Quentin Tarantino: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Quentin Tarantino

  1 2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Wiener Erleuchtung So hat sich Händel seine Arien vorgestellt

Nikolaus Harnoncourt dirigiert, sein Sohn Phillipp inszeniert die Barockoper Rodelinda im Theater an der Wien. Dabei wird die Völkerwanderung des Vormittelalters zum Migrationsszenario von heute. Händels Musik sorgt für Momente der Innigkeit. Mehr Von Dirk Schümer, Wien

23.03.2011, 09:10 Uhr | Feuilleton

Deutscher Film Das System

Woran liegt es, dass das deutsche Kino so reich ist an Talenten und Könnern? Und so arm an guten Filmen? Kurz vor der Berlinale haben wir mit denen gesprochen, die es wissen sollten. Und die das womöglich ändern können. Mehr Von Peter Körte, Claudius Seidl, Harald Staun

10.02.2011, 07:13 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Christina Lindberg Wie frivol ist Schweden, Frau Lindberg?

Vom Nacktmodell hat Christina Lindberg sich zum Kultstar gewandelt. Bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck berichtet sie von Erotik und Pilzen, Quentin Tarantino und natürlich von König Carl Gustaf. Mehr

28.11.2010, 09:41 Uhr | Feuilleton

Sofia Coppola in Venedig ausgezeichnet Einen Goldenen Löwen vom Ex

Für ihren sechsten Film, in dem sie die innere Leere eines Hollywoodstars beschreibt, hat Sofia Coppola aus den Händen Quentin Tarantinos den Goldenen Löwen erhalten. Die Regisseurin und der Jury-Präsident waren einst ein Paar. Mehr

12.09.2010, 11:07 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele Venedig Im Reich der erwachenden Königinnen

Ein starkes Wettbewerbswochenende am Lido: Catherine Deneuve triumphiert in Potiche von François Ozon, Post mortem von Pablo Larrain ist eine Leichenhausperspektive auf den Putsch in Chile 1973 und Tsui Harks Detective Dee einer der tollsten Abenteuerfilme seit Indiana Jones. Mehr Von Michael Althen, Venedig

06.09.2010, 14:48 Uhr | Feuilleton

Die Preisträger von Cannes Es lebe das Kino der Poesie!

Beim 63. Filmfestspielen von Cannes sind die Entscheidungen gefallen: Der Film Oncle Boonmee des thailändischen Regisseurs Apichatpong Weerasethakul erhält die Goldene Palme, Juliette Binoche, Javier Bardem und Elio Germano sind die besten Schauspieler. Mehr Von Verena Lueken

24.05.2010, 13:45 Uhr | Feuilleton

Die Oscar-Nacht Schlecht gelaunt mit Bodyguard

Trotz Niederlage eine muntere Oscar-Party feiern - in dieser Disziplin, in der Bernd Eichinger und seine Baader-Meinhof-Crew im vergangenen Jahr Talent bewiesen, fehlt Michael Haneke und seinen Darstellern noch die Übung. Mehr Von Christiane Heil

08.03.2010, 16:39 Uhr | Gesellschaft

Die Frage der digitalen Generation Was lassen wir in unsere Köpfe?

Das Internet bereichert und bedroht unser menschliches Gehirn. Mehr denn je müssen wir steuern, was wir in unsere Köpfe lassen. Die Herausforderung kann klar benannt werden. Welcher Auswahlstrategie aber sollen wir folgen? Mehr Von Stephen Baker

07.02.2010, 21:01 Uhr | Feuilleton

Musikkonzern EMI Das Ende vom Lied

Das Traditionsunternehmen EMI ist zum Spielball von Finanzjongleuren und Bankern geworden. Ihre Machtkämpfe bedrohen die Existenz des britischen Musikkonzerns, der Musikstars wie die Beatles, Coldplay oder Pink Floyd vertreibt. Mehr Von Marcus Theurer, London

06.02.2010, 11:22 Uhr | Wirtschaft

Dieter Kühn: Ich war Hitlers Schutzengel Staatstrauer, und Göring übernahm

Entfesselung des Möglichkeitssinns gehört zu Dieter Kühns Poetik, seit er 1970 seinen ersten Roman veröffentlichte. Jetzt stellt er sich vor, Hitler wäre ermordet worden. Mehr Von Wolfgang Schneider

04.02.2010, 14:50 Uhr | Feuilleton

Rod Taylor zum Achtzigsten Ein Mann wie ein Baum

Am Set von Inglorious Basterds hatte Quentin Tarantino ihn nur angestarrt. Er konnte es nicht fassen, mit Rod Taylor zu drehen. An diesem Montag wird der Schauspieler, der Hitchcocks Vögeln die Stirn bieten durfte, achtzig Jahre alt. Mehr Von Michael Althen

11.01.2010, 14:20 Uhr | Feuilleton

Filmpreis Drama mit Clooney bei Golden Globes vorne

Das Krisendrama Up in the Air mit George Clooney ist Favorit bei der Verleihung der Golden Globes. Auch Michael Hanekes Das weiße Band hat Aussichten auf einen Preis. Eine Schauspielerin erhielt ihre 25. Nominierung. Mehr

15.12.2009, 16:22 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Schrecken eines Jahrhunderts: Das weiße Band

Michael Hanekes hochdekorierter Historienfilm Das weiße Band fängt die Stimmung vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs mit atemberaubenden Bildern ein. Mehr Von Andreas Kilb

