HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Maybrit Illner

Maybritt Illner Erdogans Zorn

Europa belügt sich im Umgang mit der Türkei selbst, das hat die Debatte bei Maybrit Illner gezeigt. Selbst eine einfache Frage wollen Konservative und Linke gar nicht erst beantworten. Mehr

17.03.2017, 08:24 Uhr | Aktuell
Allgemeine Infos über Maybrit Illner

Maybrit Illner wurde am 12. Januar 1965 als Maybrit Klose in Ost-Berlin geboren. Die deutsche Journalistin, Fernsehmoderatorin und Autorin ist für ihre langjährige Tätigkeit beim ZDF bekannt.

Beginn der Karriere beim Fernsehen
Nach ihrem Journalistikstudium begann Illner ihre Karriere als Sportjournalistin im Fernsehen der DDR. Weitere Stationen auf ihrem Weg zur bekannten Moderatorin waren die Auslandsredaktion und verschiedene Sendereihen des Deutschen Fernsehfunks.

Der Wechsel zum ZDF
1992, nur wenige Jahre nach Beginn ihrer Karriere beim Fernsehen, wechselte Maybrit Illner zum Zweiten Deutschen Fernsehen und wurde Teil des Moderatorenteams des ZDF-Morgenmagazins. Die Leitung des Morgenmagazins wurde ihr 1998 vollständig übertragen. Ab Oktober 1999 übernahm sie die Leitung der Sendung „Berlin Mitte“, deren Titel einige Jahre später in „Maybrit Illner“ geändert wurde. Für ihre fernsehjournalistische Tätigkeit erhielt Illner bereits mehrere Auszeichnungen.

Hohe Einschaltquoten bei Fernsehduellen
Bereits in den Jahren 2002, 2005 und 2009 moderierte Illner die Fernsehduelle, die anlässlich der jeweiligen Bundestagswahlen zwischen dem amtierenden Bundeskanzler und dem Herausforderer organisiert wurden. Auch 2013 moderierte sie wieder das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück, teilte sich jedoch die Moderation mit Anne Will (ARD), Stefan Raab (ProSieben) und Peter Kloeppel (RTL). Die Sendung konnte an diesem Tag über 50 Prozent der Einschaltquoten für sich verzeichnen.

Alle Artikel zu: Maybrit Illner
1 2 3 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

TV-Kritik: Maybrit Illner Die große Verlogenheit in der Türkei-Politik

Europa belügt sich im Umgang mit der Türkei selbst, das hat die Debatte bei Maybrit Illner gezeigt. Selbst eine einfache Frage wollen Konservative und Linke gar nicht erst beantworten. Mehr Von Frank Lübberding

17.03.2017, 06:48 Uhr | Feuilleton

TV-Duell Merkel gegen Schulz Nimm zwei

Was der RTL-Chefredakteur Michael Wulf vorschlägt, wollen auch die anderen Sender: Zwei TV-Duelle mit Merkel und Schulz. Entscheidend dürfte aber sein, was die Bundeskanzlerin will. Mehr

14.03.2017, 18:52 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Hart aber fair Das Problem ist in Ankara zu finden

Wie reagieren Türken in Deutschland auf die Politik von Recep Tayyip Erdogan? Bei Frank Plasberg wird deutlich, dass es einigen schon lange nicht mehr um Integration geht. Mehr Von Frank Lübberding

14.03.2017, 05:43 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. Exklusiv RTL plädiert für zwei TV-Duelle mit Merkel und Schulz

Wie viele Aufeinandertreffen mit den Spitzenkandidaten von Union und SPD soll es im Fernsehen vor der Bundestagswahl geben? Der Chefredakteur von RTL, Michael Wulf, macht einen detaillierten Vorschlag. Mehr Von Michael Hanfeld

13.03.2017, 20:05 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik Maybrit Illner Das türkische Alles oder nichts!

Die Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei wachsen. Maybrit Illner versucht, die komplexe Gemengelage zu entwirren. Aber hat sie dafür die richtigen Gäste eingeladen? Mehr Von Hans Hütt

03.03.2017, 06:40 Uhr | Feuilleton

Politische Talkshows Sinnvolle Diskussion oder Propagandabühne?

Will, Plasberg, Maischberger, Illner: Politische Talkshows im Fernsehen sind umstritten. Dabei kann das Format mehr als unterhaltend sein, es kann nützlich und erkenntnisfördernd sein. Oder einfach nur schädlich. Mehr Von Martin Benninghoff

02.03.2017, 10:33 Uhr | Politik

Brief aus Istanbul Der Fall Deniz Yücel

Andere schwiegen, er aber nicht. Deswegen hält die türkische Polizei meinen Freund Deniz Yücel gefangen. Als ich festgenommen wurde, gehörte er zu denen, die auf meine Freilassung warteten. Jetzt warten wir auf ihn. Mehr Von Bülent Mumay

23.02.2017, 09:10 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Der Problemlöser ist jetzt selbst ein Problem

In der Trump-Ära sucht Europa eine neue Rolle in der Weltpolitik. Auf die Frage, wie diese aussehen könnte, gab es in der Debatte bei Illner kaum Antworten – dafür aber fromme Wünsche. Mehr Von Frank Lübberding

17.02.2017, 05:51 Uhr | Feuilleton

Fake-News als Waffe Attacke auf die Bundeswehr in Litauen

Ein Vorwurf kursiert in Litauen: Deutsche Soldaten sollen dort ein Mädchen vergewaltigt haben. Eine Falschnachricht, die vor der Münchner Sicherheitskonferenz böse Ahnungen verstärkt. Mehr Von Lorenz Hemicker, München

16.02.2017, 22:50 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Der Wahlkampf ist eröffnet

Mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat sucht die SPD nach einer Alternative zur großen Koalition. Bei Maybrit Illner wird deutlich, warum das schwierig wird – unter anderem wegen der AfD. Mehr

27.01.2017, 06:19 Uhr | Feuilleton

maybrit illner Geheimdienstexperte Schmidt-Eenboom: Trump will CIA entmachten

Der Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom zu Gast bei Maybrit Illner. Er war sich sicher: Trump mag sehr sprunghaft sein. Aber er arbeitet seit 2003 gezielt darauf hin, die CIA zu entmachten. Mehr

20.01.2017, 09:04 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Ein Momentum für Europa?

