Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema SFB

Bericht über mögliche Fusion ARD dementiert Reform-Geheimpläne

Gibt es bald nur noch vier statt neun Landesrundfunkanstalten? Die Bild-Zeitung meldet, die ARD wolle Anstalten aus Kostengründen zusammenlegen. Die ARD nennt diese Behauptung blanker Unsinn. Mehr

25.11.2016, 04:38 Uhr | Feuilleton
Allgemeine Infos über SFB

Von 1953/54 bis zum 30. 4. 2003 Landesrundfunkanstalt Berlins, ab 3. 10. 1990 auch der östlichen Bezirke der wiedervereinigten Hauptstadt, seit 1954 Mitglied der ARD, mit Wirkung vom 1. 5. 2003 durch einen Staatsvertrag der Länder Berlin und Brandenburg mit dem Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg zu der Zwei-Länder-Anstalt Rundfunk Berlin-Brandenburg fusioniert. Vorläufer des SFB waren von 1923 bis 1933 die zunächst private, später halbstaatliche Radio- bzw. Funk-Stunde AG, Berlin; 1933 bis 1934 die voll verstaatlichte Funk-Stunde GmbH; 1934 bis 1945 der Reichssender Berlin; 1946 bis 1954 die Berliner Filiale des von der britischen Besatzungsmacht ins Leben gerufenen, 1948 in deutsche Hände übergegangenen Nordwestdeutschen Rundfunks.

Alle Artikel zu: SFB
1
   
Sortieren nach

Journalist und Schriftsteller Klaus Harpprecht ist gestorben

Journalist, Schriftsteller, Verleger, Redenschreiber Willy Brandts: Über Jahrzehnte war Klaus Harpprecht eine der großen Stimmen des Landes. Jetzt ist der Publizist im Alter von 89 Jahren in Südfrankreich gestorben. Mehr

21.09.2016, 10:57 Uhr | Feuilleton

Brandt-Zitat In der Erinnerung zusammengewachsen

Brandts Worte an die Jubelnden in Berlin am Tag nach dem Mauerfall sind legendär: Nun wachse zusammen, was zusammengehöre. Das Problem: Brandt hat das dort damals gar nicht gesagt. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

14.10.2014, 12:44 Uhr | Politik

Regina Ziegler Rote Teppiche und rote Zahlen

Sie ist die Grande Dame des deutschen Films - und eine überzeugte Unternehmerin. Um Drehbücher zu verfilmen, riskiert Regina Ziegler immer wieder ihr Vermögen. Mehr Von Julia Löhr

20.08.2012, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

Sven Regener: Meine Jahre mit Hamburg Heiner Kein Wort über Königgrätz

Der Musiker und Schriftsteller Sven Regener hat seine Blogs gesammelt. Meine Jahre mit Hamburg-Heiner sind ein geniales Hybrid zwischen Roman und Tagebuch - und das lustigste Druckerzeugnis dieses Frühlings. Mehr Von Sarah Elsing

11.03.2011, 17:21 Uhr | Feuilleton

Peter Lilienthal zum Achtzigsten Der Traum von den fünf Sekunden

Neben Kluge, Reitz und Fassbinder war Peter Lilienthal einer der Köpfe des jungen deutschen Films. Dann aber hat er dem deutschen Kino eine Brücke nach Übersee gebaut. Zum Achtzigsten des Regisseurs. Mehr Von Hans Helmut Prinzler

27.11.2009, 09:32 Uhr | Feuilleton

Sandmännchen in Ost und West Wir müssen die gegnerische Sendung treffen

Das Sandmännchen ist einer der wenigen Wendegewinner aus dem Osten: Sein Westbruder ist praktisch vergessen. Eine Frankfurter Ausstellung zeigt, welche ideologische Bedeutung das Kinderfernsehen im Klassenkampf hatte. Mehr Von Heike Hupertz

07.12.2008, 14:45 Uhr | Feuilleton

Ausstellung In den Schlaf mit Rakete und Ballon

Das Sandmännchen kommt: Das Frankfurter Museum für Kommunikation macht eine Episode aus dem Kalten Krieg wieder greifbar und erinnert an die Einschlafhelfer aus Ost und West – sowie aus Hessen. Mehr Von Jürgen Richter

05.12.2008, 20:12 Uhr | Rhein-Main

Im Gespräch: Paul Kuhn Was unterscheidet Sie von Mick Jagger, Herr Kuhn?

Das mit dem Schlager hat er gar nicht so gewollt: Der swingende Jazzer Paul Kuhn, der am Mittwoch achtzig wird, über das Leben als Mann am Klavier, die schlechte Musik der Rolling Stones, den Typus Hansi Hinterseer und Dieter Bohlen. Mehr Von Claus Lochbihler

08.03.2008, 20:12 Uhr | Feuilleton

Die Zurückgebliebenen Die Zurückgebliebenen

Im Westen unseres Landes sind mehr Menschen von DDR-Totalnostalgie befallen als im Osten. Insgesamt 14 Prozent der befragten Westdeutschen möchten ihre "Brüder und Schwestern" lieber wieder hinter dem "antifaschistischen Schutzwall" wegsperren, während sich nur 8 Prozent der befragten ehemaligen DDR-Bürger mit einem solchen Ansinnen anfreunden könnten. Mehr

22.02.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Johannes B. Kerner Das war wohl mein letzter Börsengang

