Nobelpreis für Literatur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nobelpreis für Literatur 2017 Die vielen Gewänder des Kazuo Ishiguro

Ganz gleich, welches literarische Gewand und welche historische Epoche Kazuo Ishiguro auch wählt, die Romane dieses Schriftstellers berühren unsere Zeit in ihrem Innersten. Mehr

06.10.2017, 12:50 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Nobelpreis für Literatur

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Kommentar Herbstklassiker Schwarzbuch

Das Schwarzbuch dokumentiert anschaulich, dass das Steuergeld zu locker sitzt. Daraus kann man nur einen Schluss ziehen. Mehr Von Heike Göbel

05.10.2017, 21:44 Uhr | Wirtschaft

Literaturnobelpreis 2017 Der ausgezeichnete Kazuo Ishiguro

Die Entscheidung der Schwedischen Akademie ist eine Überraschung, aber ausgezeichnet: Mit dem zweiundsechzigjährigen Briten ist 2017 einer der klügsten und formbewusstesten Schriftsteller gewürdigt worden. Mehr Von Andreas Platthaus

05.10.2017, 14:15 Uhr | Feuilleton

Britischer Schriftsteller Literaturnobelpreis geht an Kazuo Ishiguro

Der japanischstämmige Brite Kazuo Ishiguro erhält den Nobelpreis für Literatur. Das teilte die Schwedische Akademie in Stockholm mit. Seine Romane besäßen „große emotionale Kraft“. Mehr

05.10.2017, 13:03 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis für Literatur Wer folgt auf einen Sänger und Dichter aus Amerika?

Auf der einen Seite stehen die Wettlisten, auf der anderen Spekulationen über Proporzüberlegungen der Schwedischen Akademie: Wer wird neuer Träger des Nobelpreises für Literatur? FAZ.NET gibt einen Überblick über die Favoriten. Mehr

05.10.2017, 11:45 Uhr | Feuilleton

Isaac B. Singers Geschichten Dieser Schnee ist ja eigentlich Silber

Die Kindergeschichten von Isaac B. Singer feiern das Leben in einer verlorenen Welt. Illustriert von Maurice Sendak, dessen Familie ebenfalls ostjüdische Wurzeln hat, wurden sie jetzt neu übersetzt. Mehr Von Tilman Spreckelsen

15.09.2017, 13:08 Uhr | Feuilleton

Literatur Juan Goytisolo gestorben

Mit dem Tod von Juan Goytisolo verliert Spanien einen seiner größten Autoren. Der kritische Intellektuelle galt als Mittler zwischen der westlichen und der arabischen Welt. Mehr

04.06.2017, 17:07 Uhr | Feuilleton

Ein Bob-Dylan-Abend Lagerfeuer im Preisnebel

Das Berliner Ensemble feiert mit einem schrägen Bob-Dylan-Abend den Meister. Vor lauter Ehrfurcht und Mitgefühl vergaßen seine Schöpfer Leander Haußmann und Sven Regener die entscheidende Frage. Mehr Von Irene Bazinger

29.04.2017, 20:51 Uhr | Feuilleton

Astrid-Lindgren-Preis Aus dem kleinen feinen Reingarnichts

Wolf Erlbruch hat als erster Deutscher den wichtigsten internationalen Kinderbuchpreis gewonnen. Er ist der richtige Preisträger, denn er schreibt und zeichnet fürs Kind in uns allen. Und für die ganze Welt. Mehr Von Andreas Platthaus

05.04.2017, 09:08 Uhr | Feuilleton

Geheimes Treffen Bob Dylan nimmt Literaturnobelpreis entgegen

Bob Dylan hat endlich seinen Literaturnobelpreis in Stockholm abgeholt. Monate nach der Auszeichnung nahm der Amerikaner die Auszeichnung heimlich, still und leise in Empfang. Mehr

01.04.2017, 20:35 Uhr | Feuilleton

Literatur-Nobelpreis Bob Dylan greift jetzt doch zur Medaille

Da er am Wochenende ohnehin ein Konzert in Stockholm gibt, konnte er die Einladung der Nobel-Akademie kaum ausschlagen. So kommt Bob Dylan doch noch zu seiner Medaille. Überreicht wird sie jedoch überaus diskret. Mehr

29.03.2017, 13:29 Uhr | Feuilleton

Derek Walcott ist gestorben Entweder ein Niemand oder eine Nation

Er erschloss für die Weltliteratur eine abgelegene und unbeschriebene Erfahrungswelt. 1992 erhielt er den Nobelpreis. Im Alter von 87 Jahren ist der Dichter Derek Walcott auf St. Lucia gestorben. Mehr

