Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Sigmund Freud

Alle Artikel zu: Sigmund Freud
  1 2 3 4 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Cristiane Collorio und andere: Erzählerstimmen Nicht Papier und Zeichen, dafür Atem und Körperlichkeit

Wider das Verschwinden der Stimme in der Schrift: Die Edition Erzählerstimmen versammelt Originaltöne von mehr als hundertachtzig deutschsprachigen Erzählern aus den vergangenen hundert Jahren. Mehr Von Wolfgang Schneider

03.10.2012, 12:00 Uhr | Feuilleton

Schimpansen-Forschung Das Ende einer Affenliebe

Was kommt dabei heraus, wenn man einen Schimpansen wie ein menschliches Kind erzieht? Der Psychotherapeut Maurice Temerlin hat es ausprobiert - nicht unbedingt eine gute Idee. Mehr Von Jörg Albrecht

06.08.2012, 16:29 Uhr | Wissen

Fredrik Sjöberg: Die Kunst zu fliehen Ein hoffnungslos unpraktischer Freund

Der Schwede Fredrik Sjöberg heftet sich mit leichthändiger Erzählkunst an die Fersen seines fast vergessenen malenden Landsmanns Gunnar Mauritz Widforss. Mehr Von Elsemarie Maletzke

13.07.2012, 18:17 Uhr | Feuilleton

Jelinek-Uraufführung in Essen Antworten auf ungestellte Fragen

Erst Musik, dann Geplapper: In Essen wurde Elfriede Jelineks Eurydike-Monolog Schatten uraufgeführt. Schattenhaft blieb so manches am Text und am Konzept der Inszenierung. Mehr Von Wolfgang Sandner

26.06.2012, 18:50 Uhr | Feuilleton

Impressionen von der Documenta Das Summen der einzelnen Teile

Zusammenbruch und Wiederaufbau: Die Documenta hat begonnen, jetzt könnten die Werke zu uns sprechen. Was aber sagen sie uns? Eine Rundschau. Mehr

09.06.2012, 19:21 Uhr | Feuilleton

Christoph Bartmann: Leben im Büro Wie opponiert man gegen ein Betriebssystem?

Come in and burn out: Christoph Bartmann zeigt mit Leben im Büro, wie sich unsere Angestelltenwelt dem Regime der Office-Instrumente unterworfen hat. Mehr Von Hannes Hintermeier

29.05.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Die Geschichte eines Virus Jenseits von Eden

Vor sieben Jahren holten Forscher ein tödliches Virus aus den Gräbern der Vergangenheit - in Sorge um die Gegenwart. Dann dachten sie an eine Zukunft, in der es noch schrecklichere Viren geben könnte. Und schufen eines. Mehr Von Alard von Kittlitz

12.05.2012, 19:20 Uhr | Gesellschaft

Plagiatsaffäre Schavan nicht wegen Plagiats vorverurteilen

Bei den Plagiatsvorwürfen gegen Annette Schavan mahnt der Präsident des Hochschulverbands zu sorgfältiger Prüfung. Die SPD sieht für die Bildungsministerin besondere Maßstäbe. Mehr Von Heike Schmoll, Rüdiger Soldt

06.05.2012, 16:40 Uhr | Politik

Herzblatt-Geschichten Ein kleiner Dingsda

Schweinsteiger macht sich mit einem einzigen Satz unsterblich. Marilyn Mansons Katze ist cleverer als viele Menschen. Sylvie van der Vaart verstellt sich künstlich. Und Pamela Anderson macht Sigmund Freud Konkurrenz. Mehr Von Jörg Thomann

28.04.2012, 18:21 Uhr | Gesellschaft

Sammlung Muensterberger Von lauter guten Geistern besessen

Afrikanische Kunst aus dem Nachlass Werner Muensterbergers wird versteigert. Auch bei Matisse stand eine feine Skulptur auf dem Kamin. Mehr Von Rose-Maria Gropp

22.04.2012, 18:12 Uhr | Feuilleton

Denkfehler, die uns Geld kosten (3) Ein kluger Bauch ist der beste Anlageberater

Kopf oder Bauch? Eigentlich kann man beides gar nicht so scharf voneinander unterscheiden. Gute Entscheidungen müssen sich am Ende auch gut anfühlen. Mehr Von Tillmann Neuscheler

18.02.2012, 19:29 Uhr | Finanzen

Fragen Sie Reich-Ranicki Der Dichter der großen Vergeblichkeit

Vor bald hundertfünfzig Jahren wurde er geboren, Freud hat in ihm einen Bruder im Geiste gesehen: Marcel Reich-Ranicki über die Aktualität Arthur Schnitzlers. Mehr

18.02.2012, 19:21 Uhr | Feuilleton

Im Kino: Blutzbrüdaz Der neue Winnetou?

