Orchester: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Orchester

  2 3 4 5  
   
Sortieren nach

Sir Simon Rattle im Interview Orchester bewegen sich langsam wie tektonische Platten

Bilanz nach fünf Jahren: Sir Simon Rattle, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, äußert sich im F.A.Z-Gespräch erstmals öffentlich über Konflikte, Enttäuschungen und seine Ziele für die Zukunft. Vieles bleibt angedeutet: Ich hoffe, dass die Musik die Antwort gibt. Mehr

29.06.2007, 09:00 Uhr | Feuilleton

Hochschule Wenn der Professor an der Tuba aushilft

Jetzt nahen wieder die Abschlusskonzerte: Nicht nur künftige Profi-Musiker, auch viele Laien widmen sich an den Hochschulen der Musik. Auch Ehemalige und Dozenten finden sich in den Orchestern und Chören hiesiger Hochschulen. Mehr Von Guido Holze

18.06.2007, 20:04 Uhr | Rhein-Main

Beruf: Musiker Wo geht es hier zum Orchester?

Stundenlange Proben, kurze Mittagspausen, abendliche Auftritte: Der Musiker arbeitet, wenn andere freihaben. 250 Mal Fidelio, Einstiegsgehalt von 1380 Euro - und schwierige Dirigenten. Das muss ein Orchestermusiker ertragen. Mehr Von Martina Dreisbach

16.06.2007, 08:00 Uhr | Beruf-Chance

Erster Violinist Der Domspatz

Der Beruf ist nie langweilig, ich habe die große Orchesterliteratur gespielt. Jede Aufführung ist anders. Ein Orchester wie unseres mit 40 Mitgliedern ist familiär, jeder kennt jeden. Mehr

13.06.2007, 17:20 Uhr | Beruf-Chance

Solo-Harfenistin Nie ausruhen

Seit 1993 bin ich in Bayreuth im Orchester. Da ist auch Glück im Spiel, denn wenn eine Stelle vergeben wird, ist sie für 30 Jahre dicht. Mehr

13.06.2007, 17:16 Uhr | Beruf-Chance

Raffinesse als Rückzugsgefecht Raffinesse als Rückzugsgefecht

Es ist spät an einem Sonntagnachmittag, doch statt der Festtagsstimmung liegt etwas Schwüleres in der Luft. Im öffentlichen Park spielt ein Orchester, und die Menschen, die schon auf dem Heimweg waren, strömen den Walzertakten zu. Sie fliehen die Verdunkelung, die sie zu Haus erwartet. Denn im September 1942 wird der Londoner Himmel allnächtlich von deutschen Bombergeschwadern durchzuckt. Mehr

16.02.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Mein Urteil Verstimmte Oper

Marion K. spielt Harfe im Orchester einer Oper. Nebenbei musiziert sie in ihrer Kirchengemeinde. Das will ihr Arbeitgeber nicht so recht einsehen. Mehr Von Roland Lukas

19.01.2007, 14:34 Uhr | Beruf-Chance

Der Manager an der Pauke Der Manager an der Pauke

Ein Konzern funktioniert nicht anders als ein Sinfonieorchester. Diese These predigt der Dirigent Christian Gansch als Coach in Unternehmen, dazu hat er jetzt ein Buch geschrieben. Seine Lehre: Zu viel Harmonie schadet. Ein Orchester ist dann am besten, wenn es sich die Egoismen seiner Musiker zunutze macht, dem Diktat des Teamgeistes widersteht. Mehr

01.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Konzert Kein Näseln, kein Brummen

Beim Gastspiel des BBC Symphony Orchestra war Dvoráks berühmtes Konzert für Cello und Orchester Nr. 2 h-Moll mit dem Cellisten Heinrich Schiff ein Höhepunkt. Mehr Von Harald Budweg

10.07.2006, 21:31 Uhr | Rhein-Main

Konzert Ein Löwe ohne Tastendonner

Bravourös hat Bernd Glemser bei den Weilburger Schloßkonzerten Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 2 bewältigt. Das Publikum zeigte sich vollkommen begeistert. Mehr Von Harald Budweg

09.07.2006, 18:39 Uhr | Rhein-Main

Musik Ligetis wichtigste Werke

Zu Györgi Ligetis wichtigsten Werken gehören in seiner elektronischen Phase, die er in Köln von 1957 an einleitete, die Glissandi und Artikulation. Am bekanntesten aus dieser Zeit wurden... Mehr

12.06.2006, 18:29 Uhr | Feuilleton

München Die Liebe kommt angeflogen

Nachdem die Streichinstrumente, zurechtgewiesen von der Oboe, in die vorgeschriebene Stimmung versetzt worden waren und der Dirigent, versehen mit Vorschußapplaus, den Einsatz gegeben hatte, meditierte das Orchester über das Seelenheil. Mehr Von Roswin Finkenzeller

12.06.2006, 17:40 Uhr | Reise

Stundenweiser Horror Stundenweiser Horror

Im Hintergrund spielt "Go Away Little Girl" vom Orchester Percy Faith. "Natürlich hört niemand zu." Eine junge Frau, vermutlich Erstsemester, sitzt nachts in einem der austauschbar anonymen Restaurants der "Denny's"-Kette und liest. Eine Szene wie aus einem Bild von Hopper, wäre die Beleuchtung nicht so seelenlos, und wäre der Laden nicht fast voll besetzt. Mehr

