Michel Houellebecq: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Michel Houellebecq

  1 2 3 4 ... 8  
   
Sortieren nach

Wie wir Bücher lesen Zu guter Letzt

Für den britischen Autor Tim Parks ist es ein Zeichen der Anerkennung, ein gutes Buch nicht zu Ende zu lesen. Aber dadurch würde nicht nur bei Prousts Recherche die Vision des Autors verloren gehen. Mehr Von Sandra Kegel

19.10.2016, 15:28 Uhr | Feuilleton

Wolf Wondratschek „Es kann gar nicht genug Raucher geben“

Schriftsteller Wolf Wondratschek spricht über Rauchen als Lebenskunst, die Suche nach dem Unerhörten und die angebliche Schädlichkeit des gelungenen Lebens. Mehr Von Timo Frasch

16.10.2016, 08:30 Uhr | Stil

Katholische Intellektuelle Rigides Denken und frommes Lenken

Eugen Kogon, der spätere Autor des SS-Staates und einflussreiche linkskatholische Publizist, sprach vom kapitalistischen Sklavenstaat und beurteilte die Ideen einer körperschaftlich organisierten Wirtschaft positiv. Mehr Von Peter Hoeres

10.10.2016, 12:05 Uhr | Politik

Führungspersönlichkeiten Wie ein Mann zum Anführer wird

Feste Regeln, nach denen ein Mensch zum Führer einer Gruppe wird, gibt es nicht. Aber warum scharen sich Massen um jemanden wie Donald Trump? Mehr Von Friederike Haupt

03.10.2016, 12:50 Uhr | Politik

Michel Houellebecq Was uns fasziniert

Was interessiert uns so an Michel Houellebecq? In ihm siegt der Schriftsteller über den Intellektuellen – das ist großes Eindrucksmanagement! Mehr Von Jürgen Kaube

29.09.2016, 13:27 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq Nennt mich Schriftsteller

Auf dem Empfang zum Frank-Schirrmacher-Preis betont Michel Houellebecq immer wieder, kein Intellektueller zu sein - und ruft die Intellektuellen auf, ein neues Denken hervorzubringen. Mehr Von Julia Encke

28.09.2016, 08:38 Uhr | Feuilleton

Rede zum Schirrmacher-Preis Houellebecq: Ich bin ein halber Prophet

Am Montagabend hat der französische Schriftsteller Michel Houellebecq in Berlin den Frank-Schirrmacher-Preis erhalten. In seiner Dankesrede ging er der Frage nach: Wenn der Islam eine religiöse Macht ist - was sind dann wir? Mehr Von Michel Houellebecq

27.09.2016, 12:57 Uhr | Feuilleton

Rede zum Schirrmacher-Preis Houellebecq: Ich bin ein halber Prophet

Am Montagabend hat der französische Schriftsteller Michel Houellebecq in Berlin den Frank-Schirrmacher-Preis erhalten. In seiner Dankesrede widmete er sich der Frage: Wenn der Islam eine religiöse Macht ist – was sind dann wir? Mehr

26.09.2016, 23:09 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq Der Mann ist ja gar kein Linker!

Spätestens seit seinem Roman Unterwerfung ist Michel Houellebecq jedem ein Begriff. Nun verrät sein Freund und Übersetzer Gavin Bowd, was den Schriftsteller bewegt. Und seit wann er den Islam für gefährlich hält. Mehr Von Niklas Bender, Straßburg

14.09.2016, 14:39 Uhr | Feuilleton

Houllebecq gegen Le Monde Bittere Rache

Der Schriftsteller Michel Houellebecq schrieb seinem Berater, er wolle mit den Medien nichts mehr zu tun haben. Die Zeitung Le Monde nahm das in eine Geschichte auf. Das passte Houellebecq natürlich nicht. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

12.09.2016, 07:07 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Michel Houellebecq Vom Wolf stammt auch der Schoßhund ab

Sein Leben als Fotoroman: Michel Houellebecq, das Enfant terrible der französischen Literatur, inszeniert im Pariser Palais de Tokyo seine Innen- und Außenwelt. Mehr Von Jürg Altwegg, Paris

29.06.2016, 21:24 Uhr | Feuilleton

Ein Anreger und Visionär Schirrmacher-Preis für Michel Houellebecq

Lob der analytischen Tiefe und provokativen Originalität: Der zweite Träger des Schirrmacher-Preises steht fest. Es ist der französische Schriftsteller Michel Houellebecq. Mehr

16.06.2016, 15:05 Uhr | Feuilleton

Kunst und Medizin Den Menschen kann man nur mit Worten gut beschreiben

Ein Gesundheits-Check als Kunst: Warum lässt ein Autor sich von allen in den Kopf blicken? Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Michel Houellebecq und dem Mediziner Henry Perschak. Mehr Von Kolja Reichert

