Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Sowjetunion

Ursprünge des Kommunismus Marx hat nie vom Paradies geträumt

Wo beginnt die Geschichte des Kommunismus und wann hört sie auf? Gerd Koenen beschreibt umsichtig die Geschichte egalitärer Theorien – und stößt dabei auf ihr fundamentales Paradox. Mehr

17.10.2017, 14:47 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Sowjetunion
1 2 3 ... 35 ... 70  
   
Sortieren nach

Nordische Länder Luther, der wichtigste Finne

Die Nordischen Länder sind aus historischen Gründen heute die protestantischsten Staaten der Welt. Das half ihnen vor allem im Umgang mit dem Nachbarn Russland. Eine ökumenische Tiefenbohrung. Mehr Von René Nyberg

11.10.2017, 21:56 Uhr | Feuilleton

Satellit Sputnik 1 Piepstöne, die die Welt veränderten

Es war ein Propaganda-Erfolg für die Sowjetunion: Als vor 60 Jahren der Satellit Sputnik 1 ins All geschossen wurde, war die Welt plötzlich eine andere. Mehr Von Manfred Lindinger

02.10.2017, 15:09 Uhr | Wissen

Atomprogramm Nordkoreas ausländische Helfer

Nordkorea verschießt eine Rakete nach der anderen, das Atomprogramm des Regimes macht große Fortschritte. Welche Rolle spielen die Sowjetunion, China, Pakistan und Ägypten dabei? Mehr Von Lorenz Hemicker

24.09.2017, 20:05 Uhr | Politik

Held des Kalten Krieges Der Mann, der die Welt rettete

Stanislaw Petrow, der als sowjetischer Oberstleutnant einst einen Atomkrieg verhinderte, ist dieses Jahr verstorben. Wie lief die Nacht ab, in der er über Leben und Tod entscheiden musste? Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

19.09.2017, 22:28 Uhr | Gesellschaft

Can Dündar über die Türkei Das Land, das leidet

Der Sieger des Duells Merkel vs. Schulz heißt Erdogan. Wenn Europa sich jetzt von der Türkei abwendet, nimmt es die Renaissance dunkler Mächte billigend in Kauf. Will es das? Mehr Von Can Dündar

14.09.2017, 09:06 Uhr | Feuilleton

Nordkoreas Atomprogramm Die Lebensversicherung der Kim-Dynastie

Jahrelang wurde über eine atomfreie koreanische Halbinsel verhandelt – bis heute erfolglos. Warum kann Nordkorea ohne das Atomprogramm nicht überleben? Mehr Von Peter Sturm

03.09.2017, 20:10 Uhr | Politik

Nato und Russland Lauwarmer Krieg

Die Vernichtung nuklear bestückter Mittelstreckenraketen war ein Meilenstein im Tauwetter des Kalten Kriegs. Umso besorgter sehen nicht nur die Vereinigten Staaten neue Aufrüstungsgedanken in Russland. Mehr Von Oliver Kühn

01.09.2017, 15:50 Uhr | Politik

„Die Kinder des Fechters“ Sie suchen nach Dir

„Die Kinder des Fechters“ erzählt die Geschichte eines estnischen Lehrers, der für seine Schüler Kopf und Kragen riskiert. Und das in der Zeit von Stalins Terrorherrschaft. Mehr Von Matthias Hannemann

25.08.2017, 17:46 Uhr | Feuilleton

Stalins Terror Auf der Suche nach den Mördern meines Urgroßvaters

Im westsibirischen Tomsk hat ein junger Russe die Schuldigen am Mord an seinem Urgroßvater in Stalins Großem Terror ermittelt – sein Ziel ist Rache. Mehr Von Friedrich Schmidt, Tomsk

23.08.2017, 20:07 Uhr | Politik

Kritik an Russland Bundespräsident Steinmeier: Geschichte darf keine Waffe sein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will in einer Rede in Estland am Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes neue Warnungen an Moskau richten: Die Annexion der Krim werde ebenso wenig hingenommen wie „gezielte Desinformation“. Mehr

23.08.2017, 07:41 Uhr | Politik

Russen in Estland Am äußersten Rand der EU

Viele Esten schauen argwöhnisch auf die russische Minderheit in der Grenzstadt Narwa. Doch eine Gruppe junger Leute will dort eine Brücke nach Russland bauen. Mehr Von Livia Gerster

18.08.2017, 20:10 Uhr | Politik

Spanischer Bürgerkrieg Jüdische Wegbereiter des antifaschistischen Kampfes

Juden aus Palästina ließen sich für den Spanischen Bürgerkrieg rekrutieren. Aber sie kämpften nicht nur für die Republik – sondern vor allem gegen ein Klischee. Mehr Von Raanan Rein

