Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Thema Sylvester Stallone

1
   
Sortieren nach

„Tatort“ mit Til Schweiger Der Gott des Gemetzels sagt: Okay, ich bin tot. Gute Idee

Der Hamburger „Tatort“ mit Til Schweiger packt in fünf Minuten mehr Action, als andere Episoden in Jahren aufbieten. Mit Erfolg? Aber sicher. Weil in diesem Spiel nichts und niemand sicher ist. Mehr Von Michael Hanfeld

05.03.2014, 17:14 Uhr | Feuilleton

„Rocky“-Darsteller Drew Sarich 17.600 Schläge ins Gesicht

Musical-Darsteller Drew Sarich hatte mit Sport nichts am Hut, bis er in Hamburg „Rocky“ wurde. Die Rolle als Boxer veränderte sein Leben. Sarichs Frau schüttelt manchmal den Kopf über ihn. Mehr Von Michael Eder

15.01.2014, 19:58 Uhr | Sport

FAZ.NET-Frühkritik: „Wetten dass..?“ Damit war so ungefähr zu rechnen

Damit die Quoten nicht weiter sinken, will das ZDF wieder ein „Wetten dass..?“ fast wie früher. Dafür saßen jede Menge Hollywood-Größen auf der Couch. Nur der Moderator heißt immer noch Markus Lanz und sieht vor Selbstbegeisterung nicht, wie sehr der Show an den entscheidenden Stellen Tempo und Ideen fehlen. Mehr Von Peer Schader

06.10.2013, 09:43 Uhr | Feuilleton

Kinostart: „The Last Stand“ Für Recht und Gebrechlichkeit

Abendprügel: Arnold Schwarzenegger haut in „The Last Stand“ dem modernen Kino seine Rente um die Ohren. Mehr Von Dietmar Dath

30.01.2013, 16:50 Uhr | Feuilleton

Magdalena Neuner im Gespräch „Neben meinem Freund aufzuwachen, ist auch ganz schön“

Die Sportlerin des Jahres 2012 war das Gesicht ihrer Sportart. Nach der vergangenen Saison trat Magdalena Neuner zurück. Dennoch steht die 25 Jahre alte Rekordweltmeisterin noch immer im Rampenlicht. Mehr

17.12.2012, 11:29 Uhr | Sport

Musical in Hamburg Wie Rocky k.o. ging

Silvester Stallone und die Klitschko-Brüder bringen die Boxlegende Rocky Balboa zwischen Ursprungsmythos und Heldengeburt auf die Bühne: Das Musical „Rocky“ in Hamburg. Mehr Von Daniel Haas

19.11.2012, 15:31 Uhr | Feuilleton

Boxen Klitschko weiterhin Boxweltmeister

Wladimir Klitschko beherrscht weiterhin das Schwergewicht. Der Ukrainer gewann den WM-Kampf gegen den chancenlosen Polen Mariusz Wach souverän nach Punkten und ist seit sechseinhalb Jahren Weltmeister. „Rocky“ Sylvester Stallone war beeindruckt. Mehr

11.11.2012, 00:27 Uhr | Wirtschaft

SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig Abschied von den Sauriern

Torsten Albig, SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein, will mit neuem Stil regieren. Seinen Gegner in der Partei hat er ins Boot geholt. Ist das schwach oder klug? Mehr Von Markus Wehner, Kiel

04.03.2012, 16:26 Uhr | Politik

Muhammad Ali 70 Der Gepriesene

Mannskind, Held, Narr oder einfach Champion des Volkes: Muhammad Ali, der größte Preisboxer der Geschichte, ist auch mit 70 Jahren in seinem schwersten Kampf eine beeindruckende Figur. Mehr Von Hans-Joachim Leyenberg

17.01.2012, 09:34 Uhr | Sport

Der alte Söldner Der alte Söldner

Das einzige Rätsel in diesem Film, der sonst ganz auf Geheimnisse verzichtet und mit voller Wucht auf das Offensichtliche, das Augenscheinliche, auf größtmögliche Evidenz setzt, das einzige Rätsel, vor welchem man als deutscher Kritiker ... Mehr

21.08.2010, 19:43 Uhr | Feuilleton

Armwrestlerinnen aus der Region Ein amerikanischer Traum

Die besten deutschen Armwrestlerinnen kommen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Sie kämpfen auch gegen viele Vorurteile. Mehr Von Marie Katharina Wagner, Nierrodenbach

17.04.2010, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Glosse Feuilleton Knutschfleck

Böses Erwachen für eine Kunstliebhaberin: Sie hatte ein ziemlich weißes Bild von Cy Twombly geküsst und dabei Lippenstiftspuren hinterlassen. Ein Gericht befand, sie müsse neben einer Strafzahlung auch für die Wiederherstellung aufkommen. Kostenpunkt: 18.840 Euro. Wie kann das sein? Mehr Von Jürgen Kaube

03.06.2009, 16:23 Uhr | Feuilleton

Hollywood Schwarzeneggers Kino-Comeback für Stallone

Arnold Schwarzenegger steigt wieder ins Filmgeschäft ein - wenn auch nur kurzzeitig. In einem neuen Film von Sylvester Stallone spielt sich der frühere Schauspieler selbst: als Gouverneur von Kalifornien. Mehr

