Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Richard Serra

Richard Serra in Wiesbaden Wenn die Schwerkraft den Stahl in der Luft hält

Vom Bildhauer zum Raumbildner: Das Museum Wiesbaden zeigt frühe Arbeiten des amerikanischen Ausnahmekünstlers Richard Serra. Mehr

04.04.2017, 18:22 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Richard Serra
1 2  
   
Sortieren nach

Streik der Künstler Fake News war gestern, hier kommt Fake Art

Liebe Ivanka: Amerikanische Künstler rufen zum Streik gegen Trump. Doch was bringt es, etwas wegzunehmen, das die allermeisten ohnehin kaum wahrnehmen? Mehr Von Kolja Reichert

18.01.2017, 16:34 Uhr | Feuilleton

Pariser Auktionsmarkt 2016 So sieht Bestform in Frankreich aus

In Paris blieb 2016 Christie’s an der Spitze, es folgen Sotheby’s und Artcurial. Es gab sehr teure Asiatika und einen wiederentdeckten Ensor, einen hübschen Ferrari und eine alte Pistole. Mehr Von Bettina Wohlfarth/Paris

07.01.2017, 10:09 Uhr | Feuilleton

Absolutely Fabulous Gibt es Menschenwürde ohne Champagner?

Sie wollen Flügel, haben aber nur Füße, keinen Champagner und kein Benzin: Die Fernsehserie Absolutely Fabulous als rasend komischer Kinofilm. Mehr Von Patrick Bahners

08.09.2016, 21:05 Uhr | Feuilleton

Skulptur Echo des Poseidon Kunst am öffentlichen Rhein

Der Künstler Markus Lüpertz hat am Duisburger Rheinhafen eine Skulptur aufgestellt, und nur ein Bundeskanzler war Zeuge. Das war doch früher einmal anders. Mehr Von Andreas Rossmann

30.05.2016, 12:23 Uhr | Feuilleton

Gentrifiziertes Hudson Valley Die Vertreibung aus New York ins Paradies

Immer mehr Künstler und Hipster sind nicht mehr bereit, Wucherpreise für Wohnlöcher in Manhattan zu zahlen. Sie fliehen in die Städtchen entlang des Hudson River und verwandeln sie in das neue Hipsturbia. Mehr Von Melanie Mühl

18.09.2015, 17:16 Uhr | Reise

Benefiz-Auktion in London Kinder liegen uns am Herzen, Gastarbeiter weniger

Kunst und Fußball lassen sich gut miteinander verbinden, zeigt die wohltätige Auktion „The Art of Football“ in London. Bedingung dafür ist, dass Qatar die Strippen zieht. Mehr Von Paula Schwerdtfeger

11.02.2015, 22:47 Uhr | Feuilleton

Picasso Das Kind mit der Taube geht

Verlust für England: Picassos Schlüsselwerk Das Kind mit der Taube wurde durch Vermittlung von Christie’s ins Ausland verkauft - wahrscheinlich nach Qatar. Mehr Von Gina Thomas, London

12.04.2013, 16:58 Uhr | Feuilleton

Mahnmal für Sinti und Roma Wir haben jetzt einen Ort

Es hat lange gedauert, nun wurde das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas in Berlin eröffnet. Der Weg dorthin war steinig. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

24.10.2012, 17:30 Uhr | Politik

Daniel Buren in Paris Karierter Himmel

Paris leuchtet auf: Der französische Künstler Daniel Buren bespielt mit seiner Ausstellung Monumenta 2012 das Grand Palais mit einer Installation aus Farbe, Licht und Luft. Mehr Von Johanna Adorján

20.05.2012, 19:00 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Kunst ist doch die schönste Währung

Trotz schmerzhafter Rückgänge spielten die Auktionen mit zeitgenössischer Kunst bei Sotheby’s, Christie’s und Phillips de Pury in New York stolze sechshundert Millionen Dollar ein. Mehr Von Lisa Zeitz

05.11.2011, 05:00 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang Pulsschlag in New York

Von den Galerien in Chelsea erwartet man nur das Beste. Zum Saisonbeginn haben sie sich selbst übertroffen. Richard Serra schickt die Besucher in Stahlkorridore, und Matthew Barney zeigt sich von seiner pathetischen Seite. Mehr Von Magdalena Kröner

02.10.2011, 05:56 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang Pulsschlag in New York

Von den Galerien in Chelsea erwartet man nur das Beste. Zum Saisonbeginn haben sie sich selbst übertroffen. Richard Serra schickt die Besucher in Stahlkorridore, und Matthew Barney zeigt sich von seiner pathetischen Seite. Mehr Von Magdalena Kröner

01.10.2011, 19:52 Uhr | Feuilleton

Kunst-Ausstellung Im Spannungsfeld eines prinzipiellen Diskurses

Der Besucher darf sich als Teil der Installation betrachten: Sonia Leimers Ausstellung uns so weiter im Frankfurter Atelierhaus basis. Mehr Von Christoph Schütte