Maybrit Illners Gäste zeichneten am Vorabend der Amtseinführung Donald Trumps ein widersprüchliches Bild. Aus der neuen Ungewissheit könnten sich jedoch für Europa Chancen ergeben. Mehr Von Hans Hütt

20.01.2017, 03:44 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Missachtung geltender Gesetze

Welche Konsequenzen werden aus dem Fall des Anis Amri gezogen? Bei Maybrit Illner erweist sich die Politik als lernfähig. Doch noch immer fehlt es an der nötigen Konsequenz. Mehr Von Frank Lübberding

13.01.2017, 08:15 Uhr | Feuilleton

Innere Sicherheit Maas gesteht Behördenfehler im Fall Amri ein

Anis Amri war den deutschen Behörden bestens bekannt. Dennoch konnte er einen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin verüben. Nun hat Bundesjustizminister Maas einen Bericht über die Fehler der Behörden angekündigt. CDU-Vize Strobl fordert eine unbeschränkte Abschiebehaft. Mehr

13.01.2017, 04:06 Uhr | Politik

Suche nach Anis Amri Die Großfahndung und ihre Herausforderungen

Bei der Großfahndung nach dem Terrorverdächtigen Anis Amri hat die Bundesanwaltschaft eine der höchsten Belohnungen der Bundesrepublik ausgesetzt. Doch treffen die Ermittler auf Probleme, den Untergetauchten ausfindig zu machen. Mehr Von Jonathan Hackenbroich

22.12.2016, 18:58 Uhr | Politik

Union streitet wieder CSU setzt Merkel nach Anschlag unter Druck

Die Union streitet wieder über die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Obwohl die Umstände des Anschlags von Berlin noch unklar sind, fordert CSU-Chef Seehofer ein Umdenken bei Zuwanderung und Sicherheit. Widerspruch kommt aus dem Merkel-Lager. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

21.12.2016, 13:28 Uhr | Politik

Maybrit Illner CDU-Vize kanzelt Seehofer ab

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat bei Maybrit Illner den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) für seine Äußerungen zum Anschlag von Berlin scharf kritisiert. Mehr

21.12.2016, 10:26 Uhr | Feuilleton

Nach Todesfahrt von Berlin Fieberhafte Suche nach dem Täter

Am zweiten Tag nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin gehen die Ermittler Hunderten von Hinweisen nach. Innenminister de Maizière gibt sich zuversichtlich. Eines der Opfer hat möglicherweise noch Schlimmeres verhindert. Mehr

21.12.2016, 05:59 Uhr | Politik

TV-Kritik Maischberger/ Illner Wer kennt die allumfassende Strategie gegen den Terror?

Der Anschlag in Berlin ist Thema bei Sandra Maischberger und Maybrit Illner. Ihre Runden zeigen, dass Sicherheitspolitik und Flüchtlingsfrage weiter vermintes Gelände sind. Ein Vorgeschmack auf den Bundestagswahlkampf? Mehr Von Michael Hanfeld

21.12.2016, 01:56 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Eine Störung des politischen Systems

Der Rückblick auf das ablaufende Jahr zeigt: Wenn sie die politische Willensbildung der Wähler weiter falsch versteht, könnte die etablierte Politik noch ihr blaues Wunder erleben. Mehr Von Frank Lübberding

16.12.2016, 04:47 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik Maybrit Illner Wie werden wir die Flüchtlinge wieder los?

Politik wird in Deutschland vor allem als Verwaltungshandeln verstanden. Das zeigen Politiker aller Parteien auch bei Maybrit Illner. Doch damit findet man keine Antwort auf das, was die Bevölkerung erlebt. Mehr Von Frank Lübberding

09.12.2016, 06:39 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Was Gabriel von Hollande lernen kann

Frankreichs Präsident muss abtreten, weil er auf Fragen nach der sozialen Zukunft seines Landes keine überzeugenden Antworten hatte. Bei Maybrit Illner wird deutlich, dass das auch dem SPD-Chef zu denken geben sollte. Mehr Von Frank Lübberding

02.12.2016, 05:29 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maischberger Das Brett vor dem Kopf des jeweils Anderen

Bei Sandra Maischberger ging es um den Kampfbegriff Lügenpresse. Ob es tatsächlich einen Vertrauensverlust zwischen Bürgern und Journalisten gibt, wäre ein schönes Thema gewesen. Leider wohnten wir einer Realsatire bei. Mehr Von Michael Hanfeld

01.12.2016, 06:35 Uhr | Feuilleton

Zu Gast bei Maybrit Illner Schlimmer als die Armut ist die Demütigung

Magda Kunkel, Rentnerin aus Gießen. 48 Jahre Arbeit und 40 Jahre Beitragszahlungen ergeben für sie 630 Euro aus der gesetzlichen Rente. Frau Kunkel hat drei Kinder erzogen. Mehr

25.11.2016, 15:16 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z