25.02.2009, 10:21 Uhr | Feuilleton

James Bond Ein bisschen Trost ist nicht genug

James Bond, der Retter der westlichen Welt, wird bei seinem zweiundzwanzigsten Auftritt endgültig zu einem ganz normalen Actionhelden. Keine Frage: Der Mann steckt in einer tiefen Identitätskrise. Mehr Von Peter Körte

02.11.2008, 13:27 Uhr | Feuilleton

Wahlkampf in Amerika Oprahs Ohrfeigen und Stevies Mundharmonika

Viele Größen des Showbusiness machen Wahlkampf für Barack Obama. Aber auch John McCain hat von Arnold Schwarzenegger bis Sylvester Stallone mächtige Fürsprecher - und droht Chuck Norris mit seiner Mutter. Matthias Rüb zeigt, wer wen im Wahlkampf unterstützt. Mehr

05.02.2008, 20:40 Uhr | Politik

Retro-Filme Weltenretter mit Rheumasalbe

Fällt uns nichts Neues mehr ein? Im Radio dröhnen die Coverversionen, und auch das Kino wird von einer Fortsetzungswelle getragen. In Serie kehren die Actionhelden von früher zurück: Rocky, Rambo, John McLane und Indiana Jones. Es ist eine Flucht aus Digitalis, findet Andreas Kilb. Mehr Von Andreas Kilb

23.06.2007, 12:40 Uhr | Feuilleton

Prozesse Wachstumshormone: Stallone in Australien angeklagt

War „Rocky“ jahrelang gedopt? Bei der Einreise in Australien wollte Sylvester Stallone angeblich ein verbotenes Hormonpräparat einführen. Nun wird ihm der Prozess gemacht - es droht eine Geldstrafe von umgerechnet 13.000 Euro. Mehr

13.03.2007, 08:56 Uhr | Gesellschaft

Kinovorschau Rocken, operieren und Schweinehälften boxen

Jack Black spielt in „Tenacious D - Kings of Rock“ mit dem Plektrum des Teufels. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Dustin Hoffman als Seelsorger, Christoph Maria Herbst als Chefchirurg und Sylvester Stallone als boxender Koch. Mehr

06.02.2007, 10:13 Uhr | Feuilleton

Herzblatt-Geschichten Schwierigste Fragen

Wenn Ihr Kind derzeit etwas verkorkst ist, machen Sie sich keine Sorgen. Die Herzblatt-Geschichten zeigen: So mancher Promi war in seiner Kindheit „eine unglaubliche Nervensäge“. Außerdem wird geklärt, warum Harald Schmidt seine Familie auf Kreuzfahrten daheim lässt. Mehr Von Peter Lückemeier

28.01.2007, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Arnold Schwarzenegger Gouvernatoren verlieren nicht

Vom Muskelprotz zum Gouverneur: Trotz seines Akzentes, der anfangs wie eine Häckselmaschine klang, hat es Arnold Schwarzenegger geschafft. Jetzt will er in Kalifornien wiedergewählt werden. Und vielleicht hat er noch mehr vor. Mehr Von Christiane Heil

06.11.2006, 14:34 Uhr | Gesellschaft

Thailand Fäuste, Füße, Ellenbogen: Thai-Boxen als Lebensziel

Während also das Boxen in der westlichen Welt vom Ruch der Kaschemmen befreit ist oder aber mit dem Glitzer der Halbwelt bewußt kokettiert, ist die asiatische Spielart des Sports mit Fäusten und Füßen immer noch von einer Aura des Unseriösen umgeben. Dafür gibt es viele Gründe. Der wesentliche ist Unwissenheit. Mehr Von Andreas Obst

11.10.2006, 17:01 Uhr | Reise

Stallone und Bush zum Sechzigsten Happy Birthday, Sly & Dubya

Beide galten lange als Versager und haben es doch bis ganz nach oben geschafft. Heute werden sowohl George W. Bush als auch Sylvester Stallone sechzig Jahre alt: Eine Würdigung zum Doppelgeburtstag. Mit Bildergalerie. Mehr Von Jörg Thomann

06.07.2006, 14:59 Uhr | Feuilleton

Glosse Feuilleton Der verkannte Autorenfilmer

"Stallone ist vielleicht der seiner selbst bewußteste edle Wilde seit Mussolini", hat David Thomson in seinem "Biographical Dictionary of Film" geschrieben, und wenn das auch ein wenig rätselhaft klingt, so fixiert es doch sehr genau ... Mehr

05.07.2006, 16:05 Uhr | Feuilleton

Kunstversicherungen Blut, Schweiß und Tränen, Schokolade, ein Haifisch oder Elefantenhaar

Wenn sich Millionwerte in Schimmel auflösen: Zwar ist auch ein Ölgemälde nur die Ansammlung von Pigmenten auf einem sich allmählich auflösenden Bildträger. Doch was ist mit Kunstwerken, die aus verderblichen Lebensmitteln oder Kunststoffen bestehen? Für Kunstversicherer sind sie ein eminentes Problem. Mehr Von Sandra Kegel

14.06.2005, 16:48 Uhr | Feuilleton

Til Schweiger Kaninchen oder Karriere

Hätte er in „Der Soldat James Ryan“ den Nazi gespielt, wäre seine Hollywood-Karriere wohl anders verlaufen. Nun ist Til Schweiger wieder zurück und glänzt in „Barfuß“ als Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent. Mehr Von Mareen van Marwyck

26.03.2005, 21:29 Uhr | Feuilleton
1
Themenfinder
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z