HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Peter Härtling

Zum Tod von Peter Härtling Der Dirigent des Wort-Orchesters

Er hatte Augen für den Schrecken und das Glück, völlig unbesorgt darum, ob nicht sein Ruf als seriöser Autor für ein erwachsenes Publikum durch das Schreiben für Kinder leiden könnte. Ein Nachruf. Mehr

10.07.2017, 18:00 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Peter Härtling
1
   
Sortieren nach

Im Alter von 83 Schriftsteller Peter Härtling gestorben

Der vielfach ausgezeichnete Autor ist am Montag im Alter von 83 Jahren in Rüsselsheim gestorben. Peter Härtling lag vor allem ein Genre wie kaum einem anderen Schriftsteller am Herzen. Mehr

10.07.2017, 12:30 Uhr | Feuilleton

Peter Härtlings „Djadi“ Ein Sommer auf Juist

Er stammt aus der zerstörten syrischen Stadt Homs und kam als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland: Peter Härtlings Kinderroman „Djadi, Flüchtlingsjunge“. Mehr Von Tilman Spreckelsen

12.04.2017, 15:00 Uhr | Feuilleton

„Literatur im Kreuzverhör“ Und was, wenn alle im Dunkeln tappen?

So wurden wir literarisch sozialisiert: Heute läuft im Hessischen Rundfunk die letzte Ausgabe der Ratesendung „Literatur im Kreuzverhör“ mit Peter Härtling. Wer sie hört, weiß, warum der Sender sie unbedingt fortführen sollte. Mehr Von Jürgen Kaube

21.11.2015, 15:09 Uhr | Feuilleton

Literaturwissenschaft Kinder, ist das kompliziert

Literatur für junge Leser ist beliebt. Und wird gern belächelt. Taugt sie trotzdem als Forschungsgegenstand? Mehr Von Tilman Spreckelsen

11.06.2015, 21:56 Uhr | Wissen

Peter Härtling in Bad Homburg Das Jahrhundert des Flüchtlingskindes

Peter Härtling wird in Bad Homburg mit dem Hessischen Kulturpreis ausgezeichnet. Der Autor der „behutsamen Empathie“ spricht deutliche Worte zum Elend der Kinder. Mehr Von Florian Balke, Bad Homburg

10.11.2014, 14:14 Uhr | Rhein-Main

Peter Härtling zum Achtzigsten Der Realist der Romantiker

Seine Kinderbücher wie „Ben liebt Anna“ oder „Theo haut ab“ erzählen mitten aus dem Leben und begeistern auch erwachsene Leser: An diesem Mittwoch wird der Schriftsteller Peter Härtling achtzig Jahre alt. Mehr Von Tilman Spreckelsen

13.11.2013, 08:02 Uhr | Feuilleton

Peter Härtling wird 80 Bote unserer Geschichte

Die Liebe, der Krieg, das Schreiben: Peter Härtling hat ihnen Bücher gewidmet. Am Mittwoch wird er 80 Jahre alt. Mehr Von Florian Balke

12.11.2013, 23:22 Uhr | Rhein-Main

Perspektiven der Stadt (9): Chemnitz Geriatriker aller Länder: Vereinigt euch!

Wenn man im Alterungsanzug künstlich vergreist in Deutschlands ältester Stadt unterwegs ist, hat man nicht nur Spaß, sondern auch Visionen. Denn man sieht die Zukunft. Mehr Von Oliver Maria Schmitt

26.10.2011, 16:01 Uhr | Reise

Mara Eggert und Ramune Pigagaite Vor der Szene, hinter dem Bild

Werke der Fotografinnen Mara Eggert und Ramune Pigagaite zeigt das Hessische Kunstministerium in Wiesbaden. Die beiden führen auch selbst durch ihre Bilderwelten. Mehr Von Eva-Maria Magel

11.05.2011, 23:47 Uhr | Rhein-Main

Literatur und Politik Eine Stimme fehlt

In den siebziger und achtziger Jahren war die Literatur, waren die Schriftsteller in hohem Maße politisch engagiert. Dann wurde das Engagement wohlfeil und starb ab. Nun bietet unsere Gegenwart Gründe zuhauf, um das Politische poetisch wiederzugewinnen. Mehr Von Frank Schirrmacher

18.03.2011, 17:23 Uhr | Feuilleton

Frauenquote Onkel Tom war eine Frau

Frauen und Männer sind gleichberechtigt - so haben wir es gelernt. Eine Frauenquote ist mit diesem Prinzip nicht vereinbar. Aber heißt das wirklich, dass wir sie nicht brauchen? Die Geschichte eines persönlichen Sinneswandels. Mehr Von Lena Bopp

28.02.2011, 12:05 Uhr | Feuilleton

Startbahn West Die Waldbürger

„Wenn die Bäume fallen, stehen die Menschen auf“ haben die Demonstranten gesungen und die Startbahn West in Frankfurt doch nicht verhindern können. Vom Beginn und Zerfall einer Bürgerbewegung. Mehr Von Marie Katharina Wagner, Mörfelden