06.08.2017, 20:07 Uhr | Feuilleton

Bundestagswahl Die Stimme der Russlanddeutschen ist begehrt

Vier Millionen mögliche Stimmen: Eigentlich wählten Russlanddeutsche eher die CDU – die AfD will das gerne ändern, doch sie stößt auf Widerstand. Mehr Von Markus Kollberg, Kaiserslautern

31.07.2017, 20:02 Uhr | Politik

Weimarer Verhältnisse? (6) Ordnung ohne Hüter

Die Rede von der „Wiederkehr des Kalten Krieges“ führt in die Irre. Richtig wäre ein Vergleich mit den Konstellationen der Zwischenkriegszeit. Die sind jedoch zu wenig geläufig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Professor Dr. Herfried Münkler

04.07.2017, 17:38 Uhr | Politik

Raubkunst aus Osteuropa Nehmt mit, was ihr tragen könnt

Wehrmachtssoldaten plünderten an der Ostfront und nahmen nicht nur Kleidung und Nahrung, sondern auch „Souvenirs“ mit. Wie viel geraubtes Kulturgut aus Osteuropa befindet sich in deutschen Haushalten? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Corinna Kuhr-Korolev

04.07.2017, 15:47 Uhr | Feuilleton

Afghanistan 1979 bis 1989 Völlig zerstört und gebrochen

620 000 sowjetische Soldaten waren von 1979 bis 1989 im Einsatz. Mindestens 15 000 Mann kamen ums Leben, über 70 Prozent wurden verwundet oder traumatisiert. Von den rund 15 Millionen Bewohnern Afghanistans wurden mehr als eine Million getötet und jeder zweite in die Flucht getrieben. Mehr Von Gregor Schöllgen

03.07.2017, 09:57 Uhr | Politik

Gefängnisse in Russland Wo Straflager ein Wirtschaftszweig sind

Weite Sümpfe, Millionen von Mücken und ein Straflager neben dem anderen: In der armen russischen Teilrepublik Mordwinien hat die Gefängnisindustrie alles und alle im Griff. Mehr Von Jüri Reinvere, Potma

02.07.2017, 20:10 Uhr | Feuilleton

Entsorgung von Atommüll Geeint nur am nuklearen Grab

Bei der Beseitigung von Atommüll funktioniert die Kooperation von Russland und der EU noch. Aber sonst findet man sogar bei Umweltschutzprojekten nicht mehr zusammen. Mehr Von Benjamin Triebe

30.06.2017, 22:40 Uhr | Politik

Uranbergbau Klein-Fukushima im Erzgebirge

Bis heute werden in Sachsen und Thüringen die Altlasten des Uranbergbaus beseitigt. Die Sanierung der Stollen ist dringend notwendig. Diese Gefahren bergen sie. Mehr Von Stefan Locke, Bad Schlema

30.06.2017, 20:09 Uhr | Politik

Militärpolitik der DDR Kreml-Spitzen ließen Vasallen schwitzen

Oliver Bange gelingt der Nachweis, dass die im Zuge des Nato-Doppelbeschlusses dislozierten amerikanischen Pershing II und Cruise Missiles von den Strategen des östlichen Militärbündnisses als „Teilaspekt eines umfassenden Innovationsschubes“ auf Seiten der Nato wahrgenommen wurden. Mehr Von Gregor Schöllgen

06.06.2017, 10:22 Uhr | Politik

Transatlantische Beziehungen Die neue Distanz der Angela Merkel

Die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland waren schon oft angespannt – auch vor der Präsidentschaft Donald Trumps. Merkels Abkehr von Washington ist dennoch überraschend. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

31.05.2017, 15:19 Uhr | Aktuell

Heinrich Zeiss Wie ließ sich Stalins Reich helfen?

Die Hilfsexpedition, die 1921 nach Moskau aufbrach, war nicht nur eine medizinische, sondern auch eine politische Gesandtschaft. Ihr gehörte auch der Hygieniker Heinrich Zeiss an, der in Moskau im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes ein bakteriologisches Zentral-Laboratorium gründete. Mehr Von Jörg Baberowski

29.05.2017, 10:43 Uhr | Politik

Historischer Kreml-Flug „Niemand wollte die Entscheidung auf sich nehmen“

Moskau vor 30 Jahren: Ein Deutscher landet mitten auf dem Roten Platz. Der damalige Soldat Wladimir Kaminer hatte Dienst und erinnert sich an das Undenkbare. Mehr Von Stefan Locke

24.05.2017, 20:05 Uhr | Gesellschaft

Russland und die Schweiz Lenin im Paradies der Büchereien

Das Landesmuseum Zürich erinnert in einer reich bestückten Ausstellung an die Schweizer Rolle bei der bolschewistischen Revolution von 1917. Im Zentrum ein Mann in einem plombierten Eisenbahnwaggon. Mehr Von Jürg Altwegg

20.05.2017, 21:18 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 35 ... 70  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z