Nobelpreis für Literatur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Nobelpreis für Literatur

  9 10 11
   
Sortieren nach

Rezension: Belletristik Niemand entgeht seiner Maske

Die Vertrautheit, die sich beim Lesen des Romans "Der Berg der Seele" von Gao Xingjian einstellt, ist trügerisch. Rasch meint man, auf alte Bekannte zu treffen: auf den Bewußtseinsstrom, die Auflösung des Subjekts in ungewöhnlichen grammatischen Strukturen, die Sehnsucht auch noch, der Kultur zu entkommen in einer "Authentizität", die sich jeder Beschreibung entzieht. Mehr

06.11.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Den Gläubigen auf der Spur

V. S. Naipaul: Eine islamische Reise. Deutscher Taschenbuch Verlag, Stuttgart, 1993, 609 Seiten, 24,90 Mark.Die Verleihung des diesjährigen Nobelpreises für Literatur an V. S. Naipaul spricht dafür, daß sich das Verleihungs-Komitee in Stockholm der Tiefe der gegenwärtigen Weltkrise um den Terrorismus und die Taliban in Afghanistan bewußt ist. Mehr

13.10.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis an V. S. Naipaul Sag mir, wer mein Feind ist

Ein illusionsloser Beobachter einer zerfallenden Welt wird geehrt: V. S. Naipaul erhält den Nobelpreis für Literatur. Seine unruhige Biographie machte ihn zum Weltbürger und gab ihm sein schriftstellerisches Thema: die Heimatlosigkeit. Mehr Von Renate Schostack

10.10.2001, 17:28 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung Die Nobelpreisträger für Literatur seit 1946

Der Nobelpreis für Literatur wird seit 1901 fast jährlich verliehen. In der Liste der Preisträger seit 1946 finden sich viele berühmte Namen. Mehr

09.10.2001, 14:42 Uhr | Feuilleton

Literatur Rückblick: 100 Jahre Literatur-Nobelpreis

Der Nobelpreis für Literatur feiert dieses Jahr sein 100. Jubiläum. Seine Geschichte erzählt vom Ruhm und von Skandalen. Mehr

09.10.2001, 14:26 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung Literatur-Nobelpreis bringt Ruhm und Ehre - und lässt Kassen klingeln

Die Verleihung des Literatur-Nobelpreises wird jedes Jahr auch von den Verlagen mit Spannung erwartet. Der Preisträger beschert seinem Verleger klingelnde Kassen. Mehr Von Nicola Prietze

09.10.2001, 14:25 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Meister des Apropos

Korrekt, aber leblos: Ein neues Porträt von Jean-Paul Sartre Mehr

21.06.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton
20.01.2001, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Fluß ohne Rufer

William Faulkner befährt den Mississippi / Von Paul Ingendaay Mehr

14.11.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Ein Wilder auf dem Berg der Seele

Alte Stücke, schlechte Übersetzungen: Gao Xingjian in Deutschland Mehr

18.10.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Die wilden Herzen der Senioren

Saul Bellow betrauert seinen Freund und freut sich des eigenen Lebensabends / Von Hans Ulrich Gumbrecht Mehr

17.10.2000, 12:00 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis an Gao Xingjian Zen oder Die Liebe auf Gepäckträgern

Mit der Vergabe des Literaturnobelpreises an Gao Xingjian ist der Schwedischen Akademie ein Überraschungscoup gelungen. Vor allem, weil der Autor sich nicht einmal ans Unangepasstsein angepasst hat. Mehr Von Sabine Muscat

06.10.2000, 17:18 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Ein Vorfall mit einem Hut

Yasunari Kawabatas Handtellergeschichten Mehr

27.11.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Literaturnobelpreis an Günter Grass Mit beiden Händen nach der ganzen Welt gegriffen

Die Bohème, der große Roman und das Leben einer öffentlichen Person: Wie aus einem jungen, wilden Literaten eine Person des öffentlichen Lebens wurde und warum Grass' spätere Werke den Glanz seines Frühwerks verdunkeln. Mehr Von Thomas Steinfeld

06.10.1999, 17:09 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Sisyphos zieht in den Krieg

Ein vorläufiger Abschied von Licht und Schatten: Albert Camus und sein Versuch über das Absurde in einer neuen Übersetzung Mehr

25.02.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Eingefrorene Zentauren

Immer noch nicht leicht aufzutauen: Paul Heyses Novellen Mehr

30.06.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Ostafrika - Mogadischu Nuruddin Farah: Links

Nach 20 Jahren kehrt Jeebleh nach Somalia zurück. Er erlebt, was bleibt, wenn der Staat verschwindet und die religiösen, familiären wie menschlichen Bande versagen. Mehr

24.03.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Beiläufige Sozialisation einer Bulldogge

Schwarz-weiße Balance: Nadine Gordimers frühe Erzählungen · Von Wolfgang Steuhl Mehr

17.01.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Wer schützt Böll vor den Böll-Erben?

Der arme Heinrich: Eine neue Bibliographie will alles ganz genau wissen und leistet sich haarsträubende Fehler Mehr

20.12.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Die Wiederholung

Claude Simon schreibt das Porträt eines Gedächtnisses Mehr

20.10.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Starke sittliche Wortmenschen

Ich und Du: Klaus-Michael Kodalle über die Dialogphilosophie Eberhard Grisebachs Mehr

23.01.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Reisende auf einem Bein

Am besten ohne Moral: Nadine Gordimers frühe Erzählungen Mehr

29.11.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton
  9 10 11
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z