14.10.2009, 14:16 Uhr | Feuilleton

Rezension: Der neue Schätzing Sex auf dem Mond

Selten war so viel Zukunft: 1300 Seiten hat Frank Schätzings morgen erscheinender Thriller „Limit“, der unsere Welt im Jahr 2025 beschwört. Die Macht liegt in den Händen internationaler Konzerne, der Kampf um die Ressourcen ist noch härter geworden. Und ein einsamer Mann jagt einen Superverbrecher. Mehr Von Peter Körte

04.10.2009, 14:53 Uhr | Feuilleton

Grass im Wahlkampf Ich war ja auch mal in Kalkutta

Vierzig Jahre nach seiner legendären Wahlkampftour für Willy Brandt unternimmt Günter Grass eine politische Lesereise über die Dörfer. Die Gäste brauchen keinen Wahl-O-Mat, um ihre Entscheidung zu treffen. Mehr Von Andreas Rosenfelder

10.09.2009, 11:34 Uhr | Feuilleton

Tarantinos Vorbild Ein Haufen Bastarde

Ein Haufen verwegener Hunde heißt Tarantinos filmisches Vorbild für Inglourious Basterds. Tarantinos Begeisterung über diesen Actionfilm verführt dazu, den Karrieren der mitwirkenden amerikanischen B-Stars nachzuspüren. Mehr Von Michael Althen

01.09.2009, 16:11 Uhr | Feuilleton

Ein Gespräch mit Quentin Tarantino Der Fingerabdruck des Joseph Goebbels

Die beste Propaganda ist gute Unterhaltung - das war Goebbels' These: Ein Gespräch mit Quentin Tarantino über das deutsche Kino der zwanziger Jahre, die Schnittflächen von Hollywood und politischer Propaganda und sein Desinteresse an Geschichte und Politik. Mehr

20.08.2009, 14:06 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Inglourious Basterds: Lasst uns Nazis skalpieren!

Quentin Tarantinos Inglourious Basterds ist eine Unverschämtheit, eine Kriegserklärung, ein Vergnügen. Tarantino inszeniert die Nazis als das. was sie wirklich waren. Mehr Von Claudius Seidl

19.08.2009, 12:50 Uhr | Feuilleton

Lasst uns Nazis skalpieren! Quentin Tarantinos neuer Film "Inglourious Basterds" ist eine Unverschämtheit, eine Kriegserklärung, ein Vergnügen Lasst uns Nazis skalpieren! Quentin Tarantinos neuer Film "Inglourious Basterds" ist eine Unverschämtheit, eine Kriegserklärung, ein Vergnügen

Für einen guten Film, so hat das einst Godard gesagt, als er noch jünger war und seine Filme bessere Laune hatten, für einen guten Filme brauche es nur ein Mädchen und einen Revolver - und wenn Quentin Tarantino, Godards bekennender ... Mehr

15.08.2009, 19:42 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Christoph Waltz Steht Ihnen die Schauspielerei im Weg?

Lange suchte Quentin Tarantino nach einem geeigneten Darsteller für den SS-Offizier in seinem Film Inglourious Basterds. Dann fand er Christoph Waltz. Ein Gespräch über Tarantinos Musikalität, die Sprache als Waffe und die Sorge vor der nächsten Rolle. Mehr

15.08.2009, 13:37 Uhr | Feuilleton

Im Kino: Killshot Die Killer kommen zweimal

Mit den Drehbuchvorlagen zu Get Shorty oder Jackie Brown feierte Hollywood-Veteran Elmore Leonard in den Neunzigern ein grandioses Comeback. Im seinem neuen Film Killshot spielt Mickey Rourke einen alternden Auftragskiller, der Jagd auf unliebsame Zeugen macht. Mehr Von Michael Althen

17.07.2009, 15:22 Uhr | Feuilleton

Filmstar Kill Bill-Star David Carradine tot aufgefunden

Mit 72 Jahren ist der amerikanische Schauspieler David Carradine gestorben. Offenbar beging die Film- und Fernsehlegende in einem Hotelzimmer in Bangkok Selbstmord. Berühmt wurde Carradine vor allem als Kung-Fu-Kämpfer und für seine Rolle in Kill Bill. Mehr

04.06.2009, 17:44 Uhr | Feuilleton

Cannes-Sieger Christoph Waltz Der sanft säuselnde Psychopath

Wir machen den Film: Das sagte Quentin Tarantino, nachdem er Christoph Waltz getroffen hatte. Für seinen Auftritt in Inglourious Basterds gewann Waltz in Cannes den Darstellerpreis - obwohl er eigentlich keine Irren mehr spielen wollte. Mehr Von Michael Althen

26.05.2009, 11:38 Uhr | Feuilleton

Die Preisträger von Cannes Goldene Palme für Hanekes Das weiße Band

Der deutsch-österreichische Film Das weiße Band von Michael Haneke ist zum Abschluss des Filmfestivals in Cannes mit dem Hauptpreis ausgezeichnet worden. Als beste Schauspieler wurden Christoph Waltz und Charlotte Gainsbourg ausgezeichnet. Mehr

24.05.2009, 21:01 Uhr | Feuilleton

So war Cannes Alle Gewalt geht vom Kino aus

Große Namen und gleichmäßige Geschäfte, gequälte Frauen und kein Leerlauf auf der Leinwand. Wird das diesjährige Festival in Cannes als Krisenfestival in Erinnerung bleiben? Mehr Von Verena Lueken

24.05.2009, 13:05 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z