29.06.2011, 23:45 Uhr | Rhein-Main

Monumenta in Paris Das Monster wiegt zwölf Tonnen

Nach Anselm Kiefer und Richard Serra hat jetzt der indische Künstler Anish Kapoor die grandiose Leere des Grand Palais in Paris gefüllt. Sein Leviathan ist eine Mischung aus Seeungeheuer und Uterus, gefüllt mit 72.000 Kubikmetern Luft. Mehr Von Werner Spies, Paris

17.05.2011, 12:10 Uhr | Feuilleton

Centre Pompidou verliert Nachlass Schenkung zurückgezogen

Die Erben des französischen Regisseurs Claude Berri wollten eigentlich mit Werken aus seinem Nachlass die Erbschaftssteuer begleichen. Der Kunstvermittler Philippe Ségalot hatte eine bessere Idee. Das bedeutet eine sehr schlechte Nachricht für das Centre Pompidou. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

07.03.2011, 05:15 Uhr | Feuilleton

Die Inventur der Unwirtlichkeit Die Inventur der Unwirtlichkeit

Um es vorwegzunehmen: Nein, die zehn Bände der kiloschweren Lewis-Baltz-Kassette "Works" zeigen noch lange nicht das Gesamtwerk des Fotografen. Und: Ja, die Kassette ist eine Sensation. Buch für Buch, manches zweihundert Seiten stark, eines - mit nur sieben Abbildungen - so dünn wie eine Broschüre, ... Mehr

27.11.2010, 12:00 Uhr | Feuilleton

Synagoge Stommeln Der Stern hinter den Spiegeln

Santiago Sierra verwandelte vor vier Jahren die Synagoge von Stommeln in eine Gaskammer. Der französische Künstler Daniel Buren geht mit dem Austellungsraum zärtlicher um - er zaubert ein Farbenmeer in das Mahnmal. Mehr Von Swantje Karich

02.09.2010, 16:51 Uhr | Feuilleton

Ein Lockmittel für Abu Dhabi Die unbekannte Seite des Larry Gagosian

Larry Gagosian ist ein begnadeter Galerist, will aber auch ein Sammler sein. Ausgerechnet Abu Dhabi hat er jetzt zum Präsentationsort erkoren. Ganz ohne kaufmännische Hintergedanken? Mehr Von Swantje Karich

29.08.2010, 07:45 Uhr | Feuilleton

Aktuelle Kunst Tief im Westen

Das Ruhrgebiet ist Kulturhauptstadt 2010. Dass das Revier auch eine traditionsreiche und quicklebendige Galerienszene hat, beweist ein Rundgang. Mehr Von Magdalena Kröner

22.02.2010, 05:30 Uhr | Feuilleton

Installationskunst: Christian Boltanski Es verschlägt einem die Sprache

Ein Monument auf Zeit: Der französische Künstler Christian Boltanski zeigt in einer riesigen Installation im Pariser Grand Palais die Schrecken des mechanisierten Todes - mithilfe von zweihunderttausend gebrauchten Kleidungsstücken. Mehr Von Werner Spies

13.01.2010, 14:09 Uhr | Feuilleton

Richard Serra zum Siebzigsten Ich will euch kein Bildnis machen

Wenn ihr ein Monument sucht, blickt euch um: Die Aufstellung seiner Werke im öffentlichen Raum war regelmäßig von Protesten begleitet. Dabei ist das Material des Stahlbildhauers der öffentliche Raum selbst: Richard Serra zum Siebzigsten. Mehr Von Patrick Bahners

02.11.2009, 12:15 Uhr | Feuilleton

Zum Geburtstag von Reinhard Onnasch Sein Revier ist das ganze weite Feld der Zeitgenossen

Er hat 1969 seine erste Galerie am Kurfürstendamm eröffnet: zum siebzigsten Geburtstag des Berliner Galeristen und Sammlers Reinhard Onnasch. Mehr Von Camilla Blechen, Berlin

06.08.2009, 00:01 Uhr | Feuilleton

Pariser Benefizauktion Nach Maß

Für die Krebsforschung: Ob Jeff Koons, Damien Hirst oder Richard Serra, an großen Namen herrschte bei der Benefizauktion von Christie's in Paris kein Mangel. Doch die Hoffnung auf ausgelassene Kauflust, wurde nicht immer erfüllt - der Nachbericht. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

09.04.2009, 05:55 Uhr | Feuilleton

Richard Serra Im Antlitz der Geschichte

Richard Serra ist der berühmteste Bildhauer der Gegenwart. Er gestaltet seine monumentalen Formen aus rostendem Stahl. In den Pariser Tuilerien wurde nun ein altes Werk spektakulär neu aufgestellt. Mehr Von Hans-Peter Riese

01.03.2009, 12:38 Uhr | Feuilleton
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z