Der Titel Blutzbrüdaz klingt ziemlich abgedroschen, der Film ist es aber nicht. Er erzählt mehr als nur die Geschichte zweier Rapper, die ganz groß rauskommen wollen. Mehr Von Bert Rebhandl

29.12.2011, 16:51 Uhr | Feuilleton

Klaus Bergdolt: Deutsche in Venedig Touristen sind immer die anderen

Ein Sehnsuchtsort, der auch Schmähungen ertragen musste: Klaus Bergdolt hat ein überreiches Buch über Deutsche in Venedig geschrieben, in dem man noch Entdeckungen machen kann. Mehr Von Dirk Schümer

23.11.2011, 19:40 Uhr | Feuilleton

Annie Leibovitz: Pilgrimage Wann empfindet man das Leben und die Welt als richtig?

Ruhm, Schmerz, Genialität: Die Fotografin Annie Leibovitz sammelt auf ihrer Pilgerreise Reliquien und präsentiert sie in goldenem Licht. Mehr Von Freddy Langer

23.11.2011, 19:30 Uhr | Feuilleton

Diagnose Alzheimer Die Angst

Frau S. geht zum Arzt. Sie will wissen, warum sie so vergesslich geworden ist. Die Untersuchung ergibt Verdacht auf Alzheimer. Noch kann sie die Krankheit ignorieren, nicht aber die Diagnose. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

19.11.2011, 08:48 Uhr | Feuilleton

David Cronenberg im Gespräch Uneingeschränkt denken

Ein Gespräch mit dem Regisseur David Cronenberg über Sigmund Freud, C.G. Jung und die Macht des Zufalls. Mehr

09.11.2011, 14:48 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Gefährdete Männer gestehen

David Cronenbergs Film Eine dunkle Begierde handelt von der Psychoanalyse und der Revolution des Denkens. Doch auf der Leinwand sehen wir einen Kostümfilm. Mehr Von Verena Lueken

08.11.2011, 16:50 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele in Venedig Der Sexus, als Höllenmaschine betrachtet

Ein Freudscher Verfilmer: Der Schauspieler Michael Fassbender leidet in Venedig nicht nur mit Keira Knightley, sondern auch in Steve McQueens Wettbewerbsbeitrag Shame an seiner Sexualität. Mehr Von Dietmar Dath, Venedig

05.09.2011, 11:35 Uhr | Feuilleton

Heinrich Ammerer: Am Anfang war die Perversion Therapeut der ehebrecherischen Herzogin

Wer war dieser Richard von Kraft-Ebing, der im letzten Drittel des neunzehnten Jahrhunderts als Koryphäe auf seinem Spezialgebiet galt, dessen Bild sich dann aber verdunkelte? Antworten liefert die erste Biographie des Psychiaters. Mehr Von Robert Jütte

15.06.2011, 16:35 Uhr | Feuilleton

Anti Freud und Doch warum so viel Hass? Die Wiener Ödipus-Verschwörung

Der Populärphilosoph Michel Onfray lässt an Sigmund Freud kein gutes Haar, Elisabeth Roudinesco revanchiert sich mit unfreundlichen Diagnosen: Ein französischer Streit in zwei deutschen Neuerscheinungen. Mehr Von Andreas Mayer

18.04.2011, 16:25 Uhr | Feuilleton

Joachim Bauer: Schmerzgrenze Diesseits der Schmerzgrenze

Der Aggressionstrieb als Mythos der Psychoanalyse: Joachim Bauer spürt in seinem neuen Buch den neurobiologischen Wurzeln der Gewalt nach und erklärt, warum wir ohne Aggression nicht überleben könnten. Mehr Von Manuela Lenzen

13.04.2011, 17:15 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher des Frühjahrs Warum Probleme für uns wichtig sind

Ein Band versammelt lesenswerte Texte des Tiefenpsychologen Carl Gustav Jung, der Historiker Peter Heather erzählt die Geschichte der Völkerwanderung und der Biologe Josef Reichholf wirft einen neuen Blick auf das Konzept der sexuellen Selektion. Dies und mehr in unserer Auswahl von Sachbüchern aus der F.A.Z.-Literaturbeilage zur Leipziger Buchmesse. Mehr

17.03.2011, 17:00 Uhr | Feuilleton

C.G. Jung: Ausgewählte Schriften Warum Probleme für uns Menschen wichtig sind

Was sind die typischen Herausforderungen in den jeweiligen Altersstufen einer Biographie? Ein klug komponierter Auswahlband versammelt die wichtigsten Werke des Tiefenpsychologen Carl Gustav Jung. Mehr Von Christian Geyer

17.03.2011, 14:38 Uhr | Feuilleton

Zum Tode Werner Muensterbergers Er kannte James Deans Träume

Eine Profession war ihm nicht genug. Werner Muensterberger war nicht nur der Psychoanalytiker von James Dean und Marlon Brando, sondern auch ein großer Kunstkenner und Autor. Jetzt ist er im Alter von 97 Jahren gestorben. Mehr Von Lisa Zeitz

09.03.2011, 15:38 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z