Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Michael Mann

Alle Artikel zu: Michael Mann
  1 2
   
Sortieren nach

Heiße Doktor, Professor gar Heiße Doktor, Professor gar

Es ist nicht einfach, der Lieblingsenkel Thomas Manns zu sein. Einem solchen müssen sich doch alle Türen geöffnet haben, denkt das Vorurteil. Aber was es bedeutet, von wortmächtigen Mustern ausweglos umstellt zu sein, wird gewöhnlich nicht bedacht. Das Leben wird zur Flucht. Frido Mann stand immer unter Beobachtung. Mehr

21.04.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Drehbuchstreik Was Komiker wert sind, zeigt sich jetzt

Im Hollywood-Streik wollen Autoren und Produzenten wieder verhandeln. Dem Fernsehen ist schon die Luft ausgegangen. Der Druck wächst: Weihnachten ohne aktuelle Shows - das wäre für alle eine Katastrophe. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

21.11.2007, 10:54 Uhr | Feuilleton

Echo Echo

Da ist die kleine Seejungfrau wieder und da Hetaera Esmeralda, der Glasflügler, hier Kaisersaschern und jener Bordellbesuch mitsamt geheimnisvoll-schicksalhafter syphilitischer Ansteckung, ich sehe die funkensprühende Münchner Straßenbahn wieder und die Abtsstube auf dem Hof der Schweigestills, folge wieder den Vorlesungen des Privatdozenten Eberhard Schleppfuß und dann auch Mr. Mehr

07.10.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Biographie Der Stil des Ethnologen

Das Kino verdankt dem Regisseur Michael Mann Filme wie Der letzte Mohikaner, Heat und Collateral. Doch seine Liebe gilt der Unmittelbarkeit des Fernsehens, für das er unter anderem die Serie Miami Vice produzierte. Jetzt ist seine Biographie erschienen. Mehr Von Verena Lueken

21.12.2006, 15:13 Uhr | Feuilleton

Der Stil des Ethnologen Der Stil des Ethnologen

Es ist noch nicht lange her, da konnte man mit Recht beklagen, daß Michael Mann einer der am schändlichsten unterschätzten Regisseure sei, die in Hollywood Filme drehten, und das, obwohl doch schon bei seiner Thomas-Harris-Verfilmung "Blutmond/Roter Drache" (1986) oder spätestens beim "Letzten Mohikaner" ... Mehr

21.12.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Filmkritik Denn sie wissen, was sie tun

Schon der Fernsehserie hatte er als Produzent das unverwechselbare visuelle Design verliehen. Heute ist Michael Mann so nah am Puls der Zeit wie kein anderer Filmregisseur. Miami Vice ist mehr als eine Hommage an die Achtziger. Mehr Von Verena Lueken

24.08.2006, 08:21 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Mal eben auf einen Mojito nach Kuba

Im Harz kämpfen junge Männer noch mit Kettensägen, aber Miami Vice geht mit der Zeit: Sonny und Rico tauschen Krokodil und weiße Anzüge gegen Armani und Ziegenbärtchen. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Jürgen Vogel gibt Einblicke in die düstere Seele eines Ex-Knackis. Mehr

22.08.2006, 10:00 Uhr | Feuilleton

Tierseuche Vogelgrippe in der Türkei: Tote und neue Verdachtsfälle

Im Osten der Türkei sind zwei Jugendliche an der Vogelgrippe gestorben. Es sind die ersten Vogelgrippe-Toten außerhalb Südostasiens. Angesichts weitere Verdachtsfälle sandte die EU Veterinäre in die Türkei. Mehr

05.01.2006, 13:56 Uhr | Gesellschaft

Der Fondsmarkt Kontrolle der Kontrolleure

Angesichts einer immer größer und kleinteiliger werdenden Palette von Fonds wird es immer schwieriger, für einen gegebenen Anlaß den besten Fonds herauszupicken - kein Wunder, daß das Geschäft der Ratingagenturen brummt. Mehr Von Hanno Beck

06.06.2005, 17:13 Uhr | Finanzen

Also jetzt mal ein bißchen Leidenschaft hier! Also jetzt mal ein bißchen Leidenschaft hier!

Es ist der 13. August 1955. Marcel Reich-Ranicki sitzt im polnischen Seebad Ustka in einem Strandkorb und liest Goethe-Gedichte. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, die Ostsee liegt ruhig und weit und schön vor ihm. Da kommt ein blondes, junges Mädchen im blauen Rock mit zwei Kuverts in der Hand über den Strand zu ihm gelaufen. Mehr

29.05.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton

Marcel Reich-Ranicki Also jetzt mal ein bißchen Leidenschaft hier!

