Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Quentin Tarantino

Alle Artikel zu: Quentin Tarantino
  2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Im Gespräch: Martin Wuttke Meinetwegen Hitler

In Inglourious Basterds von Quentin Tarantino wird er an diesem Mittwoch in Cannes als Hitler zu sehen sein: Martin Wuttke erzählt, was ihn an Tarantino beeindruckt und dabei an Frank Castorf erinnert hat. Mehr

19.05.2009, 18:26 Uhr | Feuilleton

Filmfestival in Cannes Die Werkstatt glänzt

Wie steht es im Krisenjahr um den Glamourfaktor von Cannes? Im Programm sind amerikanische Blockbuster auch außer Konkurrenz kaum zu finden. Für Verena Lueken eher ein Hoffnungszeichen: Das Filmfestival stemmt sich gegen die Krise. Mehr Von Verena Lueken

13.05.2009, 18:37 Uhr | Feuilleton

Kino Starker Jahrgang in Cannes

Tarantino, Almodóvar, von Trier, Campion, Coixet, Gilliam und viele andere: Das Filmfestival von Cannes bietet einen Aufmarsch internationaler Filmemacher mit Schwerpunkt Europa und Asien, der seinesgleichen sucht. Mehr

23.04.2009, 14:49 Uhr | Feuilleton

Setbesuch bei Tarantino Ein Quantum Quentin

Was bleibt von den Nazis, wenn Quentin Tarantino mit ihnen fertig ist? Ein Besuch in Babelsberg, am Drehort des unglaublichen Kriegs- und Widerstandsdramas Inglourious Basterds. Mehr Von Peter Körte

14.04.2009, 16:32 Uhr | Feuilleton

Berlinale 2009 Wenn der Film die Augen aufschlägt

Das erste Licht, das im Dunkel des Kinosaals auf die Leinwand fällt, gehört dem Vorspann. Er ist die Verpackung und der Vorhof jeder Geschichte. Ein Lob der unbekannten Meister der ersten Minuten. Mehr Von Verena Lueken

05.02.2009, 13:55 Uhr | Feuilleton

Filmkulisse Hollywood goes Görlitz

Wie Heidelberg, nur völlig unverdorben: In Deutschlands östlichster Stadt drehen Filmregisseure gern. Kate Winslet drehte Der Vorleser in Görlitz und Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino lies seine Inglorius Bastards einmarschieren. Mehr Von Reiner Burger, Leipzig

29.11.2008, 20:26 Uhr | Feuilleton

Tarantinos Vorbild Der Rambazamba-Virtuose

In den Babelsberger Studios bespritzt Quentin Tarantino für seinen Film Inglourious Basterdsderzeit eifrig deutsche Filmstars mit Kunstblut. Vorbild ist dabei ein fast gleichlautender Film Enzo G. Castellaris, Genremeister des italienischen Kinos. Ein Porträt. Mehr Von Eric Pfeil

23.10.2008, 14:21 Uhr | Feuilleton

Begegnung mit dem Star-Regisseur Ein knapp verpasster Tarantino-Moment

Vergangene Woche hat Quentin Tarantino in der Sächsischen Schweiz mit den Dreharbeiten zu seinem neuen Film Inglorious Bastards begonnen. Alexander Sternberg spielt zwar nicht mit, durfte sich aber mit dem Meister in einer Bar in Berlin unterhalten. Mehr Von Sascha Lehnartz

13.10.2008, 19:29 Uhr | Feuilleton

Mr. Tarantino goes shopping Schickt mir die Bastarde her!

Ein altes Erfolgsrezept kommt wieder in Mode: Amerikanische Regisseure heuern deutsche Schauspieler für Kriegsfilme an. Doch wie gewohnt geht Quentin Tarantino nicht nach Schema F vor: Til Schweiger ist nicht in der Rolle eines deutschen Nazis, sondern als jüdischer G.I. zu sehen. Mehr Von Andreas Kilb

04.09.2008, 15:05 Uhr | Feuilleton

Christoph Waltz Muster der Verschlagenheit

Als Grund, warum er meist die bösen Charaktere darstellt, nennt Schauspieler Christoph Waltz augenzwinkernd seine Visage. Doch um Quentin Tarantino zu überzeugen, bedarf es für gewöhnlich etwas mehr - und der hat ihn immerhin für sein neues Kriegsdrama Inglorious Bastards gebucht. Mehr Von Martin Wittmann

02.09.2008, 16:29 Uhr | Feuilleton

Tarantino erklärt das Kino Die Prüfungen des Sankt Quentin

Quentin Tarantino gab auf dem Festival in Cannes eine Leçon du cinéma, und er wurde von seinen Fans empfangen wie ein Popstar. Die Stimmung war dann auch so gut wie bei einem Konzert, wie eigentlich immer, wenn dieser Mann über das Kino spricht. Mehr

29.05.2008, 15:28 Uhr | Feuilleton

Waltz with Bashir in Cannes Die Hunde des Krieges

Gezeichnet von der Erinnerung an die Massaker von Sabra und Shatila: Im Wettbewerb von Cannes glänzt der Dokumentarfilm Waltz with Bashir mit bizarren Bildern, verwirrenden Begegnungen und angsterregenden Riesenhunden. Mehr Von Verena Lueken, Cannes

16.05.2008, 07:48 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Darjeeling Limited- Der Plot der kleinen Dinge

Wes Andersons neuer Film schickt drei Brüder auf eine Zugreise durch Indien, auf der sie Erleuchtungen der besonderen Art empfangen. Es ist ein Film voller Sehnsucht und Nostalgie, der um die furchtbare Angst vor der Unausweichlichkeit des Alterns kreist. Christian Kracht war begeistert. Mehr Von Christian Kracht

