Maybrit Illner: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Maybrit Illner „Jamaika“-Kompromisse nicht Verhandlungsgrundlage

SPD-Vize Manuela Schwesig zweifelt an der Zukunftsfähigkeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Schwesig sagte am Donnerstag in der ZDF-Sendung „maybrit illner“: „Dieses Land braucht Führung.“ Die Bürger vermissten jemanden, der ihnen sage, wie es in den nächsten fünf bis zehn Jahren weiter geht in Deutschland, Europa und der Welt. Mehr

08.12.2017, 08:39 Uhr | Feuilleton
Allgemeine Infos über Maybrit Illner

Maybrit Illner wurde am 12. Januar 1965 als Maybrit Klose in Ost-Berlin geboren. Die deutsche Journalistin, Fernsehmoderatorin und Autorin ist für ihre langjährige Tätigkeit beim ZDF bekannt.

Beginn der Karriere beim Fernsehen
Nach ihrem Journalistikstudium begann Illner ihre Karriere als Sportjournalistin im Fernsehen der DDR. Weitere Stationen auf ihrem Weg zur bekannten Moderatorin waren die Auslandsredaktion und verschiedene Sendereihen des Deutschen Fernsehfunks.

Der Wechsel zum ZDF
1992, nur wenige Jahre nach Beginn ihrer Karriere beim Fernsehen, wechselte Maybrit Illner zum Zweiten Deutschen Fernsehen und wurde Teil des Moderatorenteams des ZDF-Morgenmagazins. Die Leitung des Morgenmagazins wurde ihr 1998 vollständig übertragen. Ab Oktober 1999 übernahm sie die Leitung der Sendung „Berlin Mitte“, deren Titel einige Jahre später in „Maybrit Illner“ geändert wurde. Für ihre fernsehjournalistische Tätigkeit erhielt Illner bereits mehrere Auszeichnungen.

Hohe Einschaltquoten bei Fernsehduellen
Bereits in den Jahren 2002, 2005 und 2009 moderierte Illner die Fernsehduelle, die anlässlich der jeweiligen Bundestagswahlen zwischen dem amtierenden Bundeskanzler und dem Herausforderer organisiert wurden. Auch 2013 moderierte sie wieder das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück, teilte sich jedoch die Moderation mit Anne Will (ARD), Stefan Raab (ProSieben) und Peter Kloeppel (RTL). Die Sendung konnte an diesem Tag über 50 Prozent der Einschaltquoten für sich verzeichnen.

Alle Artikel zu: Maybrit Illner

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Sind die denn ins Scheitern verliebt?

Vor Sondierungen über eine neue Regierung treiben die Politiker die Preise aberwitzig in die Höhe. Doch die Lage ist ernster, als manche Gäste bei Maybrit Illner wahrhaben wollen. Mehr Von Hans Hütt

08.12.2017, 04:56 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Die Bündnislose Republik Deutschland

Keine Partei hat noch Lust auf Koalitionen. Das hat der gestrige Talk im ZDF gezeigt. Aber wie kommen wir nach dem Scheitern von Jamaika aus den zubetonierten Verhältnissen wieder heraus? Mehr Von Frank Lübberding

01.12.2017, 07:16 Uhr | Feuilleton

Regierungsbildung SPD will sich Zeit lassen

Beim mehr als zwei Stunden andauernden Treffen loten die Spitzen von Union und SPD bei Bundespräsident Steinmeier die Chancen einer Groko aus. Die Sozialdemokraten wollen sich nicht drängen lassen, die Konservativen machen Druck. Mehr

01.12.2017, 05:36 Uhr | Politik

SPD bewegt sich Große Koalition für Schulz kein Tabu mehr

Nun soll die SPD-Basis das letzte Wort über eine mögliche dritte große Koalition mit der Union haben. Dies kündigte SPD-Parteichef Martin Schulz an. Auch die Tolerierung einer von Merkel geführten Minderheitsregierung käme als Option in Frage. Mehr

24.11.2017, 10:52 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Deutsche Merkel-Rettungsgesellschaft

Die SPD hat laut Heiko Maas in der derzeitigen Regierungskrise vor allem eine Rolle inne. Der Sozialdemokrat arbeitet bei „Maybrit Illner“ das Alleinstellungsmerkmal seiner Partei heraus. Das weiß gar die politische Konkurrenz zu schätzen. Mehr Von Frank Lübberding

24.11.2017, 06:29 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Die CSU als Irrlicht

Die Jamaika-Sondierer finden nicht zusammen. Warum nur? Bei Maybrit Illner geht es um die strittigen Themen. Kompromisse sind möglich. Aber die CSU fürchtet um ihr Überleben. Das macht sie unberechenbar. Mehr Von Hans Hütt

17.11.2017, 04:53 Uhr | Feuilleton

Maybrit Illner Bernhard Mattes: Der Drache im Raum ist China

Bernhard Mattes, Präsident der amerikanischen Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany), zeigte sich besorgt über die amerikanische Außenhandelspolitik. Den Vereinigten Staaten fehle jeden Richtung. Mehr

10.11.2017, 09:44 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Kommt das chinesische Jahrhundert?

