Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Michel Houellebecq

Yasmina Reza im Gespräch Flüchtiges Porträt einer untreuen Leserin

Yasmina Reza sagt von sich selbst: „Die Literatur hat mir nichts beigebracht, oder: sie hat mir alles beigebracht“. Im F.A.Z.-Interview spricht die Schriftstellerin über die Lektüren ihres Lebens – und eine unverständliche Algebra-Aufgabe. Mehr

12.10.2017, 14:27 Uhr | Feuilleton
Alle Artikel zu: Michel Houellebecq
1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Frankfurter Buchmesse Bücher hinter Gittern

Der französische Gastland-Pavillon präsentiert auf naturbelassenen Holzregalen Werke aus der frankophonen Welt. Ist die geschäftige Buchmesse ein geeigneter Ort, sich in einem Buch zu verlieren? Mehr Von Michael Hierholzer

11.10.2017, 14:07 Uhr | Rhein-Main

Elefantenrunde Fehler in der 24. Minute

Was mussten wir da in der Berliner Runde vernehmen: Die AfD hat ihre stärksten Zahlen unter Migranten? Das würde sogar noch Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ in den Schatten stellen. Mehr Von Simon Strauß

25.09.2017, 17:35 Uhr | Feuilleton

Frankreichs Präsident Macron will zur Frankfurter Buchmesse kommen

Die Veranstalter der Frankfurter Buchmesse werden einen so hohen wie populären Gast begrüßen können. Frankreichs Präsident wird erwartet. Frankreich ist Gastland der weltweit größten Buchmesse. Mehr

25.09.2017, 15:52 Uhr | Rhein-Main

Staatstheater Wiesbaden Im Cordanzug zum Gottesstaat

Kluge Beschränkung: Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ auf der Bühne des Staatstheaters Wiesbaden. Ovationen gibt es für das Produktionsteam, vor allem aber für den großartigen Tom Gerber. Mehr Von Matthias Bischoff

17.09.2017, 15:57 Uhr | Rhein-Main

Houellebecq über Schopenhauer Seht her, das ist mein Philosoph!

Gefühllos will die Welt betrachtet werden: Der Schriftsteller Michel Houellebecq wirbt für Arthur Schopenhauer. Doch nicht nur auf ihn hatte der Philosoph großen Einfluss. Mehr Von Helmut Mayer

26.08.2017, 20:59 Uhr | Feuilleton

Laudatio zum Börne-Preis Er erinnert an die Grenzen in uns

Der Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski erhält in der Frankfurter Paulskirche den Ludwig-Börne-Preis. Das entschied der alleinige Preisrichter Christian Berkel – und begründet es mit dieser Rede. Mehr

28.05.2017, 12:16 Uhr | Feuilleton

Macron und die Medien Französisches Frühlingsmärchen

Frankreichs Medien erzählen folgsam von Emmanuel Macrons Triumphzug an die Macht. Heimlich Regie führt eine Frau, die unsichtbar bleibt: Michèle Marchand, die „Mata Hari der Paparazzi“. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

14.05.2017, 09:07 Uhr | Feuilleton

Dritter Preisträger Jonathan Franzen erhält Schirrmacher-Preis

Den Frank-Schirrmacher-Preis bekommen Autoren, deren Werk die Gegenwart verständlich macht. In den vergangenen Jahren waren das Michel Houllebecq und Hans Magnus Enzensberger. Mehr

08.05.2017, 14:58 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq zur Wahl Von wegen Champagner

Nach Spekulationen, der bekannteste französische Schriftsteller liebäugele mit Marine Le Pen, waren viele auf dieses Bekenntnis gespannt: Michel Houellebecq sagt auf France 2, was er wählen würde, wenn er wählen ginge. Mehr Von Julia Encke

07.05.2017, 11:42 Uhr | Feuilleton

Islamismusforscher im Gespräch Dschihad als Ausweg

Der Psychoanalytiker Fethi Benslama ist einer der wichtigsten Islamismusforscher Frankreichs. Ein Gespräch über die psychischen Ursachen für Radikalisierung, Houellebecq und die Wahl. Mehr Von Karen Krüger

01.05.2017, 15:41 Uhr | Feuilleton

Emmanuel Macron Ein Uber-Mensch aus der Retorte

Das dritte Geschlecht in der französischen Politik heißt Emmanuel Macron. Er ist weder links noch rechts, aber sowohl als auch. Ist er Klon seiner Vorgänger oder Ödipus in Merkels Bett? Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

19.04.2017, 11:38 Uhr | Feuilleton

Gegenwartsliteratur Wo bleibt der neue deutsche Campusroman?