15.06.2016, 21:16 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq Die Krankenakte der Literaturgeschichte

Michel Houellebecqs Arzt hat zweierlei ausgeplaudert. Erstens: Es geht dem Schriftsteller gut. Zweitens: Seine beruflichen Pläne waren ursprünglich ganz andere. Mehr Von Andreas Platthaus

18.04.2016, 15:20 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq wird 60 Unlust am Leben, Angst vor dem Tod

Michel Houellebecq, der an diesem Freitag sechzig Jahre alt wird, ist reif für eine Gesamtausgabe. In jedes Detail dieser unkritischen Edition mischt sich der Schriftsteller ein – auf seine ureigene Art. Mehr Von Jürg Altwegg

26.02.2016, 10:14 Uhr | Feuilleton

Französischer Dschihadismus Wie aus dem Stigma eine Waffe wurde

Gilles Kepel gilt als der beste Kenner des Islam in Frankreich, sein neues Buch ist bereits ein Bestseller. Es beschreibt, wie der Dschihadismus in unserem Nachbarland entstand. Mehr Von Lena Bopp

16.01.2016, 14:46 Uhr | Feuilleton

Science-Fiction Hundert Jahre Übermorgen

Im Januar 1916 sah ein experimentierfreudiger und mit Lügengeschichten beschäftigter Prophet namens Hugo Gernsback sehr genau eine Literatur voraus, die nie von gestern ist: Science-Fiction. Mehr Von Dietmar Dath

02.01.2016, 13:29 Uhr | Feuilleton

Frankreich Die Le Pens nehmen die Kultur in die Zange

Schon die Kulturpolitik von Marine Le Pen ist von Einflussnahme und gezielten Kürzungen geprägt. Doch ihre Nichte Marion führt einen ideologischen Kulturkampf, in dem sie tatsächlich von „entarteter Kunst“ schwadroniert. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

10.12.2015, 07:40 Uhr | Feuilleton

Paris gedenkt der Terroropfer Die Kunst des Lebens

Es war eine epische Inszenierung: Mit einer Trauerfeier hat Paris der Toten des 13. November gedacht. Hollandes Rede war ein Aufruf zum Widerstand und eine Hommage an die Jugend. Mehr Von Jürg Altwegg

28.11.2015, 08:26 Uhr | Feuilleton

Ein Gespräch mit Mathias Énard Es gibt nicht den einen Islam

Der Schriftsteller Mathias Énard, der gerade den Prix Goncourt gewonnen hat, kennt den Orient schon lange – und so gut, dass auch der Terror sein Bild nicht erschüttern kann. Seinen neuen Roman nennt er einen Anti-Houellebecq. Ein Gespräch. Mehr Von Lena Bopp

27.11.2015, 13:15 Uhr | Feuilleton

Mit dem Zug nach Paris Es muss doch irgendwie weitergehen

Wer jetzt mit dem Zug nach Brüssel und Paris reist, hat besondere Gründe. Viele bleiben lieber daheim. Bahnhöfe sind zu Festungen geworden, die Menschen verunsichert. Eine Fahrt in die Terrorangst und zurück. Mehr Von Ursula Scheer

26.11.2015, 13:14 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq Jetzt redet er

Zu glauben, man könne Grenzen niederreißen, hält er für einen Wahn, an Frankreichs Regierung lässt Michel Houellebecq kein gutes Haar. In einem Artikel holt der Schriftsteller zur Generalabrechnung aus. Mehr Von Jürg Altwegg

19.11.2015, 20:53 Uhr | Feuilleton

Houellebecq gegen „Le Monde“ Der Dichter gerät in Rage

In seinem Roman „Unterwerfung“ beschreibt Michel Houellebecq, wie Frankreich vor dem Islam kapituliert. In „Le Monde“ ist jetzt zu lesen, wie der Literaturbetrieb vor dem Schriftsteller in die Knie geht. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

27.08.2015, 06:28 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq Die Macht des Tyrannen

Michel Houellebecq gibt diesen Sommer gern Interviews, aber nicht allen. Inzwischen wagt kaum einer, sich noch mit ihm anzulegen. Mehr Von Jürg Altwegg

19.08.2015, 11:49 Uhr | Feuilleton

Work-Life-Balance Männerjammer

Mehr, mehr! Nun klagen Männer, die alles wollen: Kinder, Sex, erfolgreiche Frauen und Karriere. Da kann ja nur der Staat helfen. Mehr Von Antje Schmelcher

24.05.2015, 15:02 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z