17.03.2017, 19:35 Uhr | Feuilleton

Lyriker und Dramatiker Literaturnobelpreisträger Derek Walcott gestorben

Der karibische Dichter Derek Walcott ist tot. Er galt als Mittler zwischen karibischem Lebensgefühl und westlicher Kulturtradition und hatte 1992 den Literaturnobelpreis erhalten. Mehr

17.03.2017, 16:55 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisträger Ivo Andrić Der Dichter der muslimischen Endzeit

Für Ivo Andrić war das Zusammenleben von Christen und Muslimen das Lebensthema, lange bevor es ein europäisches Metathema wurde. Welche Antworten hat er gefunden? Mehr Von Michael Martens

07.01.2017, 20:01 Uhr | Feuilleton

Literatur-Nobelpreis Dylan fühlt sich geehrt und lässt andere singen

Bob Dylan nimmt den Literatur-Nobelpreis nicht selbst entgegen, lässt aber immerhin eine Rede verlesen. Seine Stellvertreterin bei der Verleihung verhaspelt sich im Song. Mehr

11.12.2016, 05:26 Uhr | Feuilleton

Murakamis Essays Von der Dunkelheit des Herzens

Haruki Murakami zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern unserer Zeit. In einem Essayband gibt der Japaner Auskunft über das eigene Schreiben. Doch für Nachahmer ist daraus nichts zu lernen. Mehr Von Andreas Platthaus

02.12.2016, 15:12 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis-Feier Bob Dylan gibt auch Barack Obama einen Korb

Vier Nobelpreisträger aus Amerika sind im Weißen Haus vom Präsidenten empfangen worden. Obama hob den wichtigen Beitrag von Migranten in Amerika hervor. Alle vier Geehrten sind gebürtige Briten. Mehr

01.12.2016, 10:27 Uhr | Gesellschaft

Nobelpreisträger Bob Dylan Vielleicht kommt er ja sowieso vorbei

Schweden beweist Langmut. Erst meldet sich der frisch gekürte Nobelpreisträger wochenlang nicht, dann kann er nicht zur Preisverleihung kommen. Jetzt hofft man in Stockholm auf den Frühling. Mehr

18.11.2016, 14:20 Uhr | Feuilleton

Nicht zu erreichen „Hallo, Mr. Dylan?“

Die Schwedische Akademie erreicht den neuen Literaturnobelpreisträger einfach nicht. Wie sind wohl die Versuche abgelaufen, Bob Dylan ans Telefon zu bekommen? Wir stellen uns das in etwa so vor. Mehr Von Bertram Eisenhauer

24.10.2016, 12:17 Uhr | Gesellschaft

Bob Dylan macht sich unbeliebt „Unhöflich und arrogant“

Mit Kritik an ihrer Entscheidung, Bob Dylan den Literaturnobelpreis zu geben, hatten sie wohl gerechnet. Aber dass er sich noch immer nicht geäußert, geschweige denn bedankt hat, stört ein Mitglied der Schwedischen Akademie nun gewaltig. Mehr

22.10.2016, 07:04 Uhr | Feuilleton

Popmusik und Hochkultur Falscher Preis für den Richtigen

Die Entscheidung für Bob Dylan als Literaturnobelpreisträger soll unkonventionell und zeitgemäß wirken. In Wahrheit ist sie Ausdruck von Desinteresse, von Unsicherheit und vielleicht sogar von Arroganz. Mehr Von Tobias Rüther

17.10.2016, 15:24 Uhr | Feuilleton

Planeta-Literaturpreis Alles für dich

Viel Geld für den „Bob Dylan des spanischen Krimis“: Dolores Redondo erhält den Planeta-Preis. Gerüchte um Gemauschel gibt es wie immer auch. Mehr Von Paul Ingendaay

17.10.2016, 15:05 Uhr | Feuilleton

Watson Der Supercomputer hat schon 10.000 Mitarbeiter

Vor fünf Jahren gewann der IBM-Computer Watson spektakulär die Quizshow „Jeopardy!“. Nun hat er deutlich wichtigere Aufgaben. Mehr

17.10.2016, 14:57 Uhr | Wirtschaft

Roman Null K von Don DeLillo Treu bis ins ewige Leben

Angesichts der Unvermeidlichkeit des Sterbens bleibt nur die Hoffnung auf dessen Überwindung: Amerikas Altmeister Don DeLillo erzählt von letzten Dingen. Mehr Von Andreas Platthaus

15.10.2016, 19:41 Uhr | Feuilleton

Philip Roth Heirate mich, du Schlampe!

Wird Philip Roth beim Literatur-Nobelpreis etwa übergangen, weil seine Bücher frauenfeindlich sind? Und sind die Männer bei ihm denn besser? Über ein grundlegendes Missverständnis. Mehr Von Sarah Pines

13.10.2016, 21:48 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z