Rundfunk: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Abstimmung in der Schweiz Zwangsgebühren für den Rundfunk

Die Schweizer zahlen für ihren öffentlich-rechtlichen Rundfunk fast doppelt so viel wie die Deutschen. Jetzt haben sie die Wahl, ob das so bleibt. Mehr

20.02.2018, 08:29 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Rundfunk

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Volksabstimmung Schalten die Schweizer den staatlichen Rundfunk ab?

Die Schweizer entscheiden in einer Volksabstimmung über die Zukunft ihrer staatlichen Fernsehsender. Egal wie es ausgeht – wie bisher wird es nicht weitergehen. Mehr Von Johannes Ritter

18.02.2018, 09:03 Uhr | Wirtschaft

Prozess um Rundfunkbeitrag Mit barer Münze?

Der Verwaltungsgerichtshof in Kassel hat entschieden: Der Hessische Rundfunk muss keine Barzahlungen von Rundfunkbeiträgen akzeptieren. Aber das Ringen geht weiter. Mehr

13.02.2018, 17:37 Uhr | Aktuell

Kassel Gerichtshof entscheidet über Barzahlung von Rundfunkbeiträgen

Rundfunkbeiträge auch in Barzahlung? Darüber entscheidet heute der Gerichtshof in Kassel. Schon einmal ist der Kläger gescheitert. Mehr

13.02.2018, 10:15 Uhr | Rhein-Main

ARD, ZDF und Rundfunkbeitrag Am Scheideweg

Die Landesregierungen beraten, wie es mit ARD und ZDF weitergeht. Was dürfen die Sender im Internet? Kommt die Presse zu ihrem Recht, haben Urheber ein Auskommen? Nicht weniger als eine Neuordnung des Rundfunks steht an. Mehr Von Michael Hanfeld

31.01.2018, 13:49 Uhr | Feuilleton

Medienjahr 2018 Ein paar fromme Wünsche an den Rundfunk

2018 wird es in der Medienpolitik spannend. Es geht um die Zukunft von ARD und ZDF. Der neue ARD-Chef Ulrich Wilhelm fordert schon die Erhöhung des Rundfunkbeitrags. Doch für welches Programm eigentlich? Mehr Von Michael Hanfeld

31.12.2017, 15:26 Uhr | Feuilleton

Schweizer Rundfunk vor dem Aus Eidgenössischer Kampf um alles oder nichts

Bald stimmen die Schweizer über die Abschaffung der Rundfunkgebühren ab. Wie sähe das Land ohne öffentliche Sender aus? Die Antwort ist nicht nur für die Schweizer interessant. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

30.12.2017, 19:37 Uhr | Feuilleton

Öffentlich-rechtliche Sender Eine Koalition für die Medienfreiheit

Das Jahr 2017 war gesellschaftlich von Tabubrüchen und Ignoranz gegenüber den Fakten geprägt. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss sich dem stellen und für einen fairen Diskurs sorgen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Karola Wille

30.12.2017, 10:18 Uhr | Feuilleton

Ulrich Wilhelm Neuer ARD-Vorsitzender hält Talkshows für zu dominant

Der künftige ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm fordert mehr Vielfalt im Programm seines Senders. In einem Interview prangert er zudem die Kosten für Sportrechte an – und malt aus, welche Folgen es hätte, wenn der Rundfunkbeitrag nicht erhöht werde. Mehr

29.12.2017, 08:12 Uhr | Feuilleton

Erhöhung des Rundfunkbeitrags Reformideen gehen noch nicht weit genug

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten sieht keinen Platz für taktische Überlegungen. Doch aus den Bundesländern kommen Forderungen und Ansagen, wie hoch der Rundfunkbeitrag nach 2020 anzusetzen sei. Mehr

22.12.2017, 13:08 Uhr | Feuilleton

ARD und ZDF haben Geld Steigt der Rundfunkbeitrag doch nicht?

Die Finanzkommission Kef hat die Finanzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für die Jahre 2017 bis 2020 unter die Lupe genommen. Sie kommt zu dem Schluss: Da lässt sich einiges sparen. Mehr Von Michael Hanfeld

13.12.2017, 07:50 Uhr | Feuilleton

Sexismus in Amerikas Medien Schockiert und wütend

Wie gehen Medien mit Hinweisen auf sexistische Übergriffe um, wenn diese sie selbst betreffen? Das amerikanische National Public Radio gab dafür im Fall seines Nachrichtenchefs jetzt ein schlechtes Beispiel. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

07.11.2017, 11:51 Uhr | Feuilleton

Öffentlich-rechtliche Struktur Weniger ARD wagen

Der CDU-Politiker Rainer Robra macht einen radikalen Vorschlag: Die ARD soll auf das erste Programm verzichten, das ZDF als national ausstrahlender Sender reiche. Ob er mit dieser Idee durchkommt? Mehr Von Michael Hanfeld

17.10.2017, 18:36 Uhr | Feuilleton

Geld für ARD und ZDF Beitrag rauf, rauf, rauf!