02.01.2008, 19:50 Uhr | Feuilleton

Tarantinnitus Tarantinnitus

Das abgeschnittene Ohr aus "Reservoir Dogs", die kernigen Sprüche aus "Pulp Fiction", die durcheinandergeratene Chronologie der Episoden aus "Jackie Brown" und schließlich den Stuntman als Hauptfigur aus "Death Proof": alle diese Zutaten aus den Filmen Quentin Tarantinos vereint James Sallis in seinem Kriminalroman "Driver". Mehr

26.11.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Gourmetratten, Kannibalen und Orgasmusgaranten

Die Ratte Remy schafft in Ratatouille eine Karriere zum Sternekoch. Außerdem im Kino zu sehen: Herbert Knaup als Callboy, Quentin Tarantino unter Menschenfressern, Jane Austens Liebesleid und Beat-Musiker mit Mönchsglatzen. Mehr

02.10.2007, 12:25 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele Venedig Klappern ist Handwerk

Das ist die erste Überraschung beim Filmfestival: Der Eröffnungsfilm in Venedig, Joe Wrights Atonement, klingt wie Leones Für eine Handvoll Dollar mit anderen Mitteln. Keira Knigthley ist bei ihrem Auftritt von extravaganter Schönheit. Mehr Von Michael Althen, Venedig

30.08.2007, 11:05 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Der Stunt der Dinge: Tarantinos Death Proof

Quentin Tarantinos neuer Film Death Proof ist ein Schocker mit allem, was dazugehört: Krach, Gewalt und Geschwindigkeit. Und zugleich eine sensible Meditation über das Verhältnis von Frauen und Männern. Mehr Von Claudius Seidl

19.07.2007, 09:06 Uhr | Feuilleton

Cannes Die Sterne, sie strahlten über Südfrankreich

An diesem Sonntag werden die Palmen verliehen. Aber die Palmen sind ja nur ein Aspekt des Festivals, für die meisten geht's hier mehr ums liebe Geld. Was bisher geschah: Ein Rückblick auf das 60. Festival von Cannes. Mehr Von Michael Althen, Cannes

27.05.2007, 10:30 Uhr | Feuilleton

60. Filmfestival in Cannes Die Jungen und die Arrivierten

Das Filmfestival in Cannes läßt vom 16. bis zum 27. Mai junge Herausforderer gegen Arrivierte antreten. Einziger deutscher Vertreter ist Fatih Akin, der sich gegen hochkarätige Konkurrenz wie Quentin Tarantino, Wong Kar-Wai und Emir Kusturica behaupten muss. Mehr

09.05.2007, 15:16 Uhr | Feuilleton

Cannes Fatih Akin gegen Tarantino und Kusturica

Mit Faith Akins Auf der anderen Seite steht ein deutscher Film im Wettbewerb des Festivals von Cannes. Die Konkurrenz ist hochkarätig: Unter anderem sind Tarantino, Kusturica, Wong Kar-Wei und die Coen-Brüder am Start. In der Jury sitzt Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk. Mehr

19.04.2007, 14:32 Uhr | Feuilleton

Mode Der Schuhmacher von Bruce Lee

Als kalter Racheengel in Kill Bill trägt Uma Thurman einen engen gelben Trainingsanzug und leuchtend gelbe Sportschuhe: ein Verweis auf Quentin Tarantinos Idol Bruce Lee. Onitsuka Kihachiro hat den Schuh erfunden, der zum Kultobjekt wurde. Mehr Von Alexander Jürgs

11.04.2007, 06:26 Uhr | Feuilleton

Dante ist Hartz-IV-Empfänger Dante ist Hartz-IV-Empfänger

Brutal ist gar kein Ausdruck. Tobias O. Meißner ist vielmehr der unbestrittene deutsche Meister in einer künstlerischen Manier, die man eher aus dem Film kennt als aus der Literatur: in der Welt der Grausamkeit, dessen, was man "Splatter" nennt, von dem uns Quentin Tarantino oder David Cronenberg eine erste Ahnung gegeben haben. Mehr

04.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Russisch über Kreuz Russisch über Kreuz

Für Kriminalgeschichten gibt es eine Technik, die Quentin Tarantino in seinen Filmen perfektioniert hat: Am Anfang wird auf den Höhepunkt vorgegriffen, dann folgen scheinbar unzusammenhängende Episoden, allmählich beginnen sich die Wege der Figuren zu kreuzen, erst gegen Ende erschließt sich dem Leser, was die Handlung im Innersten zusammenhält und wer im Showdown welche Rolle spielt. Mehr

24.07.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Gastregie Quentin Tarantino veredelt CSI: Grabesstille

Wie ein Einbrecher, dem der gelungene Bruch mehr bedeutet als die fette Beute, verfährt Quentin Tarantino als Gastregisseur der Krimiserie CSI: Rein ins Fernsehen und wieder raus, viele Spuren hinterlassend, ohne nachlässig zu sein. Mehr Von Dietmar Dath

31.05.2006, 16:19 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Kicken, Kiffen und viele Kinder kriegen

Nora Tschirner nimmt Christian Ulmen in FC Venus den Ball ab. Außerdem von Donnerstag an im Kino zu sehen: Was Bambi seit 1942 erlebt hat und daß Tarantino nahelegt, Herbergen künftig sorgfältiger auszuwählen. Mehr

25.04.2006, 10:00 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z