Deutschlands berühmtester Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki wird 85 Jahre alt. Zu seinem Geburtstag erscheint sein Hauptwerk in einer erweiterten Ausgabe. Mehr Von Volker Weidermann

28.05.2005, 19:25 Uhr | Feuilleton

Klimaanalyse Zufall oder Zwangsläufigkeit

Hockeyschläger im Zwielicht: Die schon berühmte Klimakurve spiegelt den starken Anstieg der Lufttemperatur über der Nordhalbkugel im vergangenen Jahrhundert wieder. Jetzt ist die Kurve erneut in Kritik geraten. Mehr Von Horst Rademacher

18.03.2005, 14:52 Uhr | Wissen

Mini-Fonds Anlegern drohen neue Fondsschließungen

Für viele Besitzer von Investmentfonds könnte es in den kommenden Monaten ungemütlich werden: Angesichts der niedrigen Volumina vieler deutscher Produkte erwarten Marktbeobachter zahlreiche Schließungen. Mehr

24.02.2005, 21:31 Uhr | Finanzen

Oscars 2005 Der Untergang nominiert - Aviator großer Favorit

Martin Scorseses Aviator ist großer Favorit im Rennen um die diesjährigen Oscars. Bei den am Dienstag nachmittag bekanntgegebenen Nominierungen wurde der Film elfmal berücksichtigt. Bernd Eichingers Der Untergang wurde als bester ausländischer Film nominiert. Mehr

25.01.2005, 16:20 Uhr | Feuilleton

Kino Vor aller Augen: "Anatomie einer Entführung" von Pieter Jan Brugge

Dieses Regiedebüt begnügte sich mit einem Budget von elf Millionen Dollar. Es muß nicht teuer sein, aus einem Thriller, der auch ein Beziehungsdrama ist, oder einem Beziehungsdrama, in dem ein Thriller steckt, einen Film zu machen, der die gängigen Formeln variiert. Mehr Von Peter Körte

23.12.2004, 14:18 Uhr | Feuilleton

Weltklima Die verflixte Klimakurve

Auf dem Klimagipfel in Buenos Aires wird es wieder deutlich: Die globale Erwärmung ist eines der größten Probleme der Zukunft. Wie gut, daß es da diese Kurve gibt - durch und durch wissenschaftlich und trotzdem auf den ersten Blick zu verstehen - FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

10.12.2004, 22:18 Uhr | Wissen

Kino Warten, bis es dunkel ist

Ein Interview mit dem Filmregisseur Michael Mann über seinen Film Collateral und seinen Star Tom Cruise, über die Stadt Los Angeles und die wundersame Architektur von Moçambique. Mehr

23.09.2004, 14:20 Uhr | Feuilleton

Kino Kojoten im Scheinwerferlicht: Collateral

Collateral, eine Geschichte über einen Killer, der einen Taxifahrer als Geisel nimmt, während er in einer Nacht fünf Leute töten will, ist kein schlechter Film - doch für den Regisseur Michael Mann der falsche Stoff. Mehr Von Michael Althen

23.09.2004, 06:33 Uhr | Feuilleton

Kino Kojoten im Scheinwerferlicht: "Collateral" von Michael Mann

Für einen Regisseur wie Michael Mann, der seine Helden immer bitter ernst nimmt, ist es im Grunde der falsche Stoff. Und man fragt sich, welche Nöte ihn dazu gebracht haben, seine Obsessionen an einen Plot zu verschwenden, der seinen Stilwillen immer wieder unterwandert. Mehr Von Michael Althen

21.09.2004, 15:47 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Die Nacht des Jägers

Tom Cruise als Killer, Lost in Translation-Star Scarlett Johannson als Vermeer-Modell, Ben Stiller und Jack Black als Erfinder: Die Kinofilme, die am Donnerstag starten, zeigen Stars in ungewohnten Rollen. Mehr

21.09.2004, 12:00 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele Venedig Wenn die Geister schweigen

Die wahre Liebe kommt als Überraschungsfilm: Neues von Todd Solondz, Oskar Roehler und Kim Ki-Duk in Venedig. Man sieht deutsche Stars und ein koreanisches Kinowunder. Mehr Von Michael Althen, Venedig

07.09.2004, 18:31 Uhr | Feuilleton

Fondsmarkt Immer mehr Fonds verlangen Erfolgsgebühr

Deutsche Fonds werden teurer: Immer mehr Fondsgesellschaften gehen dazu über, sich am Anlageerfolg ihrer Produkte zu beteiligen, wenn diese bestimmte Gewinnschwellen überschreiten. Das ist aber nicht unbedingt gleichbedeutend mit Gewinn. Mehr

06.07.2004, 19:05 Uhr | Finanzen

Fondskosten Fonds werden immer teurer

Die Gesamtkostenbelastung wird ständig größer. Daß deutsche Fonds billiger wirken als ausländische, könnte an den Verrechnungsmethoden zwischen Fonds und Muttergesellschaft liegen. Mehr

18.05.2004, 20:55 Uhr | Finanzen

Kill Bill, Vol. 2 Die Braut trug Schwert

Pulp und Sühne. In "Kill Bill, Vol.2" serviert Uma Thurmann ihre Rache. Quentin Tarantino zeigt erneut, was er kann: Präzise inszenieren, optisch brillieren und entspannt zitieren. Mehr Von Claudius Seidl

18.04.2004, 17:02 Uhr | Feuilleton

Patrice Chéreau Das Schönste im Kino ist die Farbe der Haut

Ein Gespräch mit dem französischen Film-, Theater- und Opernregisseur Patrice Chéreau über seinen Film Sein Bruder, über Napoleon und sein Studium der mittelhochdeutschen Sprache. Mehr

06.11.2003, 15:10 Uhr | Feuilleton
  1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z