Die deutsche Gegenwartsliteratur tut sich schwer damit, realistisch vom akademischen Leben zu erzählen. In Amerika oder Frankreich geht das – warum nicht hier? Mehr Von Jan Wiele

12.03.2017, 20:18 Uhr | Feuilleton

Mayers Weltwirtschaft Stärkt den Freihandel!

Immer mehr Länder schotten sich gegen Fremde ab. Dabei wäre die Zuwanderung besser zu stoppen, wenn der Handel freier würde. Mehr Von Thomas Mayer

04.03.2017, 16:56 Uhr | Wirtschaft

Neues von Michel Houellebecq Kultfigur und Klassikerweihen

Raucher, Reaktionär, Frauenverächter und ein großer Verehrer des Philosophen Schopenhauer: In Frankreich erscheinen drei neue Bücher von und über Michel Houellebecq. Mehr Von Jürg Altwegg

24.02.2017, 20:13 Uhr | Feuilleton

Machtspiele in Frankreich Nicht abschotten!

Nie waren die Grundlagen der Demokratie so angegriffen, nie hat sich unsere Gesellschaft so verwundbar gefühlt: Frankreich muss sich auf eine schwierige Zukunft einstellen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Karine Tuil

15.02.2017, 09:17 Uhr | Feuilleton

Comicautor Alan Moore Die Vorsehung ist ein düsteres Geschäft

Dunkler Geheimnisse virtuos erzählte Spur: Mit dem Comiczyklus Providence knüpft Alan Moore, der Schöpfer von V wie Vendetta, an seine Meisterwerke an. Mehr Von Andreas Platthaus

01.01.2017, 20:03 Uhr | Feuilleton

Fraktur Das Ende ist nicht nur nah, sondern da

Doch alles hat sein Gutes: Wer einen Mutmacher wie Steinmeier hat, braucht keinen Angstmacher mehr. Mehr Von Timo Frasch

18.11.2016, 16:09 Uhr | Politik

Trumps Triumph in Frankreich Ist das der Sieg der schreienden Opas?

Was Donald Trumps Triumph für die Wahl in Frankreich bedeutet: Die Linke ist angeekelt, aber fest in ihrem Urteil. Konservative tun sich schwer mit der Deutung. Nur eine ist restlos begeistert. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

12.11.2016, 21:44 Uhr | Feuilleton

Wie wir Bücher lesen Zu guter Letzt

Für den britischen Autor Tim Parks ist es ein Zeichen der Anerkennung, ein gutes Buch nicht zu Ende zu lesen. Aber dadurch würde nicht nur bei Prousts Recherche die Vision des Autors verloren gehen. Mehr Von Sandra Kegel

19.10.2016, 15:28 Uhr | Feuilleton

Wolf Wondratschek Es kann gar nicht genug Raucher geben

Schriftsteller Wolf Wondratschek spricht über Rauchen als Lebenskunst, die Suche nach dem Unerhörten und die angebliche Schädlichkeit des gelungenen Lebens. Mehr Von Timo Frasch

16.10.2016, 08:30 Uhr | Stil

Katholische Intellektuelle Rigides Denken und frommes Lenken

Eugen Kogon, der spätere Autor des SS-Staates und einflussreiche linkskatholische Publizist, sprach vom kapitalistischen Sklavenstaat und beurteilte die Ideen einer körperschaftlich organisierten Wirtschaft positiv. Mehr Von Peter Hoeres

10.10.2016, 12:05 Uhr | Politik

Führungspersönlichkeiten Wie ein Mann zum Anführer wird

Feste Regeln, nach denen ein Mensch zum Führer einer Gruppe wird, gibt es nicht. Aber warum scharen sich Massen um jemanden wie Donald Trump? Mehr Von Friederike Haupt

03.10.2016, 12:50 Uhr | Politik

Michel Houellebecq Was uns fasziniert

Was interessiert uns so an Michel Houellebecq? In ihm siegt der Schriftsteller über den Intellektuellen – das ist großes Eindrucksmanagement! Mehr Von Jürgen Kaube

29.09.2016, 13:27 Uhr | Feuilleton

Michel Houellebecq Nennt mich Schriftsteller

Auf dem Empfang zum Frank-Schirrmacher-Preis betont Michel Houellebecq immer wieder, kein Intellektueller zu sein - und ruft die Intellektuellen auf, ein neues Denken hervorzubringen. Mehr Von Julia Encke

28.09.2016, 08:38 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z