Die Ministerpräsidenten treffen sich in der nächsten Woche, um über die Zukunft von ARD und ZDF zu beraten. Annegret Kramp-Karrenbauer weiß schon, woran es den Anstalten mangelt. Mehr Von Michael Hanfeld

13.10.2017, 10:12 Uhr | Feuilleton

Kippt der Rundfunkbeitrag? Zahlen nur bei Empfang!

Das Bundesverwaltungsgericht hat ein sensationelles Urteil zum Rundfunkbeitrag gefällt: Eine Hostel-Betreiberin muss nur zahlen, wenn sie Empfangsgeräte hat. Das Bundesverfassungsgericht prüft den Rundfunkbeitrag auch. Mehr Von Michael Hanfeld

01.10.2017, 08:34 Uhr | Feuilleton

Öffentliche-Rechtliche im Netz Zeitgemäßer Auftrag im Internet für ARD und ZDF

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss ein qualitativ hochwertiges journalistisches Angebot bereitstellen können. Das ist nur im Sinne der Nutzer. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hermann Eicher

27.09.2017, 16:52 Uhr | Feuilleton

Kommentar zu ARD und ZDF Das neue Rundfunksystem beginnt jetzt

Die ARD hat bekannt gegeben, wie viel Geld sie für Sport und Experten ausgibt. Die Summen sind gewaltig. Viel gewaltiger aber ist, was die öffentlich-rechtlichen Sender insgesamt vorhaben. Mehr Von Michael Hanfeld

13.09.2017, 17:06 Uhr | Feuilleton

Digitaler Rundfunk Deutschland braucht einen nationalen Radioplan

Das Digitalradio DAB+ kommt, es ist politisch beschlossen. Das müssen jetzt auch die Privatsender einsehen. Doch sie stellen für die Abschaltung von UKW Bedingungen. Jetzt ist die Politik gefragt. Ein Kommentar. Mehr Von Michael Hanfeld

09.09.2017, 10:55 Uhr | Feuilleton

Demokratie in den Medien Von Staatsrundfunk und Zwangsgebühr

Nichts gegen Spaßköche und Heimatklänge, auch nichts gegen Arte und das Deutschlandradio. Doch wer behauptet, jeder müsse alles bezahlen, weil sonst das Gemeinwesen gefährdet sei, der verkauft die Bürger für dumm. Ein Kommentar. Mehr Von Jürgen Kaube

26.08.2017, 10:13 Uhr | Feuilleton

Rundfunkbeitrag Der Preis ist zu hoch

Die ARD dementiert, dass sie den Rundfunkbeitrag pauschal auf 21 Euro erhöhen will. Die Frage ist aber, was passiert, wenn die Gebühr regelmäßig und automatisch steigt – so wie die Sender es vorhaben. Wird sie noch höher? Mehr Von Michael Hanfeld

22.08.2017, 08:58 Uhr | Feuilleton

Löhne beim Rundfunk BBC-Chef verspricht Gehältergerechtigkeit

Seit die BBC die Gehälter ihrer Mitarbeiter offengelegt hat, wird über gerechte Bezahlung debattiert. In den Mittelpunkt geriet der Lohnvergleich zwischen Männern und Frauen. Mehr Von Jochen Buchsteiner

26.07.2017, 21:08 Uhr | Feuilleton

Rundfunkbeitrag Inkasso furioso

Einnahmen in Höhe von acht Milliarden Euro reichen den Öffentlich-Rechtlichen nicht. Noch jeder säumige Zahlungspflichtige soll gestellt werden. Als Geldeintreiber will man aber nicht dastehen. Mehr Von Oliver Jungen

22.06.2017, 13:49 Uhr | Feuilleton

Rundfunk So viel verdienen Deutschlands Intendanten

ARD und ZDF haben die Gehälter der Intendanten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks veröffentlicht. Die Differenz ist groß: Der bestbezahlte verdient 162.000 Euro mehr als das Schlusslicht. Mehr

27.05.2017, 11:19 Uhr | Feuilleton

Rundfunkbeitrag Haste mal ’nen Euro für die armen Sender?

ARD und ZDF wollen zeigen, dass sie sparen. Im Zwischenbericht für die Gebührenkommission Kef sieht es auch danach aus. Wieso „muss“ dann 2021 der Rundfunkbeitrag wieder deutlich steigen? Mehr Von Michael Hanfeld

05.05.2017, 15:31 Uhr | Feuilleton

Geld für ARD und ZDF Rundfunkbeitrag soll um mehr als einen Euro steigen

Wie lautet ein Grundgesetz der deutschen Medienpolitik? ARD und ZDF sparen und sparen und brauchen doch immer mehr Geld. Wie der zuständige Experte sagt, geht es um erkleckliche Summen. Mehr

03.05.2017, 22:12 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z