Vor einem Jahr wurde Donald Trump gewählt. Zwar ist die Welt nicht untergegangen, aber Amerika und seine Rolle haben sich verändert? Vor allem ein Gast warnt bei Maybrit Illner nachdrücklich vor den Folgen für Deutschland. Mehr Von Hans Hütt

10.11.2017, 03:45 Uhr | Feuilleton

Empörung in Polen Ursula von der Leyen sorgt für Aufregung

In einer Fernsehsendung äußert sich die deutsche Verteidigungsministerin lobend über „die junge Generation“ Polens – und löst damit einen Eklat aus. Ihr Sprecher zeigt sich angesichts der Aufregung erstaunt. Mehr

06.11.2017, 15:05 Uhr | Aktuell

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Wenn Deutschland ausfällt

Die Bundesrepublik erlebt zähe Regierungssondierungen. Kommt es zu Verwerfungen, weil der Motor Deutschland ausfällt? Oder formen sich gar neue Bündnisse für die Lösung der drängendsten Probleme? Mehr Von Hans Hütt

03.11.2017, 05:37 Uhr | Feuilleton

Bernhard Mattes Das wird wohl der neue Cheflobbyist für Autos

Der Verband der Automobilindustrie bekommt einen neuen Präsidenten. Jetzt kristallisiert sich ein Favorit für den Posten heraus. Mehr Von Georg Meck

28.10.2017, 17:31 Uhr | Wirtschaft

Kein Schritt voran Wolfgang Kubicki: „Der Soli muss abgeschafft werden“

Bei Maybrit Illner hat sich Wolfgang Kubicki für die Abschaffung des Solidaritätszuschusses ausgesprochen. Das Versprechen, das vor 20 Jahren gegeben worden ist, müsse eingehalten werden. Mehr

27.10.2017, 10:54 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Jamaika und die Jahrhundert-Themen

Die Sondierungen der Jamaika-Koalition sind in einer kritischen Phase. Das zeigt sich auch bei Maybrit Illner. Dabei könnte den Parteien eine einfache Einsicht helfen. Mehr Von Frank Lübberding

27.10.2017, 07:04 Uhr | Feuilleton

Maybritt Illner Jamaika muss ein sichtbarer Neuanfang sein

Alexander Graf Lambsdorff von der FDP betonte bei Maybrit Illner, das Finanzministerium in der gleichen Partei wie das Bundeskanzleramt zu halten, sei kein Neuanfang. Mehr

20.10.2017, 08:39 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Wo ist die Mitte?

Gestern Abend wurde deutlich, was FDP, Grünen und CSU bisher bei ihren Sondierungsgesprächen noch fehlt: Eine verbindende Idee. Die CDU kommt bekanntlich schon länger ohne Ideen aus. Mehr Von Frank Lübberding

20.10.2017, 06:37 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Verdauliche Digitalisierung

Eine Woche vor Aufnahme der Jamaika-Sondierungen treffen sich drei Unterhändler, ihre künftige Gegenspielerin und ein Joker aus der Wirtschaftsforschung. Wo sind Gemeinsamkeiten sichtbar? Wo gibt es Streit? Mehr Von Hans Hütt

13.10.2017, 03:14 Uhr | Feuilleton

„Maybrit Illner“ Dobrindt: Wählerauftrag mit Seehofer erfüllen

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat sich im innerparteilichen Streit um Horst Seehofer klar hinter den Parteichef gestellt. Seine Partei stehe vor der schwierigen Herausforderung, in Berlin eine Koalition zu schaffen, sagte Dobrindt am Donnerstag in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“. Mehr

06.10.2017, 09:12 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Jamaika oder Spanien?

Die deutsche Politik dreht sich immer noch um sich selbst. Das ist so kurz nach den Bundestagswahlen nachvollziehbar. Aber das muss ja nicht heißen, in Talkshows nur noch darüber zu reden. Mehr Von Frank Lübberding

06.10.2017, 09:09 Uhr | Feuilleton

Maybrit Illner Özdemir: „Keine Koalitionsverhandlungen im Schnelldurchgang“

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir mahnte bei den Koalitionsverhandlungen besondere Gründlichkeit an. „Stellen Sie sich vor, wir machen jetzt im Schnelldurchgang irgendwas, scheitern dann nach einem halben Jahr, und dann ist die AfD doppelt so stark“, sagte er in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“. Mehr

29.09.2017, 10:14 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Sondierungen mit Testosteron-Überschuss

Drei mögliche Minister einer wahrscheinlichen Jamaika-Koalition prallten bei Maybrit Illner aufeinander. Die Sendung zeigte: Die Verhandlungen dürften äußerst hitzig werden. Mehr Von Hans Hütt

29.09.2017, 03:30 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Countdown Das Merkel-Schulz-Paradox

Angela Merkel und Martin Schulz haben auf paradoxe Weise ein gemeinsames Problem: Ihren Wählern wird eingeredet, die Wahl sei schon gelaufen. Was sonst noch wichtig ist, lesen Sie im FAZ.NET-Countdown. Mehr Von Jasper von Altenbockum

15.09.2017, 06:37 Uhr | Politik

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Kein Klartext beim „Klartext“

Im ZDF stellt sich die Kanzlerin den kritischen Fragen der Bürger. Doch der Titel führt in die Irre. Statt Klartext und Fronten klären, löst sich alles in einer Atmosphäre allgemeinen Wohlwollens auf. Mehr Von Frank Lübberding

15.09.2017, 06:15 Uhr | Feuilleton

Jutta Ditfurth im Gespräch Die Provokation bin ich

Starres Konzept, klare Rollenverteilung: Talkshows sind kein Ort für gute Diskussionen. Warum lohnt es sich trotzdem hinzugehen? Und kann man die vorgesehene Dramaturgie durchbrechen? Mehr Von Matthias Dell

10.09.2017, 14:11 Uhr | Feuilleton

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Was beim Fernsehduell passiert

Sie zielen auf die Gunst des Publikums und versuchen doch, einander zu treffen: Das Fernsehduell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz ist eine wichtige Sache. Und wird noch wichtiger genommen. Mehr Von Axel Weidemann

01.09.2017, 12:22 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z