.08.2013, 18:21 Uhr | Politik

Walter Kappacher: Die Amseln von Parsch und andere Prosa Der Mann, den Peter Handke nicht kannte

Und von Thomas Bernhard träumte: In seinem neuen Prosaband lässt sich Walter Kappacher in die Karten schauen. Mehr Von Walter Hinck

05.07.2013, 15:58 Uhr | Feuilleton

Büchnerpreisträgerin Sibylle Lewitscharoff Bis aufs Messer komisch

Sibylle Lewitscharoff erhält den diesjährigen Georg-Büchner-Preis: Eine exzellente Entscheidung für die Literatur und natürlich für den Suhrkamp Verlag. Aber die Akademie handelt sich keine pflegeleichte Gewinnerin ein. Mehr Von Andreas Platthaus

05.06.2013, 10:11 Uhr | Feuilleton

Liebeserklärung an das Hörbuch Sei still, der Bernhard spricht!

Der Leser ist bei Thomas Bernhard im Grunde immer ein Zuhörer. Er kann nicht ausweichen. Der Ton des Textes trifft ihn, eifersüchtig, obsessiv, unbarmherzig. Eine Liebeserklärung an den Autor und seine großen Sprecher. Mehr Von Elisabeth Wagner

08.03.2013, 19:45 Uhr | Feuilleton

Daniel Kehlmann im Bundestag Achtlos und niemals staatstragend

Was haben sich Politik und Literatur heute zu sagen? Daniel Kehlmann, der redliche Dichter, beantwortete im W-Forum des Bundestags Fragen. Mehr Von Katharina Teutsch

19.01.2013, 12:09 Uhr | Feuilleton

Siebzig für Suhrkamp Appell der Autoren und Erben

Mehr als siebzig Schriftsteller des Suhrkamp Verlags melden sich mit einem Appell zu Wort. Zu ihnen zählen Volker Braun, Tankred Dorst, Durs Grünbein, Christoph Hein, Friederike Mayröcker, Robert Menasse, Judith Schalansky und Uwe Tellkamp.  Mehr

10.01.2013, 13:14 Uhr | Feuilleton

Peter Handke Eine Frage des Lichts

Siebzig Jahre feiert der Autor Peter Handke: Über durchsichtige Buchstaben, den Briefwechsel mit seinem Verleger, Reisen an die stillsten Orte der Welt und sein vorerst letztes Buch. Mehr Von Volker Weidermann

02.12.2012, 15:03 Uhr | Feuilleton

Peter Rühmkorf: In meinen Kopf passen viele Widersprüche Dieser unsympathische Thomas Bernhard

Peter Rühmkorfs Buch vereint Kollegenschelte und Kollegenpreis in alphabetischer Reihenfolge von Adorno bis Zuckmayer. Scharfzüngig, polemisch und temperamentvoll. Mehr Von Wulf Segebrecht

23.11.2012, 10:28 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Richard Millet Was Breivik uns sagen wollte

Richard Millets Loblied auf Breivik löste in Frankreich einen Skandal aus. Der Autor verlor seinen einflussreichen Posten als Lektor bei Gallimard. Ein Treffen in Paris. Mehr

19.09.2012, 16:33 Uhr | Feuilleton

Zwei Dörfer streiten um Thomas Bernhard Neues Festival für einen Großdichter

Im österreichischen Goldegg beginnt am 13. September ein neues Festival für Thomas Bernhard. Im Nachbarort Sankt Veit war der Schriftsteller häufig zu Gast. Der Altbürgermeister Richard Donauer erinnert sich gut an ihn und seinen Lebensmenschen. Mehr

12.09.2012, 17:23 Uhr | Feuilleton

Selbstversuch: Noch einmal Abitur Was hängenbleibt

Erst dachte die Dame im Sekretariat, es sei ein Scherz. Aber sie fragte dann doch den Schuldirektor: Darf jemand das Abitur nach 14 Jahren noch einmal machen? Der Direktor war einverstanden. Mehr Von Timo Frasch

06.07.2012, 14:14 Uhr | Aktuell

Glosse Café Grantler

Die Klagen über den Niedergang der Kaffeehauskultur sind so alt wie das Kaffeehaus selbst. Einer der vituosesten Nörgler ist der Dramatiker Rolf Hochhuth. Mehr Von Oliver Jungen

08.02.2012, 15:30 Uhr | Reise

Staatstheater Darmstadt Theater über Theater über Theater

Das Staatstheater Darmstadt spielt Thomas Bernhards Theatermacher und den Raub der Sabinerinnen als Doppelabend. Mehr Von Marcus Hladek

13.12.2011, 19:24 Uhr | Rhein-Main

Italienisches Gegenwartstheater Was aber braucht das Land? Richtige Dramen!

Alessandro Gassman, Intendant des Teatro Stabile del Veneto, mutet seinem Land ein völlig neues Theater zu: Es haut mit der Faust auf alle fauligen Tische Italiens. Mehr Von Dirk Schümer

18.11.2011, 15:05 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Nicht in der Lehranstalt, von der Kunst lernen wir

Schularbeiten: Unter dem Titel Motive von Erziehung und Autonomie zeigt die Kunsthalle Darmstadt Werke zahlreicher Künstler. Mehr Von Konstanze Crüwell

24.10.2011, 19:24 Uhr | Rhein-Main

Gert Voss zum Siebzigsten Alle guten Schauspieler sind verrückt

Er aber ist der verrückteste: Ein König, auch wenn er keine Krone auf dem Kopf, ein Dämon, auch wenn er Vernunft im Kopf hat. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

09.10.2011, 15:50 Uhr | Feuilleton

Sloterdijk als Theaterheld Herr Übermensch, bitte ans Turngerät!

Vertikale Überforderung: Sloterdijks Du musst dein Leben ändern, theatralisiert in Karlsruhe. Ein Parforceritt von Thomas Bernhard bis Bushido. Mehr Von Martin Halter

04.10.2011, 16:40 Uhr | Feuilleton

Warum Anthony Blunt für den KGB arbeitete Warum Anthony Blunt für den KGB arbeitete

George Steiner ist ein Mann von Welt und umfassender Bildung, was sich in seiner Lebensgeschichte spiegelt: Er wurde 1929 in Paris geboren und lehrt nach Stationen in Genf und Cambridge seit 1994 Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Oxford. Wer nur einige seiner zahlreichen, meist ... Mehr

08.08.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Bachmannpreis in Klagenfurt Wie ich einmal vorlas

Entbeinte Texte, Literaturvollzugsbeamte und ein schöner See - das ist Klagenfurt beim alljährlichen Bachmannpreis-Wettbewerb. Ein Selbsterfahrungsbericht vom Wettlesen am Wörthersee. Mehr Von Antonia Baum

10.07.2011, 11:06 Uhr | Feuilleton

Fragen Sie Reich-Ranicki Die Zärtlichkeit eines Zorns

Wutrede mit versöhnlichen Akzenten: Thomas Bernhards Holzfällen schildert die von Zorn verdeckte Sehnsucht eines manischen Egozentrikers nach seiner Heimatstadt Wien und ihren Menschen. Mehr

04.07.2011, 15:37 Uhr | Feuilleton

Provinzleben Alle Wege führen nach Nang-Pu

Der Eisenbahnknoten Attnang-Puchheim hat einen festen Platz im kollektiven Gedächtnis Österreichs - als Ort zum Umsteigen, als Anhang eines Bahnhofs. Wie lebt man in einer Stadt mit einem solchen Identitätsdilemma? Mehr Von Hannes Hintermeier

02.06.2011, 16:43 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z