Fußball, Talk-Shows und Reklame: Johannes B. Kerner prägt das Gesicht des ZDF wie kein Zweiter. Deshalb bekommt er auch einen neuen Vertrag bis 2009. Werbeauftritte muß sich Kerner von nun an aber genehmigen lassen. Mehr Von Michael Hanfeld

25.06.2006, 19:33 Uhr | Feuilleton

Anne Will Und dann zuckt sie mit der Augenbraue

Seit Monaten führt Anne Will in Serie die spannendsten Interviews im deutschen Nachrichtenfernsehen. Sogar den Kanzler brachte sie in Bedrängnis. Die Tagesthemen-Moderatorin im Porträt. Mehr Von Michael Hanfeld

22.09.2005, 10:07 Uhr | Feuilleton

Medien Warum der WDR fett ist und Radio Bremen schlank

Der Verteilungskampf um die Gebühren bei den Öffentlichen ist in vollem Gang. Während die großen Anstalten der Verschwendung frönen, müssen die Kleinen Federn lassen. Mehr Von Ulrich Schmidt

14.12.2003, 15:14 Uhr | Wirtschaft

Buchhandel Amazons Allianz mit der British Library

Kunden von Amazon Großbritannien haben von nun an Zugriff nicht nur auf die lieferbaren Bücher, sondern auch auf den bibliographischen Katalog der British Library - und damit auf jedes Buch, das je in Großbritannien veröffentlicht wurde. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

25.11.2003, 17:19 Uhr | Feuilleton

Tennis Tennis in Not - kein Geld und immer weniger Spieler

"Tennis", so behauptet Georg von Waldenfels, Präsident des Deutschen Tennis Bunds (DTB), "ist immer noch eine der attraktivsten Volkssportarten." Aber er fügt auch an: "Die Zeiten des großen Tennisbooms sind vorbei." Und nicht nur das: Die Zeiten sind ausgesprochen schwer. Mehr Von Wolfgang Scheffler

26.04.2003, 14:46 Uhr | Sport

Tennis in Deutschland Kein Geld und immer weniger Spieler

Die Zeiten des großen Tennisbooms sind vorbei, gesteht selbst der Präsident des deutschen Tennis-Bundes ein. Und nicht nur das: Die Zeiten sind ausgesprochen schwer. Mehr Von Wolfgang Scheffler

24.04.2003, 17:22 Uhr | Sport

Protest Erzbischof für Boykott amerikanischer Waren

Der Berliner Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky kritisiert, daß sich der amerikanische Präsident Bush im Irak-Konflikt auf Gott beruft. Wenn Bush sage "Gott will es so", dann entgegne er "ich glaube ihm nicht". Mehr

04.04.2003, 17:42 Uhr | Gesellschaft

Rundfunk Berlin-Brandenburg Gründungsintendantin Dagmar Reim startet mit Streichliste

Dagmar Reim setzte sich gegen den WDR-Fernsehdirektor Ulrich Deppendorf durch, der als Favorit galt. Die Fusion der beiden Sender SFB und ORB gilt als Modell für für weitere Reformen innerhalb der ARD. Mehr

25.03.2003, 12:29 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Denkzettel

Jetzt wissen wir, wer in der ARD das Sagen hat. Eine Auswertung zeigt den Einfluss der einzelnen Landessendeanstalten. Mehr Von Michael Hanfeld

04.02.2003, 18:20 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Stumpf und dumpf

DDR-MEDIEN. Der Titel "Die schärfste Waffe der Partei" ist dem Motto einer Konferenz des Parteivorstandes über die Presse im Februar 1950 entnommen, bei der es in Anlehnung an Lenin und Stalin um "unsere Presse" ging. Zum Mediensystem der DDR gehörten natürlich auch die elektronischen Medien, die einbezogen werden. Mehr

05.11.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 28.9. - 4.10. J.R. ist wieder da

Kabel 1 wiederholt alle Folgen von Dallas. Wieder da sind auch Der letzte Zeuge und Der Bulle von Tölz. Aber auch Neues hat die Fernsehwoche zu bieten. Mehr

30.09.2002, 00:00 Uhr | Feuilleton

TV-Duell-Protokoll Konsens nur bei der Krawattenwahl - Die ganze Debatte

Der Verlauf des 2. TV-Duells Schröder contra Stoiber. Ein Protokoll der Auseinandersetzung. Mehr

08.09.2002, 22:07 Uhr | Politik

Rezension: Hörbuch Die Betörung

So schön und so traurig, so heiter und so böse Vladimir Nabokovs 1957 erstmals erschienener Roman "Pnin" auch ist: Es muß angesichts dieser Hörfassung zunächst nicht von Inhalt und Form des Werks, sondern ganz entschieden von jenem Vorleser die Rede sein, der uns das Ganze präsentiert. Mehr Von Jochen Hieber

05.09.2002, 15:45 Uhr | Feuilleton

Bonusmeilen-Affäre Thierse will Flugmeilen-Regelung mit der Lufthansa

Immer mehr Politiker geraten wegen privater Bonusflüge unter Druck. Bundestagspräsident Thierse will eine Regelung mit der Lufthansa treffen. Mehr

31.07.2002, 13:07 Uhr | Politik

Porträt Özdemir - ein anatolischer Schwabe

Die Karriere des Cem Özdemir ist vorerst beendet. Vor allem Herkunft und persönlicher Werdegang haben den Grünen bekannt gemacht. Mehr

26.07.2002, 16:08 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z