26.04.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Paavo Järvi Der musikalische Norden

Typisch bedeutet Vorhersehbarkeit und Langeweile: Der designierte Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters will Erkki-Sven Tüür, Carl Nielsen und Jean Sibelius aufführen und die Bruckner-Tradition des Orchesters neu beleben. Mehr Von Guido Holze

08.02.2006, 20:05 Uhr | Rhein-Main

Singalong Der Star ist das Publikum

Die St. Bernhard-Kirche ist fast voll am späten Nachmittag des ersten Sonntags im neuen Jahr. Vor dem Altar sitzen vier Solisten und das Orchester. Auf dem Programm steht Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. Mehr

02.01.2006, 18:46 Uhr | Rhein-Main

Leistungsschau und Auflösung: Leistungsschau und Auflösung:

Es war ein symbolisches Ende unter den Augen des Intendanten Georges Delnon: Bei einer Sonderveranstaltung zum Jahreswechsel im dortigen Staatstheater hat sich das Philharmonische Orchester des Staatstheaters ... Mehr

02.01.2006, 17:41 Uhr | Rhein-Main

Wiener Philharmoniker Ein schöner Auftakt für 2006

Fünfzig Millionen Menschen sehen jedes Jahr die Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker. Der Dirigent Mariss Jansons über die Eigenwilligkeit des Orchesters, achthundert Mal Strauß und sein schwaches Herz. Mehr

31.12.2005, 14:54 Uhr | Feuilleton

Klassik Schleichende Prozesse der Verwandlung

Mit einer rasanten Wiedergabe der Tondichtung Tod und Verklärung von Richard Strauss haben sich die Mainzer Generalmusikdirektorin Rückwardt und das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Mainz augenzwinkernd verabschiedet. Mehr

13.12.2005, 19:42 Uhr | Rhein-Main

Berliner Philharmoniker Vertriangelt

Es ist erstaunlich, wie stumpf eines der besten Orchester der Welt klingen und wie viele Einsätze es versemmeln, verblasen und vertriangeln kann, wenn es nicht anders will. Das spürte nun auch Simone Young. Mehr Von Eleonore Büning

11.12.2005, 20:44 Uhr | Feuilleton

Musik Carignani, das Museumsorchester und drei Chöre intonieren Beethovens Missa solemnis

Unter den wegen ihrer Länge und ihres Anspruchs für den liturgischen Gebrauch unpraktikablen Konzertsaalmessen der verdämmernden Klassik gehört die Missa solemnis für vier Solostimmen, Chor und Orchester D-Dur op. Mehr

09.10.2005, 19:01 Uhr | Rhein-Main

Bei Männern, welche Liebe fühlen Bei Männern, welche Liebe fühlen

Die bei den Kronberger Cello-Festivals bewährten Mehrfach-Auftritte der Cellisten gewährleisten nicht allein Einblicke in die Vielseitigkeit der Künstler als Kammermusiker oder Solisten, mit Klavier oder Orchester; sie können mitunter auch dazu beitragen, Scharten auszuwetzen. Mehr

17.09.2005, 00:08 Uhr | Rhein-Main

Das Land der schönsten Wirklichkeiten Das Land der schönsten Wirklichkeiten

Lau ist die Abendluft, es blitzen Juwelen und schimmern Schultern, während das Orchester die Instrumente stimmt und Parfümduft herüberweht. Vor dem illuminierten Fürstenpalast von Monaco fahren immer noch Autos vor, durch das Schloßtor ... Mehr

16.09.2005, 17:54 Uhr | Reise

Wenn die Orgel zum Orchester wird: Eröffnungskonzert des "Fugato"-Festivals in der Bad Homburger Erlöserkirche Wenn die Orgel zum Orchester wird: Eröffnungskonzert des "Fugato"-Festivals in der Bad Homburger Erlöserkirche

"Musikfestspiele gibt es heute in jeder Scheune." Dieser in Fachkreisen immer häufiger zu vernehmende Satz mag leicht übertrieben anmuten. Tatsächlich jedoch veranstaltet jede Stadt, die etwas auf sich hält, ihr eigenes Festival. Mehr

04.09.2005, 17:29 Uhr | Rhein-Main

Karrieresprung Harmonie ohne Getöns

Spitzenkräfte arbeiten in perfekter Harmonie zusammen, stets im Dienste des gemeinsamen Erfolgs. Eine Utopie? Im Gespräch mit FAZ.NET erläutert der Dirigent und Musikmanager Christian Gansch, wie das in einem Orchester funktioniert. Mehr

27.05.2005, 12:37 Uhr | Wirtschaft

Konzert Wer donnert beglückender?

Spielen die Wiener nun besser als die Berliner Philharmoniker? Oder umgekehrt? In Wien kommt es zum Gipfeltreffen der beiden Orchester: Viel Spaß beim philharmonischen Super-Event! Mehr Von Eleonore Büning, Wien

10.05.2005, 11:24 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5  
Verwandte Themen
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z