05.11.2010, 10:47 Uhr | Politik

„Paul, das Hauskind“ von Peter Härtling Die Sehnsucht eines Sorgenkinds

Wo sind die Eltern? Paul, knapp dreizehn Jahre alt, findet bei den Nachbarn, was er in der Familie vermisst. Die Grenzen dieser Fürsorge auf beiden Seiten zu zeigen, das ist das große Verdienst von Peter Härtlings neuem Kinderroman. Mehr Von Tilman Spreckelsen

26.10.2010, 16:07 Uhr | Feuilleton

Lesung zu Ulrich Becher Das richtige Buch für schlaflose Nächte

Ein Abend für Ulrich Becher und seinen Roman „Murmeljagd“ in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt. Der Frankfurter Schöffling-Verlag hat die „Murmeljagd“ zum 100. Geburtstag ihres Autors neu herausgebracht. Mehr Von Florian Balke

18.01.2010, 12:28 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Schriftsteller feiern Weihnachten Die Zeit des großen Verschwendens

Den Alltag zum Fest zu machen, ist jedes Jahr eine ganz eigene Kunst, auch für Schriftsteller, deren Aufgabe es ansonsten ist, sich sowohl in der menschlichen Natur als auch in der Kunst auszukennen. Sie feiern zwischen Surrealismus und Klößen. Mehr Von Florian Balke und André Weikard

24.12.2009, 20:24 Uhr | Rhein-Main

Illusionslos Illusionslos

Der Lyriker Peter Härtling hat sich ein paarmal gehäutet, ehe der eigentliche Kern sichtbar wurde. Zunächst: gesuchte poetische Bilder wie "der Feldweg, der durch deine / Hände führt". Dann: der Übergang zur Rollenlyrik mit den Yamin- und Pierette-Gedichten, die mich an die Pierrot-Melancholie des französischen ... Mehr

19.12.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Oma schweigt Oma schweigt

Wenn man sich den großen Lieben von früher aussetzt, endet das nicht selten im Desaster: Wo hatte ich bloß meine fünf Sinne, wo meinen Geschmack? Das ist ungerecht, ist aber so, vor allem dann, wenn man selbst ein anderer geworden, das Gegenüber aber geblieben ist, wie es war.Manchmal aber geht die Sache ganz anders aus. Mehr

08.11.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Oder etwa nicht? Oder etwa nicht?

Eichendorff für Kinder? Gibt es denn noch einen anderen, einen Eichendorff für Erwachsene beispielsweise? Wer ihn lange nicht gelesen hat, der wird in gewisser Weise wirklich wieder zum Kind: herzens- und naturfromm ohne Frömmelei. Es ist darum eine schöne Idee von Peter Härtling, für junge Leser ... Mehr

13.10.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Dreißig Bände „Frankfurter Anthologie“ Freie Bahn für gute Verse

Man feierte den dreißigsten Bands der „Frankfurter Anthologie“, man feierte Hans-Ulrich Treichel und die Lyrik in all ihrer Zartheit und Hartnäckigkeit. Die Marcel Reich-Ranicki fast zweimal an diesem einen Morgen überwältigt hätte. Mehr Von Richard Kämmerlings

30.04.2007, 15:28 Uhr | Feuilleton

Das Herz, ein Stein im Adernetz Das Herz, ein Stein im Adernetz

"Der Tod beugt sich über mich", so beginnt das Zitat des schwedischen Dichters Thomas Tranströmer, das Peter Härtling seinem jüngsten Buch vorangestellt hat. Als vor einigen Jahren "Herzwand" erschien, kam der Patient mit dem Schrecken davon. Er nannte den Bericht von einer Untersuchung seines Herzens mit Hilfe eines "künstlichen Reptils", eines Katheters, "Mein Roman". Mehr

22.05.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Radio Seit 30 Jahren moderiert Peter Härtling „Literatur im Kreuzverhör“

Nein. Erfinder war Uwe Schultz, der Abteilungsleiter Kultur beim Hessischen Rundfunk. Ich moderierte damals eine Sendung im Hessischen Fernsehen, und als er mich fragte, ob ich Lust auf das "Kreuzverhör" im Radio hätte, habe ich sofort ja gesagt. Mehr

14.10.2005, 19:20 Uhr | Rhein-Main

Medien Seit 30 Jahren befindet sich „Literatur im Kreuzverhör“

Seit 1975 ist der Schriftsteller Peter Härtling mit dem Ratespiel „Literatur im Kreuzverhör“ auf hr2 auf Sendung. Er betreut eine der ältesten Radiosendungen im Hessischen Rundfunk. Mehr

11.10.2005, 12:07 Uhr | Rhein-Main

Schiller in den Textschubladen Schiller in den Textschubladen

Man hört immer wieder von Eltern und Pädagogen, die Texte von Friedrich Schiller seien Kindern und Jugendlichen nicht zuzumuten. Einerseits seien sie sprachlich und inhaltlich zu fremdartig für die Generation, die den Namen Homer allenfalls mit dem Oberhaupt der Simpsons assoziiert. Andererseits ... Mehr

11.06.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Bücher Luchterhand hat eine neue Verlagsleitung

Luchterhand ist, seine Geschichte zeigt es, ein Pflänzchen mit viel Pflegebedarf. Ab 1. Januar soll Georg Reuchlein den Verlag leiten. Kann er den Verlag mit seinen pflegeintensiven Autoren quasi im Nebenerwerb führen? Mehr Von Hannes Hintermeier

15.